News Informieren Sie sich mit unseren aktuellen Nachrichten über unsere Produkte und Technologien, unser Unternehmen, unsere strategische Geschäftsentwicklung und unser nachhaltiges Engagement. Zu allen News finden Sie oben rechts auf jeder Seite Presseinformationen und Bildmaterial und können dieses bequem herunterladen.

  • Filter:
Eröffnung Solarpark Nieheim

Solarpark Nieheim wird jetzt an das Stromnetz angeschlossen

Vier Jahre nach den ersten Planungen zu dem 16 Hektar großen Solarpark in der Gemeinde Nieheim wurde er im Beisein von Vertretern der Stadt, der lokalen Politik, der Projektgesellschaft BLG, Phoenix Contact sowie dem Besitzer der Flächen Georg von Puttkammer jetzt offiziell eröffnet. Der Bau der Freiflächen-Photovoltaikanlage zwischen Himmighausen und Oeynhausen ist weitgehend abgeschlossen. Schon bald wird die Anlage Strom produzieren und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Inbetriebnahme erfolgt voraussichtlich noch im Juli.
Auf dem Bild zu sehen v.r.n.l.: Dr. Dipl.-Ing. Eberhard Veit, Dirk Görlitzer, Frank Stührenberg und Dr. Frank Eisert

Frank Stührenberg übergibt Vorsitz der Geschäftsführung von Phoenix Contact an Dirk Görlitzer

Ende Dezember 2024 wird Frank Stührenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Phoenix Contact und CEO, nach 33 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand treten. Seine Nachfolge übernimmt Dirk Görlitzer, seit 2020 Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO). Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, teilen sich Frank Stührenberg und Dirk Görlitzer bereits ab dem 1. Juli den Vorsitz der Geschäftsführung. Auch in Zukunft wird Frank Stührenberg der Phoenix Contact-Gruppe als Aufsichtsratsvorsitzender der neu gegründeten Phoenix Contact E-Mobility Holding SE verbunden bleiben.
GIT SICHERHEIT AWARD 2025 FINALIST – IO-Link-Safety-Master von Phoenix Contact

IO-Link-Safety-Master von Phoenix Contact ist Finalist des GIT Sicherheit Award 2025 – jetzt abstimmen

Mit dem IO-Link-Safety-Master (AXL E PS IOLS4/4) von Phoenix Contact wird erstmals die funktionale Sicherheit in die Punkt-zu-Punkt-Verbindung von IO-Link einbezogen und ermöglicht fortan die Kommunikation mit sicheren und nicht sicheren Sensoren und Aktoren innerhalb eines Profisafe-Systems. Damit ist der IO-Link-Safety-Master Finalist des GIT Sicherheit Award 2025.
ELECTRIFYtoday: Serious Game für Lernende und Lehrende zur Energiewende

Lernen beim Spielen oder spielend lernen: Phoenix Contact stellt Serious Game zur Energiewende vor

Phoenix Contact stellt mit dem Serious Game „Electrifytoday” ein Online-Spiel vor, das Lernenden und Lehrenden Wissen zur Energiewende, die über das Zukunftsbild der All Electric Society möglich wird, vermittelt. Ziel ist die spielerische Wissensvermittlung für Auszubildende der Elektrotechnik und Mechatronik sowie für MINT-Lernende.
Phoenix Contact und Deutsche Telekom

Charge@Home: Phoenix Contact und Telekom bieten gemeinsam Ladelösung für E-Dienstfahrzeuge an

Phoenix Contact Smart Business GmbH, hundertprozentige Tochter von Phoenix Contact, und die Telekom Deutschland GmbH bündeln ihre Expertise beim Ausbau von E-Ladelösungen für Dienstwagen. Im Zentrum der Partnerschaft steht der E-Mobility-Service “Charge Repay”. Die Gesamtlösung besteht aus PreCheck und Installation durch erfahrene Technikerinnen und Techniker der Telekom sowie dem Charge Repay Service von Phoenix Contact, über den Kundinnen und Kunden die Ladekosten rechtssicher mit ihrem Arbeitgeber abrechnen können.
Virtuelle Ansicht einer digitalisierten Prozessanlage mit Messe-Logo ACHEMA 2024

Lösungen für eine nachhaltige Prozessindustrie auf der ACHEMA 2024

Die Prozessindustrie steht vor verschiedenen Herausforderungen – ob höhere Effizienz und Flexibilität in der Modularisierung, Kostenreduktion in Prozessen oder Nutzung nachhaltiger Ressourcen für den Anlagenbetrieb. Auf Basis der Entwicklung von Technologiestandards und Ansätzen der Modularisierung zeigt Phoenix Contact auf der ACHEMA in Halle 11.1, Stand A31 passende Lösungen im Hinblick auf die Energieeffizienz und CO₂-Verringerung.
Trennverstärker und Messumformer Macx Analog und Mini Analog Pro auf der Tragschiene mit Ex i-, SIL- und PL-Logo

Upgrade und neue Produktvarianten für Trennverstärker- und Messumformer Macx Analog

Die bewährte Trennverstärkerfamilie mit eigensicherem Explosionsschutz und funktionaler Sicherheit Macx Analog von Phoenix Contact wurde um einige Produktvarianten ergänzt und hat ein technologisches Upgrade erfahren. Die Produkte sind einfach mit den 6,2-mm-Trennverstärkern und -Messumformern der Serie Mini Analog Pro kombinierbar.
Zertifikatsübergabe für die PLCnext Control auf der Hannover Messe

PLCnext Control für die sichere Kommunikation nach IEC 61850 Ed. 2.1 und IEC 62351-3 zertifiziert

PLCnext Control von Phoenix Contact ist nun auch vom DNV nach den internationalen Standards IEC 61850 Ed. 2.1 und IEC 62351-3 für eine sichere Kommunikation in Energiemanagementsystemen zertifiziert worden. Zuvor wurde die Steuerung als erste auf dem Markt mit einem der IEC 62443 4-2 SL2 entsprechenden Funktionsumfang zertifiziert.
Klemmenleisten mit den neuen Klemmen MPTD und MUTTB

Platzsparende Verdrahtung mit Miniklemmen

Phoenix Contact hat sein Produktportfolio der Miniklemmen um zwei Varianten erweitert: die neuen doppelten Miniklemmenblöcke MPTD und Mini-Doppelstockklemmen MUTTB. Diese Klemmen ermöglichen eine schnelle Montage und besonders platzsparende Verdrahtung.
Push-Lock-Anschluss trifft auf Push-Pull-Schnellverriegelung

Konfektionierbare M12-Steckverbinder mit Push-Pull-Schnellverriegelung und Push-Lock-Anschluss

Zu den bewährten Vorteilen der M12-Steckverbinder gehören die industrietaugliche Robustheit und die kompakten Abmessungen. Phoenix Contact erweitert diese Stärken mit einer einfachen, werkzeuglosen Handhabung. Durch die Push-Pull-Schnellverriegelung und den Push-Lock-Leiteranschluss erfolgt die Konfektionierung und Installation mühelos und zuverlässig.
DC-Ladekabel Typ 2 der neuen Generation

CCS-Ladekabel Typ 2 im neuen Gehäuse-Design – robust, wartungsfreundlich und durchdacht

Die neue Generation der bewährten CCS-Ladestecker CHARX connect standard von Phoenix Contact eignet sich für den Aufbau von DC-Ladestationen und deckt den mittleren Leistungsbereich von 150 bis 250 kW (150 bis 250 A/1.000 V) ab. Im neuen Gehäuse-Design bietet die Produktfamilie viele Verbesserungen in Bezug auf Robustheit, Sicherheit, Abrechnung und Wartung.
Smarte und sichere Fertigung

Kostenfreie Expertenvorträge: „Meine Produktion – Smart – Sicher – Sichtbar“

Eine verlängerte Verwendungsdauer von bewährten Maschinen und deren Vernetzung kann Datentransparenz erzeugen und zu höherer Effizienz führen. Die Roadshow-Reihe 2024 von Phoenix Contact bietet kostenfreie Vorträge von Expertinnen und Experten an zehn verschiedenen Standorten in Deutschland an, die wertvolle Einblicke und Inspiration für die eigene Produktion geben.
Schwerer Steckverbinder mit Push-in-Kontakteinsätzen

Push-in-Kontakteinsätze für schwere Steckverbinder zur Leistungsübertragung

Push-in-Kontakteinsätze für modulare schwere Steckverbinder Heavycon von Phoenix Contact ermöglichen den einfachen und werkzeuglosen Leiteranschluss. Die neuen Kontakteinsätze für Hochstromanwendungen übertragen zuverlässig Ströme bis 100 A.
Mobiler Thermotransfer-Kartendrucker THERMOMARK PRIME 2.0

Mobiler Thermotransferdrucker für vielseitige Kennzeichnungslösungen

Der mobile Thermotransferdrucker Thermomark Prime 2.0 von Phoenix Contact ist vielseitig einsetzbar. Das kompakte Gerät eignet sich sowohl für den zentralen Einsatz in einer Markierungszelle als auch für die Kennzeichnungserstellung direkt im Applikationsumfeld. Dies ermöglicht eine effiziente und flexible Gestaltung von Arbeitsabläufen und bietet vor allem in weitläufigen Anlagen einen großen Vorteil.
Leiterbremse zur Strukturierung von Leitern an Montagearbeitsplätzen

Effiziente und übersichtliche Montagearbeitsplätze

Die neue Leiterbremse clipx Wire brake von Phoenix Contact ermöglicht eine effiziente Leitervorbereitung und Verdrahtung. Um die Kabelorganisation zu optimieren und Handarbeitsplätze übersichtlicher zu gestalten, wurde sie speziell entwickelt.
RFID-Lesegerät für AC-Ladesteuerungen

RFID-Lesegerät für AC-Ladesteuerungen mit LED-Anzeige und Buzzer

Das neue RFID-Lesegerät mit konfigurierbarer LED-Anzeige und Buzzer von Phoenix Contact kommt in Verbindung mit den Ladesteuerungen CHARX control modular zum Einsatz und eignet sich für die Montage in Wallboxen oder Ladestationen.
Gruppenbild mit Dirk Görlitzer, Frank Stührenberg, Mauricio Kuri und Marco del Prete

Phoenix Contact weitet sein Produktionsnetzwerk für den nordamerikanischen Markt aus

Um den Wachstumspotenzialen des nordamerikanischen Markts gerecht zu werden, plant Phoenix Contact in Mexiko einen Neubau für die elektronische und elektromechanische Produktion. Dafür wurde bereits im Februar die Gesellschaft Phoenix Contact Production S.A. de C.V. gegründet.
Hannover Messe 2024

PLCnext Technology: Festo und Phoenix Contact schließen strategische Technologiepartnerschaft

Festo, Hersteller pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik, wird PLCnext Technology, das offene Ecosystem von Phoenix Contact für die moderne Automation, in zukünftigen intelligenten Geräten einsetzen.
WLAN-1000er-Serie mit Wi-Fi 6 (IEEE 802.11ax)

Leistungsstarke WLAN-Module mit Wi-Fi 6 (IEEE 802.11ax) für die industrielle Automatisierung

Phoenix Contact erweitert sein industrielles Netzwerkportfolio um WLAN-Client-Module gemäß dem Technologiestandard Wi-Fi 6 (IEEE 802.11ax). Die neuen Module der Serie WLAN 1000 unterstützen WLAN-Bruttodatenraten bis 2.402 MBit/s bei 160 MHz Bandbreite.
Wandlerklemmen XTVMEA 6

Moderne Messwandlerklemmen mit Push-X-Technologie

Die wichtigste Eigenschaft der neuen Messwandlerklemmen XTVMEA 6 von Phoenix Contact ist der automatisch voreilende Stromwandler-Kurzschluss. Diese "Make-Before-Break"-Funktion ermöglicht den sicheren Stromwandlerbetrieb bei allen Wartungs- und Prüfaufgaben.
CCS-Fahrzeug-Ladedosen Typ 1 und Typ 2 für das dauerhafte Laden mit 375 kW

Universelle CCS-Ladedosen – jetzt dauerhaft mit 375 kW laden

Die CCS-Fahrzeug-Ladedosen CHARX connect universal von Phoenix Contact ermöglichen jetzt auch das High Power Charging mit dauerhaft 375 kW.
Leiterplattenklemmen, Steckverbinder und Elektronikgehäuse aus biobasierten Kunststoffen

CO₂-Reduktion durch den Einsatz biobasierter Kunststoffe in der Geräteanschlusstechnik

Phoenix Contact setzt bei seinen Produkten auf einen sukzessiven Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit. Bereits heute gibt es in den Produktkategorien Leiterplattenklemmen, Steckverbinder und Elektronikgehäuse Lösungen, die aufgrund von Prozessoptimierungen und nachhaltigen Materialien deutlich verbesserte CO₂-Bilanzen aufweisen.
Trio Power-Stromversorgungen

Stromversorgung mit integriertem Geräteschutz

Die Stromversorgung Trio Power mit integriertem elektronischen Geräteschutzschalter von Phoenix Contact ist nun auch als dreiphasige Variante erhältlich.
Hochkompakte Logikmodule

Logikmodule mit einfacher Modbus/RTU-Anbindung für den dezentralen Remote I/O-Zugriff auf Prozessdaten

Mit der Vernetzung über RS-485-Modbus/RTU wird PLC logic von Phoenix Contact – eine Kombination aus Schaltgerät und Steuerung – einfach und sicher in übergeordnete Automatisierungssysteme integriert. Ein dezentraler Zugriff auf die Prozessdaten von PLC logic zum Fernwirken sowie zur Diagnose und Visualisierung ist leicht umsetzbar und mit dem Web-based Management mühelos parametrierbar.
Hochkompakte elektronische Sicherung

Hochkompakte elektronische Sicherung

PLC-Interface von Phoenix Contact bietet die innovative Kombination aus Relais-Interface und elektronischer Sicherung (Circuit breaker) auf nur 6,2 mm Baubreite und spart so wertvollen Platz im Schaltschrank. Der Nennstrom und das Abschaltverhalten lassen sich individuell über DIP-Schalter am Gerät konfigurieren.
Produktfamilie VAL-SPP mit Schutzgeräten für den AC-Bereich und Photovoltaik

Neuer Maßstab im Überspannungsschutz: Einfach und sicher in Einbau und Betrieb

Die neuen Überspannungsschutzgeräte Valvetrab Safe Protection Plus (VAL-SPP) von Phoenix Contact bieten Überspannungsschutz mit zukunftsweisenden Installations- und Sicherheitsmerkmalen, der für eine hohe Verfügbarkeit der Anlage sorgt.
Ungekühlte GB/T-DC-Ladekabel CHARX connect standard

Ungekühlte GB/T-DC-Ladekabel mit CE-Zertifizierung für das dauerhafte Laden mit bis zu 250 kW

Mit der neuen Generation GB/T-DC-Ladekabel CHARX connect standard bietet Phoenix Contact ein CE-zertifiziertes Ladekabel nach aktuellem chinesischen GB/T-Standard 20234 für den weltweiten E-Mobility-Markt und entsprechende Applikationen an.
Thermotransfer-Rollendrucker mit Applikator THERMOMARK E.VARIO für die Markierung ganzer Klemmenleisten

Automatisierte Kennzeichnung kompletter Klemmenleisten in einem Prozessschritt

Bis zu 70 Prozent Zeitersparnis lassen sich mit dem Thermotransfer-Rollendrucker Thermomark E.Vario von Phoenix Contact erreichen. Der Applikator ist Bestandteil der neuen Thermomark E Series. Das modulare System kombiniert einen leistungsstarken Thermotransfer-Rollendrucker mit vier unterschiedlichen Applikatoren.
Leiter mit dem Abisolierautomaten E.Fox S 10 abisolieren

Abisolierautomat für die effiziente Leitervorbereitung

Mit dem neuen Abisolierautomaten E.Fox S 10 von Phoenix Contact werden Leiter einfach und effizient bei gleichbleibend hochwertigen Ergebnissen abisoliert. Seine speziellen V-Messer decken einen Querschnittsbereich von 0,08 bis 10 mm² ab. Mit dem optional erhältlichen Flachmesser verarbeitet er Flachbandkabel bis zu einer Breite von 7,6 mm.
Single Pair Ethernet System Alliance auf der Hannover Messe und Logo

Single Pair Ethernet System Alliance erneut mit eigenem Stand auf der Hannover Messe

Mit der Hannover Messe steht im April wieder das international wichtigste Event für alle Technologien rund um die industrielle Transformation an.
REG-Switches für die Gebäudeautomatisierung

Unmanaged Switches für die Gebäudeautomatisierung

Auf der diesjährigen Messe Light + Building in Frankfurt stellte Phoenix Contact erstmalig seine neue Baureihe der Unmanaged REG-Switches für die Gebäudeautomatisierung vor. Aufgrund ihres REG-Formats sind die Komponenten speziell für die Nutzung im Gebäudeinstallationsverteiler ausgelegt.
Leiteranschluss XT-Reihenklemmen

Viel Zeit sparen mit der Push-X-Technologie

Die neue Push-X-Technologie von Phoenix Contact beschleunigt Verdrahtungsprozesse und steigert die Effizienz. Geeignet ist das System für alle Leiterarten, egal ob starr oder flexibel, ob mit oder ohne Aderendhülse.
Board-to-Board-Steckverbinder der Serie FS 0,635

Floating und High-Speed einzigartig kombiniert

Der neue Board-to-Board-Steckverbinder der Serie FS 0,635 mit Floating-Funktionalität von Phoenix Contact bietet einen hohen Toleranzausgleich von ±0,7 mm in x- und y- Richtung. Bei einem Raster von 0,635 mm ist diese Toleranz größer als das Raster selbst. In Z-Richtung ist zusätzlich eine Stecktoleranz von 0,6 mm möglich.
Y- und H-Verteiler aus dem IPD-Installationssystem

Energie einfach und werkzeuglos verteilen mit Installationsverteilern

Das IPD-Installationssystem von Phoenix Contact ist eine zuverlässige und komfortable Lösung für Energieverteilungen, selbst in schwierigen Einbausituationen. Durch die Push-in Technology und die Bajonettschnellverriegelung ermöglicht das System die sichere und werkzeuglose Installation von Steckverbindern, Wanddurchführungen und Verteilern.
Caparoc-System aus Einspeisemodul mit EtherNet/IP™-Kommunikationsschnittstelle und unterschiedlichen Geräteschutzschalter-Modulen

Elektronisches Geräteschutzschalter-System: Kommunizieren über EtherNet/IP™

Mehr Einsatzmöglichkeiten für das Geräteschutzschalter-System Caparoc von Phoenix Contact: Durch das neue Einspeisemodul mit EtherNet/IP™-Schnittstelle ist das System in weiteren Kommunikationssystemen einsetzbar.
Outdoor-Gehäuse OCS

Großvolumige Outdoor-Gehäuse für den zuverlässigen Betrieb autarker Gerätesysteme

Mit der neuen Generation der Outdoor-Gehäuse OCS erweitert Phoenix Contact sein Portfolio von Feldgehäusen. Die drei neuen, größeren Gehäusevarianten erleichtern den Einbau von mehreren Elektronikkomponenten in einem Gehäuse.
Push-in-Leiterplattenklemme SPT 35/..-H

Push-in-Leiterplattenklemmen für Leistungselektronik bis 125 A

Die Leiterplattenklemme SPT 35 von Phoenix Contact für Ströme bis 125 A und Spannungen bis 1.000 V ist die derzeit leistungsstärkste Push-in-Leiterplattenklemme am Markt.
Leiterplatten-Steckverbinder für KNX-Automation

Push-in-Leiterplatten-Steckverbinder für KNX-Automation

Mit der Serie PTS 0,5 erweitert Phoenix Contact sein Portfolio für die Gebäudeautomatisierung um kompakte Leiterplatten-Steckverbinder für die KNX-Kommunikation. J-Y(ST)Y-Installationsleitungen (0,6 mm und 0,8 mm) können über den Push-in-Anschluss werkzeuglos und zeitsparend angeschlossen werden.
Präsentation der Projektergebnisse "AutoS²" bei der Veranstaltung "it´s Showtime"

Auf dem Weg zur intelligenten Maschinensicherheit: Projektkonsortium aus OWL beendet Projekt „AutoS²“ erfolgreich

Das Projektkonsortium it´s OWL, in dem Phoenix Contact zusammen mit dem Fraunhofer Institut und weiteren Unternehmen tätig war, schließt das gemeinsame Forschungsprojekt zur Automatisierung von Gefährdungs- und Risikobewertungen erfolgreich ab.
Sicheres IO-Modul

Erweiterung des Safety-Portfolios – Sichere IO-Module für Failsafe over Ethercat

Zur Umsetzung eines sicheren Systems bietet Phoenix Contact zwei neue Safety-IO-Module für Safety over Ethercat (FSoE) in einem kompakten Design.
Steckverbinder für den Motoranschluss von Jalousien, Rollläden und Markisen

Steckverbinder für den Motoranschluss von Jalousien, Rollläden und Markisen

Die konfektionierbaren Installationssteckverbinder QPD STAK 3 und QPD STAS 3 von Phoenix Contact erleichtern die Elektroinstallation. Sie wurden speziell für den Motoranschluss von Jalousien, Rollläden und Markisen entwickelt.
Steckverbinder PC 6

Neue Steckverbinder der Serie PC 6 mit Schraubanschluss

Das Programm der Leiterplatten-Steckverbinder für die Leistungselektronik von Phoenix Contact wird weiter ausgebaut. Mit den neuen Leiterplattensteckern PC 6 mit Schraubanschluss ist für das neue Steckgesicht mit erweitertem Berührschutz auch die klassische Anschlusstechnik erhältlich.
Steckverbinder für Tragschienen-Busverbinder

Erweiterungen für ICS- und ME-IO-Tragschienen-Busverbinder

Phoenix Contact bietet mit den Gehäuseserien ME-IO und ICS ein umfangreiches Portfolio für die Geräteentwicklung. Mit den neuen Erweiterungsartikeln für die Tragschienen-Busverbinder lässt sich noch einfacher ein Gesamtsystem aus mehreren Modulen umsetzen.
Überspannungsschutz für Telekommunikationsleitungen – DT-TELE-WM

Überspannungsschutz für VDSL-Anwendungen im Multimediafeld

Das neue Überspannungsschutzgerät DT-TELE-WM-RJ45-PT-I von Phoenix Contact eignet sich ideal zum Schutz von Telekommunikationsendgeräten.
ICS-Leiterplattenklemmen

Portfolioerweiterungen für die Elektronikgehäuse der Serie ICS

Phoenix Contact bietet mit der Gehäuseserie ICS ein vielfältiges Gehäusesystem für zukunftsorientierte Automatisierungsgeräte.
UCS-Kühlkörperlösungen

Passive Kühlkörper und Wärmespreizung für UCS-Elektronikgehäuse

Embedded Systeme und Single-Board-Computer werden immer leistungsfähiger bei gleichzeitig kompakteren Ausmaßen. Um den zuverlässigen Betrieb zu ermöglichen, sind abgestimmte Entwärmungskonzepte notwendig. Phoenix Contact bietet daher eine integrierte Kühlkörper-Wärmespreizerkombination für die Gehäuseserie Universal Case System (UCS) an.
Neues Produktetikett von Phoenix Contact

Neues Produktetikett unterstützt den automatisierten Wareneingang

Zur weiteren Optimierung der Logistikprozesse führt Phoenix Contact neue Produktetiketten ein, die den automatisierten Wareneingang und Warenausgang bei seinen Kunden vereinfachen.
LoRaWAN-Lichtsteuergerät

LoRaWAN-Lichtsteuergerät für die Straßenbeleuchtung

Das neue LoRaWAN-Lichtsteuergerät für die Straßenbeleuchtung von Phoenix Contact ermöglicht einen geringeren Energieverbrauch, verlängerte Lebensdauer und reduzierten Wartungsbedarf der Leuchten.
STEP POWER-Stromversorgungen mit USB-Anschluss

Stromversorgung für die Gebäudeautomation: Versorgen und aufladen über USB

Die Stromversorgungen Step Power von Phoenix Contact sind auf die Bedürfnisse der modernen Gebäudeautomation abgestimmt. Über den USB-Anschluss versorgen sie sowohl Smart Meter Gateways, Raspberry Pis und weitere Smart Home-Komponenten. Zudem können sie auch zur schnellen Aufladung von mobilen Endgeräten und weiterer 5-V-Verbraucher genutzt werden.
Trio Power-Stromversorgungen

Stromversorgungen für extreme Umgebungsbedingungen

Die neue Stromversorgung Trio Power der dritten Generation ist nun erstmals mit einer Schutzlackierung auf der Leiterplatte erhältlich. Dies ermöglicht den zuverlässigen Einsatz auch unter extremen Umgebungsbedingungen.
Drei einkanalige Geräteschutzschalter PTCB für 48-V-Anwendungen untereinander gebrückt

Elektronischer Geräteschutz für 48-V-Verbraucher

Mit den neuen einkanaligen Geräteschutzschaltern PTCB von Phoenix Contact werden nun auch Lasten mit einer Versorgungsspannung von 48 V DC elektronisch abgesichert.
Frank Possel-Dölken, Dr. Martin Wetter, Dr. Andreas Schreiber, Dr. Axel Zein (WSCAD) bei der Urkundenübergabe auf der SPS 2023

Langjährige Erfolgsgeschichte: Partnerschaft zwischen WSCAD und Phoenix Contact

Phoenix Contact und WSCAD sind Premium Partner. Auf der SPS 2023 übergab Dr. Axel Zein, CEO bei WSCAD GmbH, die Urkunde an Phoenix Contact. Diese Auszeichnung basiert auf der jahrelangen Zusammenarbeit im Bereich der Artikeldaten in der E-CAD-Datenbibliothek wscaduniverse.com und den Schnittstellen der WSCAD Software ELECTRIX zur Software Project complete von Phoenix Contact.
Ulrich Leidecker spricht auf der Automatisierungsmesse SPS in Nürnberg

Phoenix Contact plant umfangreiches Investitionsprogramm für mittel- bis langfristiges Wachstum

Im Rahmen der Pressekonferenz anlässlich der Automatisierungsmesse SPS in Nürnberg sprach Ulrich Leidecker, Chief Operating Officer von Phoenix Contact, über die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens, die nach zwei Jahren überdurchschnittlichen hohen Wachstum durch deutliche Rückgänge im Auftragseingang seit dem 2. Quartal 2023 gekennzeichnet ist. Aus heutiger Sicht wird Phoenix Contact das Geschäftsjahr 2023 mit einem Umsatzrückgang von etwas über zwei Prozent zum Vorjahr und einem Gesamtumsatz von 3,5 Milliarden Euro abschließen.
Grundsteinlegung für das neue E-Mobility-Werk in Lishui, China

Phoenix Contact E-Mobility expandiert weiter in China

Phoenix Contact erweitert seine E-Mobility-Produktionskapazitäten mit einem neuen Werk in Lishui, China. Dabei handelt es sich nach dem chinesischen Headquarter und einem weiteren Produktionsstandort in Nanjing um das dritte Werk der Phoenix Contact-Gruppe in China.
Safety PLC

Sicherheitsbezogene SPS für Profisafe

Die neue Sicherheitssteuerung AXC F XT SPLC 3000 von Phoenix Contact wird als linksseitiges Erweiterungsmodul an den PLCnext Controls AXC F 2152 oder AXC F 3152 betrieben. Sie ergänzt das PLCnext-Portfolio um eine leistungsstarke Safety-SPS für Profisafe-Teilnehmer in Profinet-Netzwerken. Dabei lässt sich die Sicherheitssteuerung in Applikationen bis zur Sicherheitskategorie SIL3 gemäß IEC 61508/61511 und PLe nach EN ISO 13849-1 einsetzen.
Leiterplattenklemmen für das Single Pair Ethernet

Leiterplattenklemme für das Single Pair Ethernet

Um Industrie 4.0- und IIoT-Anwendungen zu realisieren, bietet Single Pair Ethernet (SPE) eine leistungsstarke Technologie. Für eine optimale Verbindungstechnik sorgen die Leiterplattenklemmen des Programms Combicon von Phoenix Contact.
Remote-I/O-Station mit redundanten Buskopplern

Neuer redundanter Buskoppler für das Remote-I/O-System Axioline P

Mit der Produktfamilie Axioline P von Phoenix Contact können Standard- und eigensichere (Ex i) Ein-/Ausgangssignale über redundante Modbus/TCP-Buskoppler erfasst werden. In Ex-Zone 2 installiert, lassen sich die Signale der Ein-/Ausgangsmodule direkt aus den Ex-Zonen 0, 1 oder 2 anschließen.
Drei kompakte Box-PCs

Kompakte Box-PCs für anspruchsvolle Edge-Anwendungen

Die Box-PCs von Phoenix Contact eignen sich für eine Vielzahl von Automatisierungsaufgaben – von der einfachen Datenerfassung bis zu komplexen IoT- und Edge-Anwendungen. Mit der Baureihe VL3 UPC sind nun besonders kompakte Geräte für anspruchsvolle Edge-Computing-Installationen in verteilten Steuerungsschränken erhältlich.
OT-Netzwerk in einer Produktionshalle

Leistungsfähige Security-Router für OT-Netzwerke

Die Security-Router der Produktfamilie mGuard von Phoenix Contact schützen industrielle OT-Netzwerke vor unautorisierten Zugriffen durch Personen oder Schad-Software. Auf der SPS 2023 werden die neuen Varianten mit integriertem Switch FL MGUARD 2105 und FL MGUARD 4305 erstmalig vorgestellt.
Vollständiges TSN-System für KI-Applikationen

Time-Sensitive Networking (TSN) als Wegbereiter für KI

Auf der Automatisierungsmesse SPS in Nürnberg stellt Phoenix Contact erstmalig ein durchgängiges TSN-System aus Steuerung und Managed Switches für Profinet vor. Das TSN-System ermöglicht die Umsetzung von konvergenten IT/OT-Netzwerken, unter anderem für KI-Applikationen wie Machine-Learning.
Messertrennklemmen mit zwei Trennzonen

Signalverteilung kompakt und universell

Die neuen Push-in-Reihenklemmen PT 2,5-2MTB von Phoenix Contact besitzen zwei Trennzonen. Diese bieten in Verbindung mit den drei mal vorhandenen, doppelten Funktionsschächten ein breites Spektrum an Verteileranwendungen auf kleinem Raum. Im Vergleich zu einer Standardtrennklemme reduziert die kompakte PT 2,5-2MTB die Klemmenleistenlänge um die Hälfte.
Heavycon Evo Multigland in der Anwendung

Mehrfachkabelverschraubungen für maximale Flexibilität

Die Industriesteckverbinder Heavycon Evo von Phoenix Contact bieten durch die einzigartige, flexibel montierbare Kabelverschraubung mit Bajonettverschluss, eine innovative Lösung für viele Anwendungen. Die Kabelabgangsrichtung kann direkt am Montageort festgelegt und jederzeit wieder geändert werden. Neu sind die Mehrfachkabelverschraubungen für Heavycon Evo.
IPD-Installationskabel

Konfektionierte IPD-Installationsleitungen

Das Installationssystem IPD von Phoenix Contact ist komplett steckbar und ermöglicht den Anschluss von 3- und 5-poligen Kabeln. Push-Lock als werkzeuglose Verbindungstechnik bietet die zeitsparende Installation flexibler und starrer Leiter von 0,5 bis 2,5 mm².
Tragschienenadapter für die Montage vorkonfektionierter Klemmenleisten

Vereinfachte Montage von vormontierten Tragschienen

Der Tragschienenadapter Railfix von Phoenix Contact optimiert den Schaltschrankbau, da er die Montage von vollbestückten Tragschienen vereinfacht. Es ist nicht mehr notwendig, einzelne Komponenten der Klemmenleiste zu demontieren, um die Tragschiene zu montieren.
Gleichstrom-Steckverbinder mit ArcZero-Technologie

Sicherer Gleichstrom-Steckverbinder mit ArcZero-Technologie

Gleichstrom-Steckverbinder mit ArcZero-Technologie von Phoenix Contact schützen die Bedienenden sicher und zuverlässig vor dem gefährlichen Lichtbogen. Dies macht die Handhabung bei Installation und Wartung leicht: Im Wartungsfall kann ein Gerätetausch einfach unter Last erfolgen.
AC-Verteilermodul CHARX power distribute für 19"-Ladesäulen

Komfortables AC-Verteilermodul für 19“-Ladesäulen

Das neue Verteilermodul CHARX power distribute von Phoenix Contact versorgt alle Komponenten in der 19“-Ladesäule. Die ankommende AC-Netzspannung lässt sich auf bis zu fünf Leistungsmodule verteilen. Auch das Steuermodul wird mit Strom versorgt. Integrierte Schutzfunktionen sorgen für maximale Sicherheit der nachgeschalteten Module und Leitungen.
Schutzschalter TCP DC mit unterschiedlichen Nennströmen, in passenden Basiselementen gesteckt

Thermische Geräteschutzschalter TCP DC: Kompakte Plug-and-Play-Lösung

Die Geräteschutzschalter TCP DC von Phoenix Contact sind die wiedereinschaltbare Alternative für Kfz-Schmelzsicherungen. Das Portfolio bietet mit zwei Kennlinien den optimalen Überlastschutz für unterschiedliche Applikationen.
Luftbild All Electric Society Park

Zukunftsbild wird im All Electric Society Park Wirklichkeit

Entlang der Zufahrt zu Phoenix Contact am Standort in Blomberg ist auf rund 7.600 m² ein neuer Eingangsbereich entstanden.
Produktfamilie der Ethernet-Medienkonverter

Neue Generation von Ethernet-Medienkonvertern

Phoenix Contact bringt drei neue Familien von Medienkonvertern auf den Markt, die jeweils für spezifische industrielle Umgebungen und Herausforderungen entwickelt wurden.
Platzsparender 650 kW DC-Energiezähler zur manipulationssicheren Leistungsmessung bis 650 kW

Platzsparender EMpro DC-Energiezähler für eine manipulationssichere Messung und genaue Abrechnung

Der neue kompakte EMpro DC-Energiezähler von Phoenix Contact ermöglicht die platzsparende, genaue und manipulationssichere Direktmessung von Strömen und Spannungen bis zu 650 A/1000 V DC.
Intelligentes Leistungssteuermodul für 19“-Ladesäulen

Der Alleskönner im 19-Zoll-Format: DC-Ladesteuerung CHARX control integrated für Schnellladestationen

Die DC-Ladesteuerung CHARX control integrated von Phoenix Contact vereint alle Funktionen zur Steuerung und Überwachung einer 19“-Ladesäule in einem Gerät.
Mini-Doppelstockklemmen auf NS 15 Tragschiene

Platzsparende Verdrahtung mit Mini-Mehrstockklemmen

Miniklemmen eignen sich besonders für die Montage in kleinen Schalt- und Anschlusskästen oder Bedienpulten. Neu bei Phoenix Contact sind die Mini-Doppelstockklemmen MUTTB, mit denen sich eine äußerst platzsparende Verdrahtung realisieren lässt.
Fernmeldemodule überwachen Überspannungsschutz für Signalschnittstellen der Produktfamilie CLIXTRAB

Überwachung von Überspannungsschutz für Signalschnittstellen

Signalleitungen sind wie Nervenbahnen in technischen Anlagen. Darum ist es sehr wichtig, diese Anlagenteile vor Überspannungen durch Schalthandlungen oder Blitzeinschläge zu schützen. Besonders platzsparend lässt sich dieser Schutz mit den Überspannungsschutzgeräten aus der Produktfamilie Termitrab complete von Phoenix Contact realisieren.
Handy mit Signal Conditioner App und Trennverstärkern im Hintergrund

Jetzt abstimmen: Die Signal Conditioner App von Phoenix Contact ist nominiert für den Automation App Award 2023

Die Signal Conditioner App von Phoenix Contact ist nominiert für den Automation App Award 2023 in der Kategorie „Engineering & Robotik“.
Hochkompakte Trennverstärker mit Ex i und SIL 3 auf der Tragschiene mit Logo des Best of Industry Award

Jetzt abstimmen: Hochkompakte Ex i-Trennverstärker Mini Analog Pro mit SIL 3 sind Finalist beim Best of Industry Award

Die hochkompakten Ex i-Trennverstärker mit SIL 3 MINI Analog Pro haben es in der Kategorie „MSR/Prozessautomatisierung“ auf die Shortlist bei der Wahl des „Best of Industry Awards“ geschafft.
Secure Edge Box

Smartes Edge Computing powered by PLCnext Technology

Mit dem offenen Ecosystem PLCnext Technology und den Edge-Geräten EPC 1502 und EPC 1522 von Phoenix Contact erhalten die Anwender im Bereich der lokalen Datenauswertung in Greenfield- und Brownfield-Anlagen volle Flexibilität.
Stromversorgung – QUINT POWER >100 W

Stromversorgung mit höchster Funktionalität: Schutz bei extremen Umgebungen

Die neue Quint Power Plusversion von Phoenix Contact ist auch unter extremen Umgebungsbedingungen die Lösung für anspruchsvolle Anwendungen.
Thermische Darstellung eines elektrischen Geräts

Optimale Elektronikauslegung durch Thermosimulation für Geräteentwickler

Mit der Online-Thermosimulation von Phoenix Contact bieten sich neue Möglichkeiten für die geeignete Auslegung von Industrieelektronik bereits in der Entwicklungsphase.
Offizielle Übergabe der Baumusterprüfbescheinigung beim VDE e. V., Offenbach

Vom VDE offiziell bestätigt: Mit AC-Ladesteuerungen CHARX control modular eichrechtskonform laden

Mitte Juni lud das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut nach Offenbach ein – zur offiziellen Übergabe der Baumusterprüfbescheinigung für eichrechtskonformes Abrechnen nach deutschem Mess- und Eichrecht für die AC-Ladesteuerung CHARX control modular von Phoenix Contact.
Hochkompakter Trennverstärker mit Ex i und SIL 3 zwischen Daumen und Zeigefinger mit Finalisten-Logo des GIT Award 2024

Jetzt abstimmen: Hochkompakte Ex i-Trennverstärker Mini Analog Pro mit SIL 3 sind Finalist beim GIT Sicherheit Award

Die Ex i-Trennverstärker und Messumformer der bewährten 6,2-mm-Produktfamilie Mini Analog Pro wurden in der Kategorie B: „Arbeitsschutz & Ex-Schutz“ für die finale Abstimmung des GIT Sicherheit Award nominiert.
Zeitstrahl Geschichte des Überspannungsschutzes bei Phoenix Contact von 1983 bis 2023

40 Jahre Überspannungsschutz

Phoenix Contact ist einer der weltweit führenden Hersteller von Blitzstromableitern und Überspannungsschutzgeräten – und das schon seit 40 Jahren.
Board-to-Board-Steckverbinder der Serie Finepitch

Board-to-Board-Steckverbinder bis 28 GBit/s

Phoenix Contact ermöglicht mit den neuen Board-to-Board-Steckverbindern der Serie Finepitch FR, im Raster 1,27 mm, jetzt Datenraten bis 28 GBit/s.
Roter Servicestecker LPS in der Push-X-Reihenklemme XT 2,5

Stecker mit Hebel-Push-in-Technologie

Neu bei Phoenix Contact sind die Service- und Abgriffstecker mit Hebel-Push-in-Technologie.
Varianten des Leiterplatten-Steckverbinders der Serie SPC 4

Neue Leiterplatten-Steckverbinder eröffnen Gestaltungsspielräume

Die neue Leiterplatten-Steckverbinderserie SPC 4 von Phoenix Contact spart Platz und Produktionskosten durch ihr kundenorientiertes Design.
Yves Hackl, Veith Thielecke, Dr. Martin Wetter bei der Verleihung der Goldauszeichnung beim German Innovation Award 2023

Hochkompakte Ex i-Trennverstärker Mini Analog Pro mit SIL 3 gewinnen Goldauszeichnung beim German Innovation Award 2023

Der Rat der Formgebung hat die neuen Ex i-Varianten der 6,2 mm schmalen Trennverstärkerfamilie Mini Analog Pro mit SIL 3 von Phoenix Contact mit dem German Innovation Award ausgezeichnet.
Konfigurierbare Leiterplattenklemmen SPT modular

Awards: Leiterplattenklemme SPT modular gewinnt doppelt

Die Leiterplattenklemme SPT modular von Phoenix Contact konnte bei zwei Awardverleihungen die jeweiligen Jurys nachhaltig überzeugen: Bereits Ende März wurde die Produktinnovation mit dem Gold Stevie Winner beim German Stevie Awards 2023 in der Rubrik „Business Technology Solution – Fertigungslösungen“ ausgezeichnet.
Modulare AC-Ladesteckdosen CHARX connect modular

Modulare Infrastruktur-Ladedosen – mehrfach ausgezeichnetes Baukastenprinzip

Die zweifach mit Design-Preisen prämierten Typ-2-Ladedosen CHARX connect modular von Phoenix Contact ermöglichen durch ihr modulares Baukastensystem freies Kombinieren aller Komponenten – abgestimmt auf die individuellen Anforderungen einer Kundenanwendung.
Neues Axioline P-Analogmodul zum Anschluss von Vierdraht-Messumformern

Passive Analogeingänge für Vierdraht-Messumformer

Die neuen Analogeingabemodule AI8 P von Phoenix Contact bieten jeweils acht passive Kanäle zum Anschluss einer Zweidrahtverbindung zur Übertragung der Prozessgröße.
Konfigurierbare Sicherheitsmodule PSRmodular

Konfigurierbare Sicherheitsmodule für extreme Umgebungsbedingungen

Mit den konfigurierbaren Sicherheitsmodulen PSRmodular XC (eXtended Conditions) von Phoenix Contact lassen sich Anforderungen an die funktionale Sicherheit auch unter extremen Umgebungsbedingungen zuverlässig umsetzen.
TRIO POWER-Stromversorgungen

Stromversorgungen mit integriertem Geräteschutzschalter

Die 24-V-Stromversorgung Trio Power von Phoenix Contact setzt einen neuen Standard im Maschinenbau. Die Plug-and-Play-Lösung für den Schaltschrank ist optional mit integriertem elektronischen Geräteschutzschalter erhältlich.
LP-Combi-Stecker, 1- bis 15-polig und selbstkonfektionierbar

Steckbare Reihenklemmen mit System

Die steckbaren Reihenklemmen Combi von Phoenix Contact besitzen eine standardisierte Steckzone.
Varianten des Leiterplatten-Steckverbinders der Serie SPC 4

Kompakte Grundleisten der Serie PC 4 für automatisiertes Reflow-Löten

Um eine hohe Automatisierung in der Fertigung zu ermöglichen, bietet Phoenix Contact mit der Serie PC 4 eine kompakte Grundleiste.
Produktübersicht zum SPE Hybrid M12-Steckverbinder

M12-Hybridsteckverbinder für Single Pair Ethernet

Mit dem leistungsstarken M12-Hybridsteckverbinder der Serie Onepair für Single Pair Ethernet (SPE) legt Phoenix Contact die Basis für anspruchsvolle IIoT-Anwendungen und die nächste Stufe der industriellen Automatisierung.
Modulare DC-Schnellladesäule mit 19"-Ladetechnik von Phoenix Contact

DC-Ladeinfrastruktur mit 19“-Racks modular und wirtschaftlich aufbauen

Mit dem modularen CHARX-System für die 19“-Rack-Montage bietet Phoenix Contact eine Lösung zum schnellen und wirtschaftlichen Aufbau einer flächendeckenden Schnellladeinfrastruktur.
Vierstockklemmen PT 2,5-4L mit Zubehör

Mehrstockklemmen mit Push-in-Anschluss für die platzsparende Verdrahtung auf mehreren Ebenen

Phoenix Contact bietet mit den neuen Vierstockklemmen PT 2,5-4L… eine besonders kompakte Klemmenfamilie.
M12 Push-Pull-Steckverbinder für eine zuverlässige Signal- und Datenübertragung

Sicher geschirmte M12-Verkabelung mit Push-Pull-Schnellverriegelung

Die M12-Steckverbinder mit Push-Pull-Schnellverriegelung von Phoenix Contact lassen sich einfach und werkzeuglos anschließen. Die Installation ist durch die Advanced Shielding Technology sicher geschützt.
Fünf PTCB eFuse untereinander gebrückt zur schnellen und einfachen Installation

Die elektronische Feinsicherung für die Hutschiene

Mit den Geräteschutzschaltern PTCB eFuse von Phoenix Contact werden nun auch Nennströme unter 1 A elektronisch abgesichert. Features wie Statusmeldung und Rücksetzbarkeit vor Ort und aus der Ferne sorgen für Vorteile, die bisher nur beim Absichern größerer Nennströme verfügbar waren.
Axioline E

Neue I/Os für die Feldinstallation

Mit der neuen Generation der Kommunikationsmodule Axioline E erweitert Phoenix Contact sein Portfolio von I/O-Systemen für die schaltschranklose Automatisierung. Die Geräte entsprechen den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen der Feldinstallation.
Zwei Gigabit-Ethernet-Extender mit Zweidrahtleitung und Koaxialkabel

Modernisierung von Netzwerken mit Gigabit-Ethernet-Extendern

Die neuen Gigabit-Ethernet-Extender von Phoenix Contact ermöglichen High-Speed-Ethernet über beliebige Zweidrahtleitungen oder Koaxialkabel. Mit den Geräten können Reichweiten bis zu einem Kilometer realisiert werden.
Anbindung von Standard- und funktional sicheren Sensoren an die Steuerungsebene mit IO-Link Safety.

IO-Link Safety: der neue Standard

Die IO-Link-Safety-Technologie ermöglicht die sichere und durchgängige Datenübertragung von der Steuerungsebene bis zur Anbindung von sicherheitsgerichteten Sensoren und Aktoren im Feld.