Systemverkabelung für Steuerungen

Systemverkabelung für Steuerungen

Unsere Systemverkabelung für Steuerungen bietet Ihnen kompakte Lösungen zur einfachen Planung, Montage und Inbetriebnahme Ihres Automatisierungssystems. Steckbare Systemkabel und Übergabemodule garantieren Ihnen eine schnelle, sichere und fehlerfreie Verdrahtung. Retrofit-Komponenten helfen Ihnen bei der Modernisierung älterer Steuerungssysteme. Dadurch sparen Sie Zeit und reduzieren Ihre Kosten erheblich.

Mehr Informationen

Produktfamilie

Ihre Vorteile

  • Schnelle, fehlerfreie 1:1-Verbindung durch vorkonfektionierte Systemkabel
  • Vielseitig dank universell einsetzbarer Komponenten
  • Flexible Anschlüsse: Push-in-, Zugfeder- und Schraubanschlusstechnik
  • Montagefreundlich, da steckbare Komponenten
Komponenten zur Systemverkabelung

Systemverkabelung für Steuerungen: Die Komponenten im Überblick

Systemverkabelung für Steuerungen Das Produktprogramm

Ihre Applikationsanforderung entscheidet, welche Komponenten aus dem Produktprogramm eingesetzt werden können.

Bei der steuerungsspezifischen Systemverkabelung handelt es sich um ein modernes Verdrahtungskonzept, bei dem Frontadapter, Systemkabel und Module speziell aufeinander abgestimmt sind.

Im Gegensatz dazu sind universelle Module steuerungsunabhängig und eignen sich insbesondere, wenn im Schaltschrank Automatisierungskomponenten mit hochpoligen Steckverbindern vorhanden sind. Charakteristisch für diese Baugruppen ist die 1:1-Verbindung. Die Module ermöglichen einen geordneten Anschluss der Feldsignale auf Push-in-, Zugfeder- oder Schraubanschlusstechnik.

Zur Aufteilung der Steuer- oder Betriebsspannung können Sie Potenzialverteiler einsetzen, die in mehreren Ausführungen zur Verfügung stehen. Durch die unterschiedliche Anzahl an Potenzialebenen und Anschlussklemmen ist eine flexible Nutzung möglich.

Die universellen Kabel verbinden schnell und fehlerfrei Steuer- und Signalebene.
Individuelle Applikationsanforderungen lassen sich mit kundenspezifischen Produkten realisieren.