CCS-Ladedosen für Ihre Elektrofahrzeuge

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie sind Hersteller von Elektrofahrzeugen oder Systemintegrator von Ladetechnik? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Charging Inlets für Elektrofahrzeuge

Kurze Ladezeiten für Ihre E-Fahrzeuge

Mit unseren universell einsetzbaren CCS-Ladedosen CHARX connect universal bieten wir eine High Power Charging-Schnittstelle mit Ladeleistungen über 500 kW, die die Ladezeiten von Elektrofahrzeugen und mobilen Maschinen extrem verkürzt. Ergänzt um AC-Inlets und GB/T-Ladedosen entsteht ein vollständiges Portfolio für alle Regionen und Anwendungen.

Ihre Vorteile Überzeugen Sie sich von den Features und Leistungsmerkmalen der Fahrzeug-Ladedosen

Elektroauto Ladedose mit geöffneter Ladeklappe, geschützt vor Feuchtigkeit und Schmutz
Straßenbaufahrzeug wird mit High Power Charging-Ladesäule geladen
Fahrzeug-Ladedosen CHARX connect
Verschiedene Typen von Elektrofahrzeugen
Montage einer Fahrzeug-Ladedose
Elektroauto Ladedose mit geöffneter Ladeklappe, geschützt vor Feuchtigkeit und Schmutz

Dank ihres optimierten und cleveren Dichtsystems wurden unsere Fahrzeug-Ladedosen nach ISO 20653 erfolgreich getestet.

Vollumfängliche Schutzart IP6K7 und IP6K5
Das gesamte Inlet verfügt umfänglich über die Schutzarten IP6K7 und IP6K5. Es ist demnach von allen Seiten geschützt vor dem Eindringen von Staub, dem Eindringen von Wasser bis zu einer Tiefe von einem Meter, vor Spritzwasser und gegen Berührung. Das gilt sowohl für den im Fahrzeuginneren verbauten Teil als auch für den außen liegenden Frontbereich, sogar bei geöffneter Ladeklappe.

Im Frontbereich IP6K6K und IP6K9K
Zudem ist der Frontbereich gemäß der Schutzart IP6K6K und IP6K9K geschützt vor Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigung sowie dem Eindringen von Staub, sowohl bei gesteckten Schutzkappen als auch offen.

Während des Ladevorgangs
Bei gestecktem Ladestecker entspricht die Schutzart des Frontbereichs der Fahrzeug-Ladedose der des eingesteckten und verriegelten Ladesteckers, welche normativ mit IP44 vorgeschrieben ist. Der Frontbereich ist in dem Fall geschützt vor allseitigem Spritzwasser, festem Fremdkörper mit einem Durchmesser ≥1,0 mm sowie gegen den Zugang mit einem Draht.

Straßenbaufahrzeug wird mit High Power Charging-Ladesäule geladen

Die fahrzeugseitige Nutzung der High Power Charging-Technologie (HPC) zum Schnellladen von Elektrofahrzeugen jeder Art ist mit unseren CCS-Ladedosen CHARX connect universal möglich.

Dank Leitungsquerschnitten bis 120 mm² können Sie mit unseren CCS-Ladedosen Elektrofahrzeuge dauerhaft mit 375 A laden. Abhängig von weiteren Bedingungen wie z. B. der Umgebungstemperatur, Verlegungsart der Leitungen im Fahrzeug oder dem anwendungsspezifischen Ladeprofil lässt sich ihr Elektrofahrzeug im Boost Mode temporär sogar mit höheren Ladeleistungen mit über 500 kW (>500 A/1.000 V) laden.

Fahrzeug-Ladedosen CHARX connect

PTC-Kette an den AC-Kontakten (Laden mit bis zu 80 A)
Die PTC-Sensorik im AC-Bereich besteht aus einer Verkettung von Widerständen, die sich jeweils an einem Kontakt befinden. Durch die Erfassung der jeweiligen Widerstandswerte wird bei einer Grenztemperaturüberschreitung ein sicheres Abschalten ermöglicht.

Pt 1000-Sensoren an den DC-Kontakten (Laden mit bis zu 500 A)
Im DC-Bereich wird mit höheren Strömen geladen, deshalb ist eine exakte Temperaturmessung erforderlich. An beiden DC-Kontakten befindet sich ein Pt 1000-Sensor, wodurch die Temperatur sehr präzise gemessen werden kann. Auf Basis der ausgewerteten Messdaten lässt sich der angeforderte DC-Ladestrom durch das Fahrzeug dynamisch regeln. Ab einer Grenztemperatur von 90 °C am Kontakt wird das sofortige Abschalten initiiert.

Die präzise Temperatursensorik unserer Fahrzeug-Ladedosen sorgt für hohe Sicherheit beim Ladevorgang. Durch eine optimierte Anschlusstechnik zwischen den DC-Kontakten und Hochvoltleitungen wird die Erwärmung des Systems zusätzlich minimiert.

Verschiedene Typen von Elektrofahrzeugen

Die relevanten Außenabmessungen und Anschraubgeometrien der CHARX connect universal CCS- und AC-Ladedosen sind untereinander jeweils identisch. Dadurch können Sie immer den gleichen Bauraum für jedes Elektrofahrzeug und unabhängig vom Zielmarkt einplanen – vom Schiff bis zum Motorrad.

Montage einer Fahrzeug-Ladedose

Als zuverlässiger Partner erfüllen wir die hohen Qualitätsansprüche unserer Kunden aus der Automobilindustrie. Diese Kompetenzen übertragen wir nun auf alle anderen Arten von Elektrofahrzeugen. Egal, ob es sich dabei um Busse, Kehrmaschinen, Bulldozer, Bergbaufahrzeuge, Transportfahrzeuge oder um sportliche Schneemobile handelt.

Unsere Fahrzeug-Ladedosen CHARX connect universal sind konform zu den jeweiligen Normen:

  • IEC 62196
  • SAE J1772
  • GB/T 20234

Phoenix Contact E-Mobility ist zertifiziert nach IATF 16949.

Unsere Inlets CHARX connect universal verfügen über eine geprüfte, hohe Lebensdauer von über 10.000 Steckzyklen.

Die bewusst verwendeten Materialien führen zu einer hohen Produktrobustheit. CHARX connect universal eignen sich deshalb auch für Applikationen, die in sehr anspruchsvollen Umweltbedingungen eingesetzt werden, wie in Schneelandschaften, an der See, in staubigen und schlammigen Umgebungen oder Gebieten mit hoher Außentemperatur. Somit eignen sich unsere Ladeschnittstellen auch besonders gut für Off-Road-Fahrzeuge, Schiffe und mobile Maschinen.

Referenzen Beispiele von Kunden, die erfolgreich unsere CCS-Ladedosen einsetzen

Audi E-Fahrzeug mit Logo
Im Segment der reinelektrischen Premium-Automobile ist die Audi AG ein technologischer Pionier und eine der erfolgreichsten Marken in Europa. Seit 2016 beliefern wir Audi sowie weitere Marken des VW-Konzerns mit kundenspezifischen Ladedosen. (Bild: © Audi)
Normet SmartDrive-Minenfahrzeug mit Logo
Das globale Technologieunternehmen Normet mit Hauptsitz in Finnland stellt innovative, batteriebetriebene Elektrofahrzeuge für den Tunnelbau, den unterirdischen Bergbau und den offenen Tagebau her, die mit unseren CCS-Ladedosen für ultraschnelles Laden ausgestattet sind.
Designwerk-LKW mit Logo
Das Schweizer Unternehmen Designwerk Technologies AG hat sich auf die Herstellung individueller Elektro-LKW spezialisiert. Zum Schnellladen der bis zu 1.000 kWh großen Akkus in den bis zu 680 PS starken LKW werden unsere CCS-Ladedosen eingesetzt.
Ebusco-Elektrobus auf Brücke mit Logo
Der niederländische Hersteller Ebusco produziert Elektrobusse. Auch im Personenverkehr verlangt der Markt hohe Reichweiten und die Möglichkeit, unterwegs schnell aufladen zu können. Ebusco setzt daher auf unsere Fahrzeug-Ladedosen, mit denen temporär bis zu 500 kW geladen werden können.
Elektrobagger mit CCS-Fahrzeug-Ladedose von Phoenix Contact
Das Schweizer Unternehmen SUNCAR hat sich auf die Elektrifizierung von Baumaschinen und Nutzfahrzeugen spezialisiert und fertigt zudem eigene Elektrobagger. Gemeinsam mit dem deutschen Baumaschinenhersteller KTEG hat SUNCAR u. a. den E-Bagger KTEG ZE135 elektrifiziert. Als Ladeschnittstelle kommt unsere HPC-fähige CCS-Ladedose zum Einsatz.
BMW-Elektrofahrzeuge mit Logo
Die BMW Group ist einer der führenden Anbieter für Premiumelektromobilität. Um schnelles und komfortables Laden zu ermöglichen, statten wir seit 2017 die vollelektrischen Modelle der Marken BMW und MINI mit unseren Fahrzeug-Ladedosen aus. (Bild: © BMW Group)
E-Fahrzeug von Flux Mobility mit CCS-Ladeschnittstelle
Das Schweizer Unternehmen Flux Mobility entwickelt hochwertige leichte Nutzfahrzeuge mit innovativen, emissionsfreien Antriebstechnologien und elektrifiziert Spezialfahrzeuge. Dabei nutzten sie unsere CCS-Ladedosen sowie ein flexibles Plattformkonzept, das den unmittelbaren Ersatz von Dieselfahrzeugen ermöglicht.
Energica-Elektromotorrad auf Straße mit Logo
Als erster italienischer Hersteller leistungsstarker und sportlicher Elektromotorräder verbaut Energica in allen Modellen die universellen CCS-Inlets. Sie ermöglichen schnelles und sicheres Laden der Motorräder und unterstützen das Unternehmen bei seiner Mission zur emissionsfreien Mobilität.
Stard-Elektrorennwagen auf Rennstrecke mit Logo
Das Forschungs- und Entwicklungsunternehmen STARD gehört zur österreichischen Stohl-Gruppe und hat sich auf die Elektrifizierung von Motorsport-Rennwagen spezialisiert. Zum ultraschnellen Aufladen der E-Rallye-Fahrzeuge kommen unsere strahlwasser- und schmutzdichten CCS-Ladedosen zum Einsatz.
EVUM Motors aCar – Baufahrzeug mit Logo
Die bayrische EVUM Motors GmbH bietet mit dem aCar einen batterieelektrischen Transporter für den kommunalen Bereich sowie für die Land- und Forstwirtschaft. Das stabile und robuste Nutzfahrzeug ist mit unseren CCS-Ladedosen ausgestattet, die sich dank ihrer hohen IP-Schutzklasse optimal für die anspruchsvollen Einsatzfelder eignen.

Technische Merkmale der CCS-Ladedosen

Elektrobagger mit CCS-Ladedose Typ 2

CCS-Inlets optimiert für Offroad Universell einsetzbar in jeder Art von Elektrofahrzeug

In jedem Fahrzeugsektor schreitet die Elektrifizierung rasant voran – vom Pkw über Baumaschinen bis hin zu Schiffen. Kurze Ladezeiten und hohe Sicherheit sind die Voraussetzungen für den Umstieg auf Elektromobilität und werden nicht nur in der eng getakteten Logistik gefordert.
Unsere Fahrzeug-Ladedosen erfüllen beide Ansprüche: Ultraschnelles Laden mit über 500 kW unter Einhaltung hoher Sicherheits- und Qualitätsstandards. Sie sind universell einsetzbar und bereits erfolgreich in Fahrzeugen aus folgenden Sektoren im Einsatz:

EVUM Motors aCar mit Phoenix Contact CCS-Fahrzeugladedose Typ 2
  • Personen- und Gütertransport: Omnibusse, LKW, Sattelschlepper, Lieferwagen
  • Forst- und Landwirtschaft: Traktoren, Hoflader, mobile Maschinen, Transporter
  • Bauwirtschaft und Bergbau: Bagger, Radlader, Muldenkipper, Untertage-Fahrlader
  • Marine: Fähren und Motorboote
  • Schneefahrzeuge: Schneemobile, Schneeräumfahrzeuge, Raupenfahrzeuge
  • Güterlogistik: Logistikfahrzeuge auf Flughäfen, Häfen und in der Industrie
  • Städte und Kommunen: Kommunal-, Reinigungs-, Entsorgungs- und Einsatzfahrzeuge
  • Privatfahrzeuge: PKW, Motorräder, Krafträder und Wohnmobile
3D Ansicht

Alle Details in 3D

Schauen Sie sich das Produkt in größter Detailtiefe an. Durch Zoomen und Drehen lässt sich das CCS-Fahrzeug-Inlet Typ 2 von allen Winkeln aus betrachten.

CAD und technische Daten der Fahrzeug-Inlets

CCS Typ 1 Fahrzeug-Ladedose
CCS Typ 2 Fahrzeug-Ladedose
GB/T DC Inlets
AC-Ladedose Typ 1
AC-Ladedosen Typ 2
CCS Typ 1 Fahrzeug-Ladedose

Die CCS-Fahrzeug-Ladedosen Typ 1 werden in Elektrofahrzeugen und mobilen Maschinen in Nordamerika und Südkorea eingesetzt. Sie verfügen über identische Einbaumaße wie unsere CCS-Ladedosen Typ 2. Die Standardleitungslänge beträgt 2 m. Weitere Leitungslängen sind auf Anfrage möglich.

Aktuator

  • Versorgungsspannung des Verriegelungsaktuators: 12 V

Temperatursensorik

  • Pt 1000-Sensoren an den DC-Kontakten
  • PTC-Kette im AC-Bereich

DC-Leistungsklassen

  • DC-Leitungsquerschnitte: 35 mm², 70 mm², 95 mm², 120 mm²
  • Ladestrom: 125 A, 200 A, 250 A, 375 A
  • Maximaler Ladestrom: 250 A, 500 A und über 500 A
  • Maximale Ladeleistung im Boost Mode*:
    • 250 kW (250 A/1.000 V) bei DC-Leitungsquerschnitt 35 mm²
    • 500 kW (500 A/1.000 V) bei DC-Leitungsquerschnitten 70 mm² und 95 mm²
    • über 500 kW (>500 A/1.000 V) bei DC-Leitungsquerschnitt 120 mm²

AC-Leistungsklassen

  • AC-Leitungsquerschnitte: 6 mm² oder 16 mm²
  • Anzahl Phasen: 1
  • Ladestrom: 48 A oder 80 A
  • Ladeleistung: 12 kW (48 A/250 V) oder 20 kW (80 A/250 V)

*Der Boost Mode gibt die maximale Ladeleistung an, die für eine kurze Zeitspanne während des Ladevorgangs erreicht werden kann. Die mögliche Zeitspanne hängt von den Umweltbedingungen sowie der Verlegeart im Fahrzeug ab. Details finden Sie in den technischen Datenblättern, die Sie hier herunterladen können oder auf unseren Produktseiten finden.

Weitere Informationen, alle technischen Details sowie CAD und Datenblätter in verschiedenen Sprachen finden Sie auf unseren Produktseiten im eShop zum Herunterladen.

Zur Produktliste
CCS Typ 2 Fahrzeug-Ladedose

Die CCS-Fahrzeug-Ladedosen Typ 2 werden in Elektrofahrzeugen und mobilen Maschinen in Europa, Australien, Grönland, Indien, Saudi-Arabien, Südafrika, Südamerika sowie weiteren Ländern eingesetzt. Sie verfügen über identische Einbaumaße wie unsere CCS-Ladedosen Typ 1. Die Standardleitungslänge beträgt 2 m. Weitere Leitungslängen sind auf Anfrage möglich.

Aktuator

  • Versorgungsspannung des Verriegelungsaktuators: 12 V oder 24 V

Temperatursensorik

  • Pt 1000-Sensoren an den DC-Kontakten
  • PTC-Kette im AC-Bereich

DC-Leistungsklassen

  • DC-Leitungsquerschnitte: 35 mm², 70 mm², 95 mm², 120 mm²
  • Ladestrom: 125 A, 200 A, 250 A, 375 A
  • Maximaler Ladestrom: 250 A, 500 A und über 500 A
  • Maximale Ladeleistung im Boost Mode*:
    • 250 kW (250 A/1.000 V) bei DC-Leitungsquerschnitt 35 mm²
    • 500 kW (500 A/1.000 V) bei DC-Leitungsquerschnitten 70 und 95 mm²
    • über 500 kW (>500 A/1.000 V) bei DC-Leitungsquerschnitt 120 mm²

AC-Leistungsklassen

  • AC-Leitungsquerschnitte: 6 mm²
  • Anzahl Phasen: 1 oder 3
  • Ladestrom: 32 A
  • Ladeleistung: 1-phasig 8 kW (32 A/250 V) oder 3-phasig 26 kW (32 A/480 V)

*Der Boost Mode gibt die maximale Ladeleistung an, die für eine kurze Zeitspanne während des Ladevorgangs erreicht werden kann. Die mögliche Zeitspanne hängt von den Umweltbedingungen sowie der Verlegeart im Fahrzeug ab. Details finden Sie in den technischen Datenblättern, die Sie hier herunterladen können oder auf unseren Produktseiten finden.

Weitere Informationen, alle technischen Details sowie CAD und Datenblätter in verschiedenen Sprachen finden Sie auf unseren Produktseiten im eShop zum Herunterladen.

Zur Produktliste
GB/T DC Inlets

Die GB/T DC-Fahrzeug-Ladedosen werden in Elektrofahrzeugen und mobilen Maschinen in China eingesetzt. Die Standardleitungslänge beträgt 2 m. Weitere Leitungslängen sind auf Anfrage möglich.

Temperatursensorik

  • Pt 1000-Sensoren an den DC-Kontakten
  • PTC-Kette bei den AC-Ladedosen

Aktuator

  • Versorgungsspannung des Verriegelungsaktuators: 12 V

DC-Leistungsklassen

  • DC-Leitungsquerschnitte: 35 mm² und 70 mm²
  • Ladestrom: 125 A und 250 A
  • Ladeleistung: 125 kW (125 A/1.000 V) und 250 kW (250 A/1.000 V)

AC-Leistungsklassen

  • AC-Leitungsquerschnitt: 6 mm²
  • Phasen: 1 oder 3
  • Ladestrom: 32 A
  • Ladeleistung: 8 kW (32 A/230 V) und 23 kW (32 A/415 V)

Weitere Informationen, alle technischen Details sowie CAD und Datenblätter in verschiedenen Sprachen finden Sie auf unseren Produktseiten im eShop zum Download.

Zur Produktliste
AC-Ladedose Typ 1

Unsere AC-Ladedosen Typ 1 werden in Elektrofahrzeugen und mobilen Maschinen in Nordamerika, Japan und Südkorea eingesetzt. Sie verfügen über identische Außenabmessungen und Anschraubgeometrien wie die AC-Ladedosen Typ 2. Die Standardleitungslänge beträgt 2 m. Weitere Leitungslängen sind auf Anfrage möglich.

Aktuator

  • Versorgungsspannung des Verriegelungsaktuators: 12 V

Temperatursensorik

  • PTC-Kette

AC-Leistungsklassen

  • AC-Leitungsquerschnitte: 6 mm² oder 16 mm²
  • Anzahl Phasen: 1
  • Ladestrom: 48 A oder 80 A
  • Ladeleistung: 12 kW (48 A/250 V) oder 20 kW (80 A/250 V)

Zur Produktliste
AC-Ladedosen Typ 2

Unsere AC-Ladedosen Typ 2 werden in Elektrofahrzeugen und mobilen Maschinen in Europa, Australien, Grönland, Indien, Saudi-Arabien, Südafrika, Südamerika und weiteren Ländern eingesetzt. Sie verfügen über identische Außenabmessungen und Anschraubgeometrien wie die AC-Ladedosen Typ 1. Die Standardleitungslänge beträgt 2 m. Weitere Leitungslängen sind auf Anfrage möglich.

Aktuator

  • Versorgungsspannung des Verriegelungsaktuators: 12 V oder 24 V

Temperatursensorik

  • PTC-Kette

AC-Leistungsklassen

  • AC-Leitungsquerschnitte: 6 mm²
  • Anzahl Phasen: 1 oder 3
  • Ladestrom: 32 A
  • Ladeleistung: 1-phasig 8 kW (32 A/250 V) oder 26 kW (32 A/480 V)

Weitere Informationen, alle technischen Details sowie CAD und Datenblätter in verschiedenen Sprachen finden Sie auf unseren Produktseiten im eShop zum Herunterladen.

Zur Produktliste
Direkt zur Produktseite
Entdecken Sie unser breites Portfolio
Filtern Sie auf unserer Produktseite nach Ladestandard und -leistung, Leitungslänge, Ladestrom und Verriegelungsaktuator.
Zu den Produkten
CHARX connect universal Fahrzeugladedosen

Kundenspezifische Lösungen

Individuelle Fahrzeug-Ladedosen für OEM

Individuelle Ladedosen für Ihre Serienfahrzeuge

Für zahlreiche führende OEM-Automobilhersteller haben wir bereits individuelle Fahrzeug-Ladedosen entwickelt, die den hohen Anforderungen aus der Automotive-Industrie gemäß IATF 16949 entsprechen.
Gemäß den Anforderungen Ihrer Serienfahrzeuge integrieren oder entwickeln wir Features wie z. B.:

  • Individuelle Integration der Ladesteckdose in den Fahrzeugbauraum
  • LED-Anzeigen und Beleuchtung
  • Zusätzliche Bedienelemente
  • Verriegelung von Ladestecker und Ladeklappe
  • Integration intelligenter Kühlkonzepte inkl. hochgenauer Temperaturmessung zur Erfüllung der Fahrzeugladekurve

Sprechen Sie uns an!

Mobiles Ladekabel für den Kofferraum

Mode-3-Ladekabel zur Ausstattung Ihrer Fahrzeuge

Bieten Sie Ihren Kunden im Rahmen der Fahrzeugausstattung oder Ihres Zubehörprogramms ein zum Fahrzeug passendes AC-Ladekabel. Wählen Sie zwischen den Design-Ladekabeln CHARX connect comfort und der kostengünstigen Variante CHARX connect eco. Zum Transportieren und sicheren Verstauen des Ladekabels im Kofferraum ist eine hochwertige Transporttasche erhältlich. Auf Wunsch lassen sich Ladekabel und Tasche mit Ihrem Logo versehen – passend zum Fahrzeug-Branding.

Sitz der Phoenix Contact E-Mobility GmbH in Schieder-Schwalenberg, Nordrhein-Westfalen

Phoenix Contact E-Mobility Ihr starker und zuverlässiger Partner

Seit unserer Gründung 2013 sind wir innerhalb der Phoenix Contact-Gruppe der Spezialist für E-Mobility-Ladetechnik. Mit weltweit mehr als 1.000 Mitarbeitenden und 25 Produktionslinien auf 31.200 m² bieten wir über 600 Produkte zum Aufbau einer vernetzten Ladeinfrastruktur sowie zur Elektrifizierung von Fahrzeugen aller Art. Dazu erfüllen wir als IATF-zertifiziertes Unternehmen die hohen Anforderungen der Automobilindustrie.

Jetzt interaktiv entdecken
Das gesamte Portfolio in der neuen E-Mobility-Broschüre
Entdecken Sie auf über 160 Seiten unser umfangreiches Ladetechnikportfolio für Elektrofahrzeuge und die Ladeinfrastruktur. Erfahren Sie zudem alles Wissenswerte über unser Unternehmen und lernen Sie die Grundlagen der Ladetechnik kennen.
Jetzt E-Paper öffnen
E-Mobility-Broschüre gedruckt und als E-Paper auf dem Tablet

Ihr persönlicher Ansprechpartner

für alle Fragen rund um unsere Fahrzeug-Ladedosen

Tobias Heitkamp
Tobias Heitkamp
Vertriebsingenieur
+49 5235 3-12415
Ich berate Sie gern zu unseren Inlets.