Multifunktionale Gehäuse ME-IO

Multifunktionale Elektronikgehäuse ME-IO mit modularer Frontanschlusstechnik

Die Elektronikgehäuse der Serie ME-IO eignen sich besonders für Applikationen mit geringem Einbauraum bei hohen Funktionsanforderungen. Maßgeschneiderte Baugruppen wie Steuerungen und I/O-Module lassen sich dank der modularen Bauweise einfach zusammenstellen. Die Push-in-Anschlusstechnik und die kompakte Bauform ermöglichen die Realisierung von einzelnen Geräten mit bis zu 54 Polen pro 18,8 mm Baubreite.

Mehr Informationen

Ihre Vorteile

  • Komfortable Frontanschlüsse zur Übertragung von Signalen, Daten und Leistung
  • Hohe Anschlussdichten durch 4- und 6-polige Anschlussstecker in den Rastermaßen 3,45 mm und 5,0 mm
  • Drei Modulbaubreiten in 18,8 mm, 37,6 mm und 75,2 mm für hohe Anwendungsvielfalt
  • Blockbelts ermöglichen die beliebige mechanische Zusammenfassung von Steckertypen auf engem Raum
  • Gebrückte Stecker als TWIN-Anschluss ersetzen TWIN-Aderendhülsen
  • Zusätzliche Beschriftungsmöglichkeit durch Einleger in transparentem Markierungsdeckel
Feldgehäuse und Tragschienengehäuse

Konfigurator für Elektronikgehäuse

Stellen Sie sich Ihr Elektronikgehäuse für den Feld- oder Inneneinsatz zusammen: Wählen Sie die gewünschte Gehäuseserie, das passende Unterteil und den Deckel aus. Fügen Sie die passende Anschlusstechnik hinzu – fertig.

Neue Produkte

Gehäuseunterteile der Serie ME-IO
Touchdisplays für Gehäuse der Serie ME-IO

Gehäuseunterteile der Serie ME-IO

Tiefere Bauform für mehr Leiterplattenfläche

Bauen Sie größere Leiterplatten in Elektronikgehäuse der Serie ME-IO ein. Neue Gehäuseunterteile mit einer größeren Einbautiefe bieten mehr Raum für Ihre Leiterplattenfläche und die darauf befindliche Elektronik. Dadurch eignen sich ME-IO-Gehäuse auch für komplexe I/O-Anwendungen.

Hauptmerkmale

  • Maximale Leiterplattenfläche pro Modulbreite: 18,8 mm
  • Tiefere Modulbasis für sieben unterschiedliche Modularten

Vorteile

  • Vielfältiger Einsatz: tiefere Bauform für mehr Leiterplattenfläche
  • L-Bauform: optimal zur bündigen Integration von Standardschnittstellen wie RJ45
  • Breite Bauform: ideal zur Integration von TFT-Displays für Steuerungen
  • Mehr Flexibilität: Kombination mit Elektronikgehäusen der Serie ICS durch Tragschienen-Busverbinder

Touchdisplays für Gehäuse der Serie ME-IO

Anzeige- und Bedienlösungen für I/O-Kopfstationen

Beim modularen Gehäusesystem ME-IO ermöglichen 2,4-Zoll-Touchdisplays optimale Anzeige- und Bedienlösungen für Steuerungen. Ein- und Ausgabewerte lassen sich auf den Touchdisplays intuitiv visualisieren. Die Navigation erfolgt einfach per resistiver Touch-Technologie.

Hauptmerkmale

  • Gehäuseabmessung: 110 mm x 57 mm
  • Kunststoffmaterial: Polyamid
  • Auflösung: 320 Pixel x 240 Pixel
  • SPI-Schnittstelle
  • Resistive Touch-Technologie

Vorteile

  • Gehäusesystem zur Visualisierung und Bedienung im Schaltschrank
  • Aufeinander abgestimmte Gehäuse mit vorinstallierten Touchdisplays
  • Zeitsparender Zusammenbau vorgefertigter Baugruppen
  • Positionierung des Displays per Konfigurator
  • Für L-Bauform: optimal zur bündigen Integration von Standardschnittstellen wie RJ45

Gehäuse der ME-IO-Serie für I/O-Module auf einen Blick Ein Gehäuse, vielfältige Anschlussmöglichkeiten: das ist das Prinzip des Gehäusesystems ME-IO. Klicken Sie auf einen der Spots für mehr Informationen

Baugruppe auf einer Hutschiene mit multifunktionalen Gehäusen der ME-IO-Serie
Tragschienen-Busverbinder TBUS 8
8-poliger Tragschienen-Busverbinder mit parallelen und seriellen Kontakten für eine einfache Modul-zu Modul-Kommunikation.
Tragschienen-Busverbinder TBUS 8
Optische Signalanzeigen
Lichtleiter in verschiedenen Ausführungen für Status- und Diagnoseanzeigen.
Optische Signalanzeigen
Modulare Anschlusstechnik
Farbkodierte Frontanschlüsse für hohen Verdrahtungskomfort.
Modulare Anschlusstechnik
Unterschiedliche Modulbreiten und -tiefen
Vier Modulbaubreiten sowie Gehäusevarianten für unterschiedliche Leiterplattenflächen.
Unterschiedliche Modulbreiten und -tiefen
Vielseitige Display-Module
Deckelvarianten zur Integration von Displays oder vollintegrierbare Touchdisplays.
Vielseitige Display-Module
Integrierbare Systemkomponenten
Das ME-IO-Gehäuse bietet integrierbare Steckverbinder wie RJ45- oder Board-to-Board-Steckverbinder.
Integrierbare Systemkomponenten
Individuelle Cover-Anpassung
Individuell gestaltbare Anschlusstechnik für Geräte nach neuen Marktanforderungen.
Individuelle Cover-Anpassung
Video: Gehäusesystem ME-IO
Gehäusesystem ME-IO YouTube

Das Gehäusesystem für Feldbuskoppler und Steuerungen

Das ME-IO-Gehäuse bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten für modulare Steuerungen. Zudem eignet es sich zum Aufbau kompletter Baugruppen und Systeme wie Controller, Buskoppler oder mehreren I/O-Modulen. Unterschiedliche Bauformen und Anschlusstechniken erlauben hochflexible Systemlösungen.

Frontanschlusstechnik für I/O-Module

Baugruppe aus ME-IO-Gehäusen
Zusammengefügte Frontanschlusstechnik (Blockbelts) für das ME-IO-Gehäuse
Lock-and-Release-System beim ME-IO-Gehäuse
Anschlusstechnik für das ME-IO-Gehäuse mit unterschiedlichen Kodierungen
TBUS 8 zur Verwendung im ME-IO-Gehäusesystem
Baugruppe aus ME-IO-Gehäusen

Bis zu vier Modulbaubreiten in 18,8 mm, 37,6 mm, 56,4 mm und 75,2 mm ermöglichen Geräteherstellern eine hohe Anwendungsvielfalt. Darüber hinaus gibt es Gehäusevarianten mit einer Modultiefe für eine Leiterplattenfläche bis maximal 6580 mm² und bis 8510 mm² pro 18,8 mm Modulbreite. Leiterplatten können senkrecht und waagerecht zur Tragschiene eingebaut werden.

Zusammengefügte Frontanschlusstechnik (Blockbelts) für das ME-IO-Gehäuse

Dank Push-in-Frontanschlusstechnik und einer kompakten Bauform können Sie Geräte mit bis zu 54 Polen pro 18,8 mm Baubreite umsetzen. Ermöglicht wird diese hohe Anschlussdichte durch 4- und 6-polige Anschlussstecker in den Rastermaßen 3,45 mm und 5,0 mm. Die Anschlusstechnik können Sie individuell gestalten. Dafür stehen Ihnen USB, Mini-USB, RJ45, D-SUB oder SD-Karten zur Verfügung. Für die beliebige mechanische Zusammensetzung von Steckertypen können Sie Blockbelts nutzen.

Lock-and-Release-System beim ME-IO-Gehäuse

Mit dem Lock-and-Release-System verriegeln und entriegeln Sie die Stecker schnell und einfach. So können Sie Module ohne zeitaufwendige Anschlussarbeiten austauschen – Spezialwerkzeug ist nicht erforderlich.

Anschlusstechnik für das ME-IO-Gehäuse mit unterschiedlichen Kodierungen

Vielfältige Kodierungselemente in Steckverbinder und Grundleiste bieten Geräteherstellern eine erhöhte Stecksicherheit bei der Anschlusstechnik.

TBUS 8 zur Verwendung im ME-IO-Gehäusesystem

Der 8-polige Tragschienen-Busverbinder TBUS 8 bietet bis zu vier parallele und serielle Kontakte für eine einfache Modul-zu-Modul-Kommunikation. Zudem können Sie dank des TBUS 8 die Gehäuse der Serie ICS mit denen der Serie ME-IO in einer Applikation einsetzen.

Video: Elektronikgehäuse der Serie ME-IO
Elektronikgehäuse der Serie ME-IO YouTube

Einfache Montage des Elektronikgehäuses der Serie ME-IO

Das ME-IO ist das Gehäusesystem mit der hochpoligen Frontanschlusstechnik. So bauen Sie multifunktional Schritt für Schritt zusammenbauen.

Entwicklungsbausätze für Prototypen und Vorseriengeräte

Schnell und wirtschaftlich entwickeln mit Entwicklungsbausätzen

Nutzen Sie unsere Entwicklungsbausätze, um schnell Ihre Prototypen und Vorseriengeräte zu entwickeln. Die Bausätze beinhalten komplette Gehäuselösungen mit integrierter Anschlusstechnik und passenden Lochraster-Leiterplatten. Ganze Gerätesysteme lassen sich mit spezifischen Busverbindern realisieren. Stellen Sie sich in unserem E-Shop Ihren Entwicklungsbausatz zusammen und beginnen Sie direkt mit Ihrer Geräteentwicklung.

Das Gehäuse der Serien ME-IO und ICS in einer Baugruppe auf einer Hutschiene

Kombinierbar mit modularen Gehäusen der Serie ICS

Das Gehäuse der Serien ME-IO und ICS in einer Baugruppe auf einer Hutschiene
Per Tragschienen-Busverbinder TBUS 8 können Gerätehersteller die Stärken der Gehäuseserien ME-IO und ICS in einer Anwendung kombinieren.

E-Paper
Das Portfolio der Elektronikgehäuse in der Übersicht
Entdecken Sie Gehäuse für die Tragschiene und den Außeneinsatz und erfahren Sie, wie vielfältig Sie Elektronikgehäuse an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können.
E-Paper öffnen
Tragschienengehäuse und Feldgehäuse
Elektronikgehäuse der Serie ME MAX

Technische Grundlagen von Elektronikgehäusen Lösungen für den Tragschieneneinsatz

Elektronikgehäuse sind ein elementarer Bestandteil eines Geräts. Sie bestimmen dessen Aussehen und schützen die Elektronik vor äußeren Einflüssen. Zudem ermöglichen sie die Montage in übergeordneten Einheiten. Gerätehersteller müssen daher viele Details beachten und das nicht nur bei der Konstruktion, sondern auch bei der Gehäuseauswahl, wenn es um Materialien oder Qualitätsprüfungen geht. In dieser Broschüre finden sie alle Details.

Geräteentwicklerin und Kunde beim Betrachten eines 3D-Modells von Leiterplattenklemmen

Newsletter für Gerätehersteller

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Produkte, Applikationen und Technologien speziell für den Geräteanschluss. Der regelmäßig erscheinende Newsletter bietet Ihnen Einblicke in wegweisende Anschlusstechniken für Signale, Daten und Leistung von Phoenix Contact.