Industrial Ethernet Switches – industriegerechte Unmanaged und Managed Switches

Industrial Ethernet Switches – industriegerechte Unmanaged und Managed Switches

Das Portfolio unserer Industrial Ethernet Switches umfasst Managed und Unmanaged Switches mit Gigabit, PoE, Zertifizierung nach IEC 61850 und zur Tragschienenmontage. Damit sind Sie flexibel beim Aufbau leistungsstarker und sicherer Netzwerke auch in rauen Umgebungen: Kupfer- und LWL-Ports sowie Redundanzfunktionen ermöglichen eine flexible Vernetzung Ihrer Anlagen und einfache Segmentierung Ihres industriellen Netzwerks.

Mehr Informationen

Neuheiten

Unmanaged PoE-Switches
Unmanaged Switch im REG-Format
Raptor Switches
Managed TSN-Switches
Managed SPE-Switches

Unmanaged PoE-Switches

PoE-Versorgung von Feldgeräten

Die Unmanaged Power-over-Ethernet (PoE)-Switches ermöglichen die Versorgung bis zu acht Endgeräten mit Energie und Daten über dasselbe Ethernet-Kabel. Ausgewählte Modelle verfügen zudem über SFP-Ports, die je nach Anforderung an die Entfernung zusätzliche Flexibilität bieten.

Hauptmerkmale

  • Gigabit Unmanaged Switches mit bis zu acht PoE-Ports
  • IEEE 802.3 af/at/bt-konform
  • Leistungsbudget bis zu 240 W
  • QoS-priorisierte Meldungen (Quality-of-Service)
  • Robustes Metallgehäuse und Schutzklasse IP30

Ihre Vorteile

  • Priorisierung des Datenverkehrs: erhöhte Netzwerkstabilität und Anlagenverfügbarkeit
  • Flexible Einsatzmöglichkeiten durch Variantenvielfalt
  • Hohe Leistung für Anwendungen mit hohem Datendurchsatz

Unmanaged Switches für die Raumautomation

Platzsparende und einfache Installation

Die Unmanaged Switches im REG-Format können dank der einfachen und platzsparenden Installation direkt in die Verteilerschränke der Elektroinstallation integriert werden. Mit den robusten und leistungsfähigen Netzwerkkomponenten wird die Gebäudevernetzung einfach realisiert.

Hauptmerkmale

  • REG-Format
  • Power-over-Ethernet (PoE) Variante mit bis zu 30 W Leistung pro Port
  • Unterstützt energieeffizientes Ethernet
  • Höchste Geschwindigkeit dank Gigabit-Unterstützung

Ihre Vorteile

  • Minimaler Installationsaufwand und Platzbedarf dank REG-Format
  • Reduzierter Verkabelungsaufwand: Anschlussgeräte werden direkt über PoE versorgt
  • Schnelle Inbetriebnahme via Plug-and-Play
  • Einfache Bedienung, da keine Konfigurierung notwendig ist

Raptor Switches

Einsatz in kritischen Infrastrukturen

Die Raptor Switches ermöglichen zuverlässigen und sicheren Betrieb unter extremen Umgebungsbedingungen. Das Raptor-Portfolio erfüllt die hohen Anforderungen der Normen IEC 61850-3 und IEEE 1613. Die Switches sind ideal für Anwendungen in der kritischen Infrastruktur und Energieversorgung geeignet.

Hauptmerkmale

  • Skalierbare Plattform für wechselnde Leistungs- und Konfigurationsanforderungen
  • Hohe Anschlussdichte und vielfältige Auswahl an Kommunikationsmodule
  • Flexible Standard-19-Zoll-Rack- oder Tragschienen-Montageoptionen

Ihre Vorteile

  • Zuverlässige Managed Switches, die die hohen Anforderungen von kritischen Infrastrukturen erfüllen
  • Leistungsstarker Betrieb, auch unter extremen Umweltbedingungen dank IEC 61850- und IEEE 1613-Zertifizierung
  • Umfangreiche Security-Funktionen zur Absicherung kritischer Infrastrukturnetze

Managed TSN-Switches

Echtzeitfähige Ethernet-Netzwerke

Mit den Managed TSN-Switches bauen Sie Anwendungen mit präziser Zeitsynchronisierung auf. So sorgen Sie für Echtzeitkommunikation und erhöhte Verfügbarkeit in Ihren Automatisierungsnetzwerken. Ab sofort stehen neue Varianten mit Glasfaseranschluss zur Verfügung.

Hauptmerkmale

  • Präzise Zeitsynchronisation (IEEE 801.2AS und IEEE 1588v2) und Frame preemption (IEEE 802.1Qbu)
  • CC-Link IE TSN-Konformität Class B zertifiziert und Scheduling/Traffic Shaping (IEEE 802.1Qbv)
  • Stream-Management über PROFINET
  • Unterstützung aller bekannten Funktionen des FL SWITCH 2300

Ihre Vorteile

  • Die TSN-Switches erhöhen die Leistung, Robustheit und Verfügbarkeit industrieller Netzwerke
  • Umfangreiche neue Möglichkeiten zum Aufbau von zeitkritischen Anwendungen
  • Einsetzbar in klassischen Anwendungen, bei zukünftiger Einführung von TSN ist kein Geräteaustausch notwendig

Managed SPE-Switches

Direkte Integration von Sensoren und Feldgeräten

Single Pair Ethernet (SPE) ermöglicht durchgängige Ethernet-Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud. Mit den neuen Managed SPE-Switches können moderne Feldgeräte und Sensoren direkt in das Ethernet-Netzwerk integriert werden. Neben der Datenübertragung werden die Geräte über Power over Data Line (PoDL) optimal vom Switch mit Strom versorgt.

Hauptmerkmale

  • Verfügt über acht SPE-Anschlüsse 10 Base-T1L und drei RJ45-Ports (10/100/1000 MBit/s)
  • Stromversorgung von Sensoren und Feldgeräten bis zu 3,2 W mit PoDL Class 11
  • Große Entfernungen bis 1.000 m mit 10 BASE-T1L
  • Alle bekannten FL SWITCH 2300-Funktionen wie z. B. Security Feature oder Netzwerkredundanz

Ihre Vorteile

  • Universeller Einsatz mit allen Ethernet- und IP-basierten Protokollen (z. B. PROFINET, Modbus/TCP oder MQTT)
  • Mit dem Single Pair Ethernet-Switch sind dank dem Standard 10Base-T1L große Entfernungen von bis zu 1.000 m möglich
  • Geringe Komplexität und geringer Installationsaufwand, da keine Gateways oder aufwendige Subsysteme benötigt werden
  • Direkte Ethernet-/PROFINET-Integration z. B. zur Übertragung des Messwerts über MQTT in die Cloud

Industrielle Unmanaged Switches

Unmanaged Switches für die Industrie

Unmanaged Switches

Industrial Unmanaged Switches von Phoenix Contact punkten mit variabler Port-Zahl und Bauform. Je nach Anwendung finden Sie bei uns Unmanaged Switches mit unterschiedlichem Funktionsumfang:

  • Switches für die Hutschiene, in 19-Zoll und für die Wandmontage (IP67)
  • Bis zu 24 Ports mit Kupfer-, LWL- oder SFP-Anschluss
  • Fast Ethernet und Gigabit Switches
  • Flache und schmale Bauform
  • Robustes Metallgehäuse und Varianten mit Schutzlackierung (Conformal Coating)
  • Meldekontakt zur Meldung von Problemen mit der Spannungsversorgung und Link-Abbrüchen
  • Varianten mit erweitertem Temperaturbereich (-40 °C ... +75 °C) und redundanter Spannungsversorgung
  • Power-over-Ethernet (PoE) Varianten mit bis zu 30 W Leistung pro Port
  • Datenpriorisierung für Automatisierungsprotokolle (Quality-of-Service)
  • Varianten mit branchenspezifischen Zulassungen

Managed Switches

Industrielle Managed Switches der Familie 2000

Managed Switches 2000

Managed Switches für universelle Automatisierungsanwendungen

Die Managed Switches der Familie 2000 bieten einen kostengünstigen Standardfunktionsumfang und sind vielseitig einsetzbar.

  • Fast Ethernet Switches und Gigabit Switches (inkl. Jumbo Frame-Unterstützung)
  • Unmanaged Mode: Netzwerkstabilität ohne Konfigurationsaufwand
  • Multicast-Filter (IGMP-Snooping) zur Reduzierung der Datenlast im Netzwerk
  • Redundanzfunktionen (RSTP, MRP) für ausfallsichere Netzwerke
  • Einfache und flexible Konfiguration

Die Varianten 2200 und 2300 bieten zusätzlich

  • Erweiterter Temperaturbereich (-40 °C ... +70 °C), redundante Spannungsversorgung und Alarmausgang
  • LWL-Ports (SC, ST/BFOC, SFP)
  • Zulassungen für maritime Anwendungen (GL/DNV, BV, ABS, LR, RINA) und die Prozessindustrie (ATEX, IECEx)
  • PROFINET Conformance Class B
  • Funktionen zur Verbesserung der Ausfallsicherheit (Large Tree Support, Fast Ring Detection, LACP)
  • Security-Funktionen (RADIUS-Authentifizierung, MAC-basierte Port-Security)
Managed SPE-Switches

Mit den Managed SPE-Switches werden intelligente Sensoren und Aktoren direkt in das Ethernet-Netzwerk integriert

Managed Switches für Single Pair Ethernet

Single Pair Ethernet (SPE) ermöglicht durchgängige IP-basierte Kommunikation bis in die Feldebene. Die Übertragung von Ethernet sowie die Stromversorgung erfolgt über nur ein Adernpaar. Die FL SWITCH 2303-8SP1 sind die ersten Managed Switches von Phoenix Contact für den SPE-Standard 10 BASE-T1L. Moderne Sensoren und Feldgeräte mit SPE-Schnittstelle werden direkt in das Ethernet-Netzwerk integriert.

  • Große Entfernungen bis 1000 m mit dem SPE-Standard 10 BASE-T1L
  • Subsysteme oder Gateways zur Einbindung von Sensoren werden nicht mehr benötigt, die Komplexität wird reduziert
  • Universeller Einsatz mit allen Ethernet- und IP-basierten Protokollen
  • Materialschonende und schnelle Installation durch Datenübertragung sowie Energieversorgung über nur ein Adernpaar
  • Unterstützung aller Funktionen der bekannten FL SWITCH 2300-Serie
TSN-Switch FL SWITCH TSN 2000 für echtzeitfähige Netzwerke

Managed TSN-Switches für echtzeitfähige Netzwerke

Echtzeitfähige Managed Switches für Time‑Sensitive Networking

Die FL SWITCH TSN 2300 sind die ersten Managed Switches von Phoenix Contact für Time‑Sensitive Networking (TSN). Neben dem Einsatz in klassischen Applikationen ermöglichen sie auch die Realisierung echtzeitfähiger Ethernet-Netzwerke mit der innovativen TSN-Technologie.

  • Umfassende Möglichkeiten für den Aufbau von verteilten und zeitkritischen Anwendungen
  • Verbesserung von Performance, Robustheit und Verfügbarkeit von Ethernet-Netzwerken
  • Unterstützung des PROFINET-TSN-Profils
  • Benutzerfreundliche Konfiguration von isochronem Datenverkehr dank innovativer TSN-Funktion
  • Unterstützung aller Funktionen der bekannten FL SWITCH 2300-Serie
Managed Switches der Serien 3000 und 4000

Managed Switches für anspruchsvolle Einsatzbereiche

Managed Switches für hohe Anforderungen

Für anspruchsvolle Applikationen kombinieren die Managed Switches der Serien 3000 und 4000 umfangreiche Diagnose-, Leistungs- und Sicherheitsfunktionen.

  • Fast Ethernet Switches und Gigabit Switches mit erweitertem Temperaturbereich
  • Extended-Ring-Redundanz: Umschaltzeiten von nur 15 ms im Fehlerfall
  • Bis zu 64 VLANs, Multicast-Filter und Trunking
  • Security-Funktionen (Benutzerkonten, Port-Security, IEEE 802.1x RADIUS-Authentifizierung, HTTPS)
  • PoE-Varianten mit bis 60 W pro Port und PoE-spezifischen Konfigurationsmöglichkeiten
  • Varianten gemäß IEC 61850-3 sowie IEEE 1613 und mit ATEX- und IECEx-Zulassung
  • Hutschienen- oder Rack-Montage

Für Anwendungen im Bereich kritischer Infrastrukturen oder dem Energiesektor sind die modularen Raptor Switches ideal geeignet.

  • Leistungsstarker Betrieb unter extremen Umgebungsbedingungen dank IEC 61850- und IEEE 1613-Zertifizierung
  • Modulare Plattform für wechselnde Leistungs- und Konfigurationsanforderungen
  • Hutschienen- oder Rack-Montage
  • Security-Funktionen (VLANs, integrierte Firewall, NAT-Funktion, IPsec)
  • Hohe Anschlussdichte und vielfältige Auswahl an Kommunikationsmodulen
PROFINET Switches

PROFINET Switches

PROFINET Switches

Die PROFINET Switches 2200, 2300, SMCS und GHS eignen sich dank integriertem PROFINET-Device optimal für den Einsatz in PROFINET-Class-B-Netzwerken.

  • MRP-Redundanz für eine schnelle Umschaltung innerhalb von 200 ms
  • Schneller Gerätetausch und Überwachung der Netzwerktopologie dank LLDP
  • Integration in das Engineering: vollständige Konfiguration und Diagnose aus der PROFINET-Steuerung

Für PROFINET-Class-C-Netzwerke bieten die Managed Ethernet Switches IRT den optimalen Funktionsumfang.

  • Fast Ethernet Switches
  • Temperaturbereich: -25 °C ... +60 °C
  • Hutschienenmontage (IP20) und Wandmontage (IP67)
  • Integrierte ERTEC-Technologie für PROFINET-Anwendungen
  • Priorisierte PROFINET-Datenübertragung
  • Diagnose für LWL-Strecken

Router und Layer-3-Switches

NAT-Switches der Familie 2000

NAT-Switches der Familie 2000

NAT-Switches

Bei Maschinen oder Anlagen mit gleichem IP-Adressbereich ermöglichen die NAT-Switches 2000 dank Network Address Translation eine einfache Anbindung an das überlagerte Netzwerk. Die NAT-Switches verbinden Switching und Routing in nur einem Hutschienengerät.

  • Fast Ethernet Switch und Gigabit Switch
  • Varianten mit erweitertem Temperaturbereich: -40 °C ... +70 °C
  • Varianten mit redundanter Spannungsversorgung
  • Hutschienenmontage
  • Verschiedene NAT-Mechanismen: 1:1-NAT, virtual NAT, IP-Masquerading und Port-Forwarding
  • Statisches Routing
  • Individuelle Aufteilung der acht Ports in LAN- und WAN-Ports
  • RSTP-Redundanz (WAN und LAN) und MRP-Redundanz (LAN)
  • PROFINET Conformance Class A bzw. B
Modulare Layer-3-Switches für die Industrie

Modulare Managed Switches GHS mit Layer-3-Funktion

Modulare Layer-3-Switches

Der leistungsfähigste unserer Switches ist der modular aufgebaute Managed Switch GHS. Dank Gigabit-Datendurchsatz und optionaler Layer-3-Funktion eignet er sich besonders für den Einsatz als Automation-Backbone und zur Anbindung an das überlagerte Unternehmensnetzwerk.

  • Gigabit Switch
  • Temperaturbereich: -20 °C ... +55 °C
  • Redundante Spannungsversorgung
  • Hutschienenmontage
  • Vier SFP-Ports und bis zu acht Medienmodule (LWL, Polymer- oder HCS-Technik, Kupfer oder Power-over-Ethernet)
  • Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP): bis zu 28 Mal Port-bezogen routen oder mehrere Router redundant betreiben
  • Einfache Konfiguration per Display, SD-Karte, Web-based Management, CLI-Kommando oder über die Software FL NETWORK MANAGER
FL Network Manager

Der FL Network Manager erleichtert die Konfiguration und das Firmenmanagement

Netzwerkmanagement-Software

Mit der Netzwerkmanagement-Software FL Network Manager nehmen Sie Ihr Netzwerk schnell und einfach in Betrieb. Die Software unterstützt Sie bei folgenden Schritten:

  • Scannen eines vorhandenen Netzwerks
  • IP-Vergabe und Gerätekonfiguration
  • Multi Device Konfiguration
  • Konfigurationsdatei Handling
  • Firmware Update
  • SNMP Scripting