CHARX control professional – DC-Ladesteuerung für Schnellladestationen

DC-Ladesteuerungen für Schnellladestationen

Die frei programmierbaren DC-Ladecontroller CHARX control professional und CHARX control integrated sind die Intelligenz moderner Ladestationen zum Mode-4-Schnellladen nach IEC 61851-23. Sie kommunizieren mit dem E-Fahrzeug, überwachen den Ladevorgang, regeln Parameter wie den Ladestrom und übernehmen optional weitere Aufgaben. Über ihr Mobilfunkmodem ist eine komfortable Fernwartung möglich.

Mehr Informationen

Ihre Vorteile

  • Effizient und platzsparend, da CHARX control integrated alle Funktionen in einem Gerät vereint
  • Schnelle Installation und Wartung dank 19"-Standard und Schnellanschlusstechnik bei CHARX control integrated
  • Flexibel einsetzbar durch freie Programmierung nach IEC 61131
  • Geringer Programmieraufwand durch vorgefertigte Funktionsbausteine für die Fahrzeugkommunikation nach DIN SPEC 70121
  • Einfache Systemintegration und Fernzugriff dank umfangreicher Schnittstellen

Neuheiten

Leistungssteuermodul für 19“-Ladesäulen

Leistungssteuermodul für 19“-Ladesäulen

DC-Ladeinfrastruktur modular gestalten

CHARX control integrated vereint alle Funktionen zur Steuerung und Überwachung Ihrer 19“-Ladestation. Das Steuermodul managt bis zu fünf 30-kW-Leistungsmodule für schnelles DC-Laden bis 150 kW. Es vereinfacht die Projektierung, Installation und Wartung Ihrer Ladesäule.

Hauptmerkmale

  • 19“-Standard, drei Höheneinheiten
  • Fünf DC-Eingänge: 0 A … 150 A, 0 V … 1.000 V
  • Ein DC-Ausgang: 0 A … 500 A, 0 V … 1.000 V
  • DC-Ausgangsnennleistung: 150 kW
  • Integrierte Funktionen: Ladesteuerung, Mobilfunkmodem, Isolationsüberwachung, Leistungsschütze, Sicherung, Überspannungsschutz, 24-V-Stromversorgung

Ihre Vorteile

  • Effizient und platzsparend, da alle Funktionen in einem hochintegrierten Gerät vereint sind
  • Schnelle Installation und Wartung dank 19“-Standard und Push-in-Schnellanschluss
  • Erfüllung europäischer Sicherheits- und EMV-Standards nach EN 61000
  • Flexibel einsetzbar durch freie Programmierung der Ladesteuerung nach IEC 61131
  • Einfache Systemintegration und Fernzugriff dank umfangreicher Schnittstellen

Übersicht DC-Ladesteuerungen Unsere beiden Steuerungslösungen im Vergleich

CHARX control integrated
CHARX control professional
CHARX control integrated

CHARX control professional

Anwendung und Montageart Einschub und schneller Anschluss in 19“-Rack-Ladesäule – alle benötigten Komponenten integriert Klassische Montage in der tragschienenbasierten Ladesäule – individuelles Design-in möglich
Integrierte Funktionen Ladesteuerung, Mobilfunkmodem, Isolationsüberwachung, Schütze, Sicherung, Überspannungsschutz DC-Ladesteuerung, Mobilfunkmodem
Integrierte Schnittstellen IEC 61851-23, OCPP, TCP/IP, RS-485, CAN-Bus, I/Os, SD-Karte, SIM-Karte, Not-Aus, 230 V für Lüfter IEC 61851-23, IEC 61851-1, CHAdeMO, OCPP, TCP/IP, RS-232, RS-485, CAN-Bus, I/Os, SD-Karte, SIM-Karte
Unterstützte Ladepunkte 1 x DC 1 x DC, 1 x AC
Unterstützte DC-Ladeleistung 150 kW Unbegrenzt
Frei programmierbar nach IEC 61131
Maße (B x H x T) 483 mm x 134 mm x 550 mm (3 HE im 19“-Standard) 285 mm x 158 mm x 70 mm
Direkt zum Produkt Direkt zum Produkt

Das modulare 19“-System im Detail Für die schnelle Rack-Montage Ihrer DC-Ladesäule

Das System im standardisierten 19“-Format besteht aus mehreren aufeinander abgestimmten Modulen zur Verteilung, Wandlung und Steuerung des Ladestroms: Das neue Verteilermodul CHARX power distribute, das neue Steuermodul CHARX control integrated und die Leistungsmodule CHARX power basic lassen sich passend für jede Ladesituation miteinander kombinieren.

Im Vergleich zur klassischen Bestückung mit Tragschienenkomponenten reduziert der modulare Aufbau mit dem CHARX-System im 19"-Standardmaß die Komplexität einer DC-Ladesäule erheblich. Zudem ermöglicht es einen schnellen Einbau und Austausch der Module.

Interaktive Image-Map: Das modulare CHARX-System für die 19“-Rack-Montage
Leistungssteuermodul
CHARX control integrated vereint alle Funktionen zur Steuerung und Überwachung Ihrer 19“-Ladestation. Das Steuermodul managt bis zu fünf 30-kW-Leistungsmodule für schnelles DC-Laden bis 150 kW. Es vereinfacht die Projektierung, Installation und Wartung Ihrer Ladesäule, da es alle notwendigen Bauteile, wie Ladesteuerung, Isolationsüberwachung, Leistungsschütze, Sicherung, 24-V-Hilfsstromversorgung und viele weitere Komponenten, in sich vereint. Diese machen z. B. eine Lüfteransteuerung des Schaltschranks, eine Temperaturmessung sowie eine Ausgangsspannungsmessung möglich. Zur einfachen Systemintegration und zum Fernzugriff bietet es zudem umfangreiche Kommunikationsschnittstellen.
Direkt zum Steuermodul
Verteilermodul
CHARX power distribute versorgt bis zu fünf Leistungsmodule in Ihrer 19“-Schnellladestation mit AC-Netzspannung. Auch das Steuermodul wird mit Strom versorgt. Ein integrierter Überspannungsschutz, Sicherungsautomaten sowie ein Überhitzungsschutz sorgen für maximale Sicherheit aller nachgeschalteten Module und Leitungen. Dies ermöglicht den abgesicherten Anschluss von Leistungsmodulen der Überspannungskategorie II.
Direkt zum Verteilermodul
Leistungsmodule
Die hocheffizienten Schnelllademodule CHARX power basic ermöglichen den wirtschaftlichen Betrieb Ihrer DC-Ladeinfrastruktur. Sie wandeln den AC-Netzstrom in DC-Strom, der zum Schnellladen von E-Fahrzeugen benötigt wird. Die kompakten 19“-Rack-Module lassen sich direkt in die Ladestation einbauen und je nach Leistungsbedarf beliebig miteinander verschalten.
Direkt zum AC/DC-Leistungsmodul
Bis zu fünf Leistungsmodule verschalten
Beim modularen Aufbau einer Ladesäule im 19“-Format kann durch das Verschalten von bis zu fünf 30-kW-Leistungsmodulen eine Ladeleistung von bis zu 150 kW realisiert werden.
Schnellanschlusstechniken
Der Push-in-Schnellanschluss und der T-LOX-Kniehebelanschluss ermöglichen die Verwendung von abisolierten oder mit Aderendhülse versehenen Leitungsenden. Dies ermöglicht eine schnelle Installation und Wartung.
Platzsparender, effizienter Aufbau
Insbesondere für urbane Standorte einer Ladesäule ist der Platzbedarf ein entscheidender Faktor. Vergleichbare Systeme mit identischer Ladeleistung haben einen deutlich höheren Platzbedarf sowie einen Mehraufwand an Verdrahtungsarbeiten.
Umfangreiche Schnittstellen
Mithilfe der Kommunikationsschnittstellen CCS, CAN-Bus, OCPP, TCP/IP, RS-485 sowie I/Os können Sie Ihre Peripheriegeräte wie z. B. das Ladekabel, Touchpanels, RFID-Leser, Status-LEDs und die Leistungselektronik problemlos anbinden.
Frei programmierbar nach IEC 61131
Das Steuermodul CHARX control integrated ist durch eine freie Programmierung nach IEC 61131 sehr flexibel einsetzbar. Sie sind damit in der Lage, die Software und Nutzeroberfläche Ihrer Ladestation vollkommen kundenspezifisch zu gestalten.
3D Ansicht

DC-Ladesteuerung in 3D erleben

Schauen Sie sich die DC-Ladesteuerung CHARX control integrated in größter Detailtiefe an. Durch freies Zoomen und Drehen lässt sich das Produkt von allen Winkeln aus betrachten.

Die DC-Ladesteuerung für die Tragschiene im Detail CHARX control professional ist das Allround-Talent mit vielseitigen Schnittstellen

Interkative Image Map: DC-Ladesteuerung CHARX control professional
Mobilfunkschnittstelle
Um Funktionen wie Nutzermanagement, Abrechnung und Ferndiagnose zu nutzen, binden Sie mit der integrierten Mobilfunkschnittstelle die Ladesteuerung über OCPP (Open Charge Point Protocol) an ein Backend-System an.
Mobilfunkschnittstelle
Ethernet-Schnittstellen
Die zwei Ethernet-Ports können Sie zur Ladeprozessvisualisierung auf einem Touchpanel, zur Programmierung über PC Worx sowie zur Einbindung in ein Lade- und Lastmanagement nutzen.
Ethernet-Schnittstellen
Status-LEDs
An den LEDs sehen Sie auf einen Blick den Status des Ladecontrollers sowie den Datenverkehr der Kommunikationsschnittstellen. Zudem können Sie die LEDs zur Fehlerdiagnose nutzen.
Status-LEDs
SD-Karten-Slot
Hier stecken Sie eine separat erhältliche SD-Karte ein, die die Nutzungslizenz für vorgefertigte PC-Worx-Programmierbausteine enthält. Zudem kann die SD-Karte genutzt werden, um geloggte Ladevorgänge zu speichern und die Controller-Konfiguration auf weitere Ladecontroller zu übertragen.
SD-Karten-Slot
AC-Ladeschnittstelle
Über die AC-Ladeschnittstelle nach IEC 61851-1 tauscht der Controller die erforderlichen Ladeparameter mit dem Fahrzeug aus, um einen normkonformen AC-Ladevorgang sicherzustellen.
AC-Ladeschnittstelle
CCS-Ladeschnittstelle
Über die CCS-Ladeschnittstelle nach IEC 61851-23 tauscht der Controller die erforderlichen Ladeparameter gemäß DIN SPEC 70121 mit dem Fahrzeug aus, um normkonformes DC-Schnellladen zu ermöglichen.
CCS-Ladeschnittstelle
Steuerung der Leistungselektronik
Über die CAN-Bus-Schnittstelle werden der Leistungselektronik die notwendigen Ladeparameter wie Strom, Spannung und Leistung mitgeteilt. Für die Leistungsmodule CHARX power bieten wir Ihnen vorgefertigte PC Worx-Funktionsbausteine, mit denen Sie Ihren Engineering-Aufwand reduzieren.
Steuerung der Leistungselektronik
Energiezähleranbindung
Um Energieverbräuche zu messen und Ladevorgänge exakt abzurechnen, binden Sie AC- und DC-Energiezähler über die seriellen Schnittstellen RS-232 und RS-485 an.
Energiezähleranbindung
RFID-Leser-Anbindung
Über RS-232 oder RS-485 lässt sich ein RFID-Kartenlesegerät anschließen, worüber sich Nutzer für den Ladevorgang autorisieren können – entweder gegenüber einem Backend-System oder anhand der lokalen RFID-Whitelist.
RFID-Leser-Anbindung
Digitale I/Os
Jeweils 16 digitale Ein- und Ausgänge ermöglichen die kundenspezifische Anbindung weiterer Komponenten, z. B. die Steuerung der DC-Schütze, die Auswertung des Isolationswächters, Überwachung der Türverriegelung oder Ansteuerung von Ladestatus-LEDs.
Digitale I/Os
Die Ladesteuerung wird von einem Mitarbeiter mithilfe vorgefertigter Funktionsbausteine in PC Worx programmiert

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten Frei programmierbar nach IEC 61131

CHARX control professional und CHARX control integrated lassen sich für Ihre individuelle Ladeanwendung frei programmieren nach IEC 61131. Damit erhalten Sie eine vielseitig einsetzbare Ladesteuerung für unterschiedliche Anforderungen.

Reduzieren Sie Ihren Engineering-Aufwand dank der vorgefertigten PC Worx-Funktionsbausteine für die Fahrzeugkommunikation nach DIN SPEC 70121.