Neue Steckverbinder der Serie PC 6 mit Schraubanschluss

20.02.2024
Steckverbinder PC 6

Das Programm der Leiterplatten-Steckverbinder für die Leistungselektronik von Phoenix Contact wird weiter ausgebaut. Mit den neuen Leiterplattensteckern PC 6 mit Schraubanschluss ist für das neue Steckgesicht mit erweitertem Berührschutz auch die klassische Anschlusstechnik erhältlich.

Die erhöhte Berührsicherheit nach IEC/UL 61800-5-1 bietet das Plus an Sicherheit. Zusammen mit den berührgeschützten Grundleisten werden mit nur einer Steckverbindung fingerberührsichere Leiterplatten- und Geräteausgänge realisiert. Invertierte Steckverbindungen werden somit nicht mehr benötigt.

Die neue Serie PC 6 ist in den Polzahlen zwei bis sechs erhältlich. Neben der Standardversion, ohne Verriegelung von Stecker und Grundleiste, gibt es auch eine Ausführung mit Mittelflansch. Der Mittelflansch ist gegenüber dem herkömmlichen Schraubflansch sehr platzsparend. Dabei ist er farblich gekennzeichnet und lässt sich intuitiv bedienen.

Die Stecker mit einem Nennquerschnitt von 6 mm² im Raster 7,62 mm haben eine Stromtragfähigkeit von 41 A. Sie haben das gleiche Steckgesicht wie die Stecker LPC 6 mit zeitsparender Hebelanschlusstechnik und die Busstecker PC 6/ …-ST-BUS für das einfache Durchschleifen von Potenzialen. Die Steckerfamilien sind kompatibel zu den neuen PC-6-Grundleisten. Neben den Standardgrundleisten für das Wellenlöten sind auch THR-Grundleisten erhältlich, für die Integration in den SMT-Lötprozess.

Pressekontakt
Eva von der Weppen
Eva von der Weppen | Corporate Communications