Single Pair Ethernet

Single Pair Ethernet

Ein Adernpaar – grenzenlose Möglichkeiten

Single Pair Ethernet ist der neue Standard der smarten Netzwerkkommunikation.

Single Pair Ethernet steht für die parallele, hochleistungsfähige Übertragung von Daten und Leistung per Ethernet über nur eine Doppelader durch Power over Data Line (PoDL).

Diese neue Netzwerktechnologie ermöglicht die durchgängige IP-Kommunikation und Stromversorgung selbst in komplexen Industrieanwendungen oder in IoT-Lösungen. Das normierte SPE-Steckverbinder-System von Phoenix Contact bietet Ihnen nahezu beliebig viele Möglichkeiten für eine effiziente und platzsparende Anlagenverkabelung.

Ihre Vorteile

  • Durchgängig: Single Pair Ethernet ermöglicht eine einheitliche Ethernet-basierte Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud
  • Zukunftssicher: Schlüsseltechnologie für Industrie 4.0 und IIoT
  • Integrativ: Geringer Verkabelungsaufwand durch Nutzung vorhandener Verkabelungsinfrastrukturen
  • Flexibel: Applikationsübergreifend einsetzbar durch Reichweiten bis zu 1.000 m und Übertragungseigenschaften bis zu 1 GBit/s
  • Innovativ: Reduzierung von Gewicht, Platzbedarf und Installationsaufwand

Die Single Pair Ethernet-Technologie

Die Evolution von 4- und 8-adrigen Verkabelungssystemen hin zu einer einfachen und sicheren Einpaarverkabelung hat begonnen – ihr Ergebnis ist Single Pair Ethernet.

Ethernet ist bereits seit den 80er Jahren das führende Kommunikations- und Netzwerkprotokoll im LAN-Bereich und seitdem stetig in neue Anwendungsbereiche vorgedrungen. Es ermöglicht die nahtlose Informationsübertragung per TCP/IP und wird als das anwendungsneutrale Kommunikationsprotokoll für lokale IoT-Netze gesehen. Seine einzigartige Kompatibilität zwischen neuen und alten Generationen bildet die Grundlage für das zukünftige Single Pair Ethernet.

Durchgängige Lösungen für die Verkabelung

Normierte Steckgesichter als Basis für zukunftsfähige Netzwerkkommunikation  

Normierte Steckgesichter als Basis für zukunftsfähige Netzwerkkommunikation

Die Grundlage für die barrierefreie Vernetzung verschiedenartigster Komponenten, Kabel und Steckverbinder bilden normierte Steckgesichter. Hier treibt Phoenix Contact die Entwicklung eines normierten Steckgesichts maßgeblich voran – vom IP20- bis hin zum IP6x-Steckverbinder.

Langfristig wird SPE klassische serielle Bussysteme ersetzen. Nutzen Sie ein multifunktionales Steckgesicht vom Büro bis zum Sensor.

Steckgesicht M1 I1 C1 E1 nach IEC 63171-2  

Steckgesicht M1 I1 C1 E1 nach IEC 63171-2

Für die Gebäudeverkabelung ist das Steckgesicht M1 I1 C1 E1 nach IEC 63171-2 entwickelt worden. Dieses Steckgesicht ermöglicht, bis zu viermal so viele Geräte mit bestehender passiver Infrastruktur anzuschließen. Dieser Standard wird häufig bei Bürogebäuden eingesetzt.

Steckgesicht M2/3 I2/3 C2/3 E2/3 nach IEC 63171-5  

Steckgesicht M2/3 I2/3 C2/3 E2/3 nach IEC 63171-5

Für Industrieanwendungen, auch im rauen Feldeinsatz, hat sich das Steckgesicht M2/3 I2/3 C2/3 E2/3 nach IEC 63171-5 durchgesetzt. Das Steckgesicht kann in alle marktgängigen und normierten Steckervarianten integriert werden.

Die Abkürzung MICE beschreibt die externen Bedingungen einer Ethernet-Schnittstelle.

  • M = mechanische Robustheit
  • I = IP-Eigenschaften
  • C = chemische und klimatische Resistenz
  • E = elektromagnetische Sicherheit

Ihr Schlüsselpartner für die smarte Vernetzung

Phoenix Contact ist Ihr Schlüsselpartner für die Integration von Single Pair Ethernet von der Geräteschnittstelle über die Verkabelung bis zur aktiven Netzwerkkomponente, von der Sensorik im Feld bis zum PC im Büro. Als Pionier im Umfeld der Digitalisierung entwickelt Phoenix Contact dafür ein durchgängiges Produktportfolio.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00

Service


Single Pair Ethernet

Die Schlüsseltechnologie für das Industrial Internet of Things.

Diese Webseite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen