Radioline-Station

Funksystem Radioline

Radioline ist das Funksystem für ausgedehnte Anlagen. Das Besondere: Mit nur einem Dreh am Rändelrad weisen Sie Ein- und Ausgänge einfach zu – ganz ohne Programmierung.

Dank Trusted Wireless 2.0-Funktechnologie ist Radioline die beste Wahl für den zuverlässigen Einsatz in industrieller Umgebung.

Ihre Vorteile

  • Einfache Inbetriebnahme von Funksystemen – mit nur einem Dreh am Rändelrad, ganz ohne Programmierung
  • Hohe Zuverlässigkeit dank neuer Trusted Wireless 2.0-Technologie, AES-Verschlüsselung, Frequenzsprungverfahren und Koexistenz-Management
  • Hohe Reichweiten bis zu 32 km aufgrund hoher Empfängerempfindlichkeit und individuell einstellbarer Datenraten
  • Geräte sparen: Mit nur einem Gerät übertragen Sie I/O-Signale oder serielle Daten, dank integrierter RS-232/485-Schnittstelle
  • Erweiterbar mit bis zu 32 I/O-Modulen dank Tragschienen-Busverbinder und Hot-Swap-Fähigkeit
I/O-Mapping
I/O-Mapping YouTube

I/O-Mapping

Über das Rändelrad ordnen Sie die I/O-Module innerhalb eines Netzwerks einander zu. Sie müssen also einfach nur die I/O-Module, die miteinander kommunizieren sollen, auf die gleiche Zahl einstellen.

Ein digitaler Eingang erhält z. B. die IO-MAP-Adresse 12 und der zugeordnete digitale Ausgang ebenfalls die IO-MAP-Adresse 12. Schon werden die Signale in der ganzen Anlage richtig verteilt.

Typische Anwendungsbereiche von Radioline

Prozessindustrie
Mitarbeiter in der Wasser- und Abwasserindustrie
Strommasten vor einer erleuchteten Stadt
Verkehrstechnik vor einem Straßentunnel
Prozessindustrie

Füllstandsüberwachung an Tanks, Temperaturüberwachung, Durchflussmessungen, Pumpstationen und Brunnenketten, Pipelineüberwachung, Leckageüberwachung, Infrastruktur im Chemiepark, Energiemanagement, im Bereich Ex-Zone 2

Mitarbeiter in der Wasser- und Abwasserindustrie

Wasseraufbereitungsanlagen, entlegene Pumpstationenanbindung, entlegene Brunnenanbindung, rotierende Teile, z. B. bei einer Räumerbrücke, Füllstandsüberwachung

Strommasten vor einer erleuchteten Stadt

Energietechnik: Windparks, Tagebau, Infrastruktur im Kraftwerk, Trafostationen, Wasserkraftwerke

Fördertechnik: Überwachung von Motoren an Förderbändern, Störmeldungen, Statusmeldungen auf mobilen Fahrzeugen

Verkehrstechnik vor einem Straßentunnel

Ansteuerung von z. B. Lichtsignalanlagen, Parkhausanzeigen, Wechselverkehrszeichen-Anlagen und Schildertafeln.

Typische Trusted Wireless-Netzwerkstruktur

Trusted Wireless-Netzwerkstruktur

Radioline in der Punkt-zu-Punkt-Verbindung, im Sternnetzwerk und in vermaschten Netzwerken.

Ein Gerät – eine Vielzahl von Anwendungen

Übertragung von I/O-Signalen (Wire-In/Wire-Out)

Übertragung von I/O-Signalen (Wire-In/Wire-Out)

I/O-Datenmodus

Radioline ermöglicht die einfache I/O-Signalverteilung im Netzwerk und den Aufbau unterschiedlicher Netzwerkstrukturen (Auslieferungszustand). I/O-Mapping vereinfacht dabei die Signalverteilung in ausgedehnten Anlagen erheblich.

Mit einem Dreh am Rändelrad weisen Sie Ein- und Ausgänge schnell zu. So verteilen und vervielfachen Sie I/O-Signale über I/O-Erweiterungsmodule beliebig in Ihrem Netzwerk – und das ohne Programmierung.

Serieller Datenmodus

Übertragung serieller Daten

Serieller Datenmodus

Mehrere Steuerungen oder serielle Peripheriegeräte werden mit Radioline einfach und schnell via Funk vernetzt.

So können serielle RS-232/485-Kabel ersetzt werden.

Datenübertragung von I/O-Stationen an eine Steuerung

Datenübertragung von I/O-Stationen an eine Steuerung

PLC/Modbus-RTU-Modus

Über die integrierte RS-232- und RS-485-Schnittstelle lassen sich I/O-Module mit Radioline direkt per Funk via Modbus-Protokoll an die Steuerung anbinden.

An jeder Remote-Station können I/O-Erweiterungsmodule angeschlossen werden. Die I/O-Signale werden im Base-Station-Funkmodul in einem integrierten Modbus-Register abgelegt und können dort zu jeder Zeit von der Steuerung abgerufen werden.

Neben den Signalen werden auch Diagnoseparameter, wie die Funksignalqualität der einzelnen Teilnehmer, in dem Modbus-Register zur Verfügung gestellt, um eine kontinuierliche Überwachung des Funksystems zu gewährleisten.

Datenübertragung von I/O-Signalen und Modbus-Daten

Datenübertragung von I/O-Signalen und Modbus-Daten

PLC/Modbus-RTU-Dual-Modus

Dieser Modus vereint den „Seriellen-Datenmodus“ und den „PLC/Modbus-RTU-Modus“. In diesem Modus arbeitet jede Station im Netzwerk als eigenständiger Modbus-Server. An jede Station im Netzwerk können I/O-Erweiterungsmodule angeschlossen werden. Die Prozessdaten werden lokal in der Modbus-Memory-Map der jeweiligen Station gespeichert. Gleichzeitig lassen sich an jeder Station weitere Modbus-Server über RS-232 oder RS-485 anschließen und über die jeweilige Modbus-Adresse ansprechen.

Aus der Funk-Base-Station lassen sich sämtliche Diagnosedaten des Funknetzwerks über Modbus auslesen.

Anwendungsmöglichkeiten mit dem Radioline-System

Anwendungsmöglichkeiten mit dem Radioline-System

Produktübersicht Radioline-Kopfmodule

Funkmodul RAD-868-IFS
Funkmodul RAD-900-IFS-…
Funkmodul RAD-2400-IFS-…
Buskoppler RAD-RS485-IFS
Funkmodul RAD-868-IFS

Funkmodul RAD-900-IFS-…

Funkmodul RAD-2400-IFS-…

Buskoppler RAD-RS485-IFS

Region Europa Nord-/Südamerika (RAD-900-IFS), Australien/Neuseeland (RAD-900-IFS-AU) Weltweit (RAD-2400-IFS), Japan (RAD-2400-IFS-JP) Weltweit
Frequenzband 868 MHz 900 MHz 2,4 GHz -
Typische Reichweite bei Sichtverbindung < 20 km (für große Distanzen mit Hindernissen geeignet) < 32 km (für große Distanzen mit Hindernissen geeignet) < 5 km < 1,2 km (über vorhandene 2-Draht-Kupferleitungen oder mehr mit Konverter oder Repeater)
Topologie Punkt-zu-Punkt, Stern, Mesh Punkt-zu-Punkt, Stern, Mesh Punkt-zu-Punkt, Stern, Mesh Punkt-zu-Punkt, Linie
Anzahl Netzwerkteilnehmer < 99 < 250 < 250 < 99
Typische Übertragungszeit (Punkt-zu-Punkt, bidirektional - abhängig von Frequenzband, Datenrate, Telegrammlänge, Netzwerkstruktur/Größe) > 2 s (I/O-Modus), > 390 ms (serieller Modus) > 200 ms (I/O-Modus), > 25 ms (serieller Modus) > 200 ms (I/O-Modus), > 25 ms (serieller Modus) > 80 ms (I/O-Modus)

Produktübersicht Radioline-Outdoor-Schaltgerätekombinationen

Outdoor-Schaltgerätekombination RAD-RUGGED-BOX-CONF
Outdoor-Box RAD-900-DAIO6
Outdoor-Schaltgerätekombination RAD-RUGGED-BOX-CONF

Outdoor-Box RAD-900-DAIO6

Region Weltweit Nordamerika und Kanada
Frequenzband 868 MHz / 900 MHz / 2,4 GHz (konfigurierbar) 900 MHz
Ein-/Ausgangssignale RS-485, Art und Anzahl der Ein- und Ausgangssignale konfigurierbar 2 x digitaler Ein-/Ausgang, 1 x analoger Ein-/Ausgang
Spannungsversorgung 100 V AC ... 240 V AC 10,8 V DC ... 30,5 V DC oder 100 V AC ... 240 V AC
Umgebungstemperatur -25 °C ... +55 °C -40 °C ... +70 °C (DC), -40 °C ... +65 °C (AC)
Schutzart IP66 NEMA 4X
Abmessungen 300 mm x 240 mm x 150 mm 220 mm x 120 mm x 90 mm

Produktübersicht Radioline-I/O-Erweiterungsmodule

4-kanalige digitale I/O-Module
8-kanalige digitale I/O-Module
4-kanalige digitale I/O-Module

8-kanalige digitale I/O-Module

Eingangssignal (DI, NAMUR, AI, Pt 100) 4 x 0 … 250 V AC/DC 8 x 0 … 30,5 V DC oder 2 x Impuls (< 100 Hz, 32 Bit (PLC/Modbus RTU- oder Dual-Modus)), 4 x NAMUR
Ausgangssignal (DOR, DO, AO) 4 x 250 V AC/DC, 5 A (Relaisausgang) 8 x 30,5 V DC, 200 mA (Transistorausgang)
Im I/O-Modus kombinierbare Module RAD-DI4-IFS (IN), RAD-NAM4-IFS (IN), RAD-DOR4-IFS (OUT) RAD-DI8-IFS (IN), RAD-DO8-IFS (OUT)

Produktübersicht Radioline-I/O-Erweiterungsmodule

Digital/Analog I/O-Modul
Analoge I/O-Module
Temperatur I/O-Modul
Digital/Analog I/O-Modul

Analoge I/O-Module

Temperatur I/O-Modul

Eingangssignal (DI, NAMUR, AI, Pt 100) 2 x 0 … 250 V AC/DC, 1 x 0/4 … 20 mA 4 x 0/4 … 20 mA, 4 x 0 ... 5/10 V 4 x Pt 100 (-50 °C ... +250 °C), 2-/3-Leiter-Anschluss
Ausgangssignal (DOR, DO, AO) 2 x 0 … 250 V AC/DC, 1 x 0/4 … 20 mA 4 x 0/4 … 20 mA, 0 … 10 V DC -
Im I/O-Modus kombinierbare Module RAD-DAIO6-IFS (IN/OUT) RAD-AI4-IFS (IN), RAD-AI4-U-IFS (IN), RAD-AO4-IFS (OUT) RAD-PT100-4-IFS (IN), RAD-AO4-IFS (OUT)