Cloud-basierte Feldüberwachung

Cloud-basierte Feldüberwachung

Vom Sensor in die Cloud

Mit intelligenten Transmittern Prozessdaten aus dem Feld auslesen.

Heutige intelligente Prozessfeldgeräte, z. B. zur Füllstandsüberwachung, verfügen über deutlich mehr Daten als nur über einen Messwert: Daten über Korrosion, Dichte, Teilfüllung und Umgebungstemperatur sind zwar vorhanden, können aber nur mit großen Aufwand ausgelesen werden.

Mit dem HART-Gateway von Phoenix Contact werden per Stichleitung HART-fähige Sensoren angebunden, um so die Messdaten in Bestandsanlagen einfach auszulesen. In Kombination mit unserer Steuerung PLCnext Control werden die Messdaten in eine Cloud übertragen oder in einem OPC UA-Server anderen Systemen zur Verfügung gestellt.

Ihre Vorteile

  • Mit digitaler Vernetzung vorhandene Felddaten nutzbar machen für gezielte Wartungseinsätze und vorausschauende Wartung
  • Erweiterbar dank einfacher, rückwirkungsfreier Integration zusätzlicher Feldgeräte
  • Dank existierender und zusätzlicher Sensoren können Ausfälle vorhergesagt werden und Prozesse optimiert werden
  • Effiziente und effektive Nutzung der Daten dank skalierbarer und hochverfügbarer Datenbanken

Einfache Umsetzung mit Standardkomponenten

Konzept Sensor-Aktordaten in die Cloud: NOA ready

Messwerte werden auf einfachem und sicherem Weg sekundären Systemen zur Analyse zugeführt. Die HART-Gateways kombiniert mit unserer Steuerung PLCnext Control ermöglichen eine einfache Anbindung an die Proficloud von Phoenix Contact, um so Diagnosedaten aus dem Feld auszulesen.

Cloud-basierter Datenanalyse

Erhöhte Anlagenverfügbarkeit mit Cloud-basierter Datenanalyse

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55