Hochstrom-Durchführungsklemmen

Hochstrom-Durchführungsklemmen: hohe Ströme durch die Gehäusewand

Durchführungsklemmen von Phoenix Contact führen hohe Ströme und Spannungen durch Wändstärken von 1 bis 6 mm. Dank unterschiedlicher Anschlussarten bieten sie beim Leiteranschluss höchste Flexibilität. Für jede Einbaulage bieten die Durchführungsklemmen die passende Lösung für eine sichere Verbindungstechnik bei einfacher Montage.

Mehr Informationen

Ihre Vorteile

  • Einfache Montage: Außen- und Innenteil der Klemmen werden durch die Gehäusewand werkzeuglos miteinander verrastet
  • Einfache Markierung: Im Gehäuse integrierte Beschriftungsnut zur eindeutigen Markierung vereinfacht Installation und Wartung
  • Komfortable Blockbildung: Mit Rastzapfvarianten einfach vorkonfektionierte Blöcke aus einpoligen Durchführungsklemmen bilden
  • Schraub- oder Flanschbefestigungen: Mehr Flexibilität durch alternative Befestigungsmöglichkeit im Geräteinneren oder -äußeren, für Anwendungen mit erhöhter mechanischer Beanspruchung
  • Höchste Dichtigkeit auch bei niedrig-viskoser Vergussmasse: Vergussklemmen speziell für die Anforderungen vergossener Geräte
  • Höhere Spannungswerte: Distanzplatten für vergrößerte Isolationsstrecken zwischen benachbarten Polen
  • Schneller Leiteranschluss: Leiter bis 95 mm² (AWG 3/0) mit der Kniehebelanschlusstechnik T-LOX anschließen
Hochstrom-Durchführungsklemme mit Kniehebelanschlusstechnik T-LOX

Hauptmerkmale im Überblick

Übertragen Sie hohe Ströme sicher und zuverlässig durch die Wand mit UL-zugelassenen Durchführungsklemmen von Phoenix Contact. Als Gerätehersteller profitieren Sie von hoherer Flexibilität dank unterschiedlichen Montagemöglichkeiten, vielfältigen Anschlusstechniken und Komfortfunktionen. So können Sie stets die passende Geräteanschlusstechnik für Ihre Applikation einsetzen.

  • Für Leiterquerschnitte von 4 mm² (AWG 10) bis 95 mm² (AWG 3/0)
  • Für Ströme bis 232 A (IEC) / 230 A (UL B, C)
  • Für Spannungen bis 1000 V (IEC) / 600 V (UL B, C)
  • Mit Schraub-, Feder- und T-LOX-Anschluss für verschiedene Anschlussrichtungen
  • Für Wandstärken von 1 bis 6 mm
  • Befestigung durch werkzeuglose Rastverriegelung
Darstellung von mehreren Hochstrom-Durchführungsklemmen

Hochstrom-Durchführungsklemmen für hohe Ströme durch die Wand

Konfigurator für Hochstrom-Durchführungsklemmen

Konfigurieren Sie Ihre persönliche Hochstrom-Durchführungsklemme, um hohe Ströme zuverlässig durch die Wand hin zu Ihrer Applikation zu übertragen. Nutzen Sie dabei zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung bei der Blockbildung, Befestigung und Bedruckung.

Steckverbinder und Elektronikgehäuse

Neuheiten für die Geräteanschlusstechnik Sicher ins Gerät verbinden

Als führender Hersteller von Steckverbindern und Elektronikgehäusen arbeitet Phoenix Contact stets mit dem Anspruch, neue Lösungen für die wachsenden Anforderungen Ihrer Industrie- und Infrastrukturapplikationen zu entwickeln.

Entdecken Sie unsere neue Geräteanschlusstechnik zur Übertragung von Signalen, Daten und Leistung sowie die vielseitigen Elektronikgehäuse.

E-Paper
Das gesamte Portfolio auf einen Blick
Erhalten Sie einen Überblick über das COMBICON-Produktprogramm. Erfahren Sie, wie Sie die passende Verbindungstechnik zur Übertragung von Signalen, Daten oder Leistung für Ihre Applikation finden.
E-Paper öffnen
Leiterplatte bestückt mit unterschiedlichen Leiterplattenklemmen und -Steckverbindern

Vielfältige Anschlusstechniken für die Wanddurchführung

Das Produktprogramm der Hochstrom-Durchführungsklemmen bietet Ihnen eine einzigartige Vielfalt an Anschlussoptionen – ob weltweit etablierter Schraubanschluss oder innovative Schnellanschlusstechnik – Sie haben die freie Wahl.

Beispielhafte Darstellung eines Schraubanschlusses mit Zughülse
Beispielhafte Darstellung eines Push-in-Federanschluss
Beispielhafte Abbildung eines Push-Lock-Anschlusses
Beispielhafte Abbildung eines T-LOX-Anschlusses
Beispielhafte Darstellung eines Schraubanschlusses mit Zughülse

Verbinden Sie beim Schraubanschluss mit Zughülse industrielle Applikationen mit hohen Ansprüchen an die Kontaktsicherheit mit der weltweit am häufigsten eingesetzten Anschlussart. Unabhängig vom Leiterquerschnitt lassen sich mit dem Schraubanschluss sehr große Kontaktkräfte pro Kontaktfläche erzielen.

Beispielhafte Darstellung eines Push-in-Federanschluss

Beim Push-in-Federanschluss für den direkten Leiteranschluss werden starre oder mit Aderendhülse bestückte Leiter direkt und ohne Werkzeug in der Leiteranschlussstelle kontaktiert. Die spezielle Federkontur des Push-in-Anschlusses erlaubt federleichtes Stecken von Leitern mit Aderendhülse ab 0,34 mm².

Beispielhafte Abbildung eines Push-Lock-Anschlusses

Die Push-Lock-Feder ermöglicht den einfachen und werkzeuglosen Anschluss starrer sowie flexibler Leiter mit und ohne Aderendhülse. Der Leiter wird einfach in die geöffnete Klemmstelle eingeführt und durch Betätigung des Kipphebels über die Push-Lock-Feder angeschlossen. Alternativ kann der Leiter per Push-in-Technik auch in die geschlossene Klemmstelle eingeführt werden.

Beispielhafte Abbildung eines T-LOX-Anschlusses

Mit dem T-LOX-Schnellanschluss schließen Sie große Leiterquerschnitte ohne großen Kraftaufwand an. Das Prinzip basiert auf einer Feder, die eine programmierte Kontaktkraft erzeugt. Die Leiter können komfortabel in die Klemmstelle eingeschwenkt werden.

Video über die Hochstrom-Durchführungsklemmen mit T-LOX-Anschlusstechnik
Hochstrom-Durchführungsklemmen mit T-LOX-Anschlusstechnik YouTube

Hochstrom-Durchführungsklemmen mit T‑LOX-Anschlusstechnik

Erhalten Sie einen Überblick über die Durchführungsklemmen der Serien TW 50 und TW 95. Mit der T-LOX-Anschlusstechnik bieten sie einen zuverlässigen und komfortablen Leiteranschluss für Leiterquerschnitte von 25 bis 95 mm².

Einfache Montage an der Gerätewand

Die Montageart entscheidet über die Stabilität einer Durchführungsklemme. Für die sichere Montage werden die Durchführungsklemmen werkzeuglos im Wandausschnitt verrastet. Bei hoher mechanischer Beanspruchung besteht, abhängig vom Geräteaufbau, die Wahl die Klemmen der Serien UW und PW zusätzlich zu befestigen.

Verrastung einer Hochstrom-Durchführungsklemme durch die Wand
Schraubbefestigung der Hochstrom-Durchführungsklemme
Flanschbefestigung der Hochstrom-Durchführungsklemmen
Verrastung einer Hochstrom-Durchführungsklemme durch die Wand

Die Klemmen bestehen aus einem Außen- und Innenteil. Sie werden einfach und werkzeuglos miteinander durch die Gehäusewand verrastet. Eine feine Rasterung sorgt für einen festen Sitz unabhängig von der Wandstärke.

Schraubbefestigung der Hochstrom-Durchführungsklemme

Für Anwendungen mit erhöhter mechanischer Beanspruchung stehen Schraubbefestigungen für die Geräteinnenseite zur Verfügung.

Flanschbefestigung der Hochstrom-Durchführungsklemmen

Für Anwendungen mit erhöhter mechanischer Beanspruchung stehen Flanschbefestigungen für die Geräteaußenseite zur Verfügung.

Ideal geeignet für zahlreiche Applikationen Hochstrom-Durchführungsklemmen ermöglichen Ihnen platzsparende Lösungen unter anderem bei diesen Applikationen:

Stromversorgungen
Frequenzumrichter
Netzfilter
Antriebssysteme
Solarwechselrichter

In zahlreichen Branchen zuhause

Hochstrom-Durchführungsklemmen kommen in zahlreichen Branchen und Industrien zum Einsatz. Dazu zählen u. a.:

  • Industrieautomation
  • Erneuerbare Energien
  • Prozessautomatisierung
  • Maschinenbau
Ingenieurin betrachtet Produktmuster

Zertifizierungen und Zulassungen für Produkte

Phoenix Contact entwickelt und prüft jedes Produkt nach den geltenden Normen, Richtlinien und Gesetzen. Informieren Sie sich über produktbezogene Zertifizierungen und Zulassungen, auf denen unsere Erstellungs- und Unternehmensprozesse basieren.

Geräteentwicklerin und Kunde beim Betrachten eines 3D-Modells von Leiterplattenklemmen

Newsletter für Gerätehersteller

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Produkte, Applikationen und Technologien speziell für den Geräteanschluss. Der regelmäßig erscheinende Newsletter bietet Ihnen Einblicke in wegweisende Anschlusstechniken für Signale, Daten und Leistung von Phoenix Contact.