CHARX power - DC-Leistungselektronik für Schnellladestationen

DC-Leistungselektronik für Schnellladestationen

Unsere hocheffiziente Leistungselektronik CHARX power sowie das komfortable Verteilermodul CHARX power distribute ermöglichen einen wirtschaftlichen Betrieb Ihrer DC-Ladeinfrastruktur zum Schnellladen von Elektroautos. Unsere modulare und skalierbare Lösung ermöglicht das Gleichstromladen mit hohen Spannungen und Strömen bis hin zum High Power Charging (HPC). Das Verteilermodul versorgt dabei bis zu 5 Schnelllademodule mit Netzspannung.

Mehr Informationen

Ihre Vorteile

  • Schnelle Installation und Wartung dank 19"-Standard und Push-in-Schnellanschluss
  • Effizienter, platzsparender Betrieb durch hohen Wirkungsgrad, hohe Leistungsdichte und innovatives Design
  • Skalierbare Ladeleistung durch flexibles Verschalten der Module bzw. Bestücken der Systemschränke
  • Das Verteilermodul versorgt alle Leistungsmodule in der Ladesäule effizient und platzsparend mit Netzspannung
  • Sicherer und zuverlässiger Betrieb durch zahlreiche integrierte Schutzfunktionen im Verteilermodul

Neuheiten

Verteilmodul für 19“-Ladesäulen

Verteilmodul für 19“-Ladesäulen

DC-Ladeinfrastruktur modular gestalten

CHARX power distribute versorgt bis zu fünf Leistungsmodule in Ihrer 19“-Schnellladestation mit AC-Netzspannung. Auch das Steuermodul wird mit Strom versorgt. Zahlreiche integrierte Schutzfunktionen sorgen für maximale Sicherheit der nachgeschalteten Module und Leitungen.

Hauptmerkmale

  • 19“-Standard, drei Höheneinheiten
  • Ein AC-Eingang: 3 x 400 V AC … 480 V AC, 232 A
  • Fünf AC-Ausgänge: 3 x 63 A
  • Ein AC-Ausgang: 3 x 6 A
  • Schaltgerätekombination nach IEC 61439-7
  • Überspannungskategorie III nach IEC 60664-1

Ihre Vorteile

  • Effiziente und platzsparende Versorgung aller Leistungsmodule in der Ladesäule
  • Schnelle Installation und Wartung dank 19“-Standard und Push-in-Schnellanschluss
  • Erfüllung europäischer Sicherheits- und EMV-Standards nach EN 61000
  • Inklusive Überspannungsschutz, Sicherungsautomaten und Schutz vor Überhitzung
  • Ermöglicht abgesicherten Anschluss von Leistungsmodulen der Überspannungskategorie II

AC-Verteilermodul

AC-Verteilermodul für 19“-Ladesäulen Verteilung die AC-Netzspannung an die Leistungsmodule

Das neue Verteilermodul CHARX power distribute versorgt alle Komponenten in Ihrer 19“-Ladesäule. Die ankommende AC-Netzspannung kann auf bis zu fünf Leistungsmodule verteilt werden. Auch das Steuermodul wird mit Strom versorgt.

Ein integrierter Überspannungsschutz, integrierte Sicherungsautomaten sowie der Schutz vor Überhitzung sorgen für maximale Sicherheit der nachgeschalteten Module und Leitungen.

30-kW-Leistungsmodul CHARX power basic

30-kW-Leistungsmodule für 19“-Ladesäulen Bereitstellung der benötigten DC-Ladeleistung

Die 30-kW-Schnelllademodule CHARX power basic sind als AC/DC-Wandler und DC/DC-Wandler verfügbar. Sie lassen sich direkt in die Ladesäule einbauen und sorgen für eine stabile Leistungsversorgung zum Laden von Elektroautos. Die Leistungsmodule erfüllen alle europäischen Sicherheits- und EMC-Standards.

Durch ihr 19“-Standardmaß sowie die Push-Lock- und T-LOX-Schnellanschlusstechnik ermöglichen sie eine schnelle Installation und Instandsetzung.

Vorstellung durch unseren Produktmanager

3D Ansicht

Das Leistungsmodul in 3D erleben

Schauen Sie sich das 30-kW-Leistungsmodul in größter Detailtiefe an. Durch freies Zoomen und Drehen lässt sich das Produkt von allen Winkeln aus betrachten.

3D Ansicht

Das Verteilermodul in 3D erleben

Schauen Sie sich das AC-Verteilermodul CHARX power distribute in größter Detailtiefe an. Durch freies Zoomen und Drehen lässt sich das Produkt von allen Winkeln aus betrachten.

Das modulare 19“-System im Detail Für die schnelle Rack-Montage Ihrer DC-Ladesäule

Das System im standardisierten 19“-Format besteht aus mehreren aufeinander abgestimmten Modulen zur Verteilung, Wandlung und Steuerung des Ladestroms: Das neue Verteilermodul CHARX power distribute, das neue Steuermodul CHARX control integrated und die Leistungsmodule CHARX power basic lassen sich passend für jede Ladesituation miteinander kombinieren.

Im Vergleich zur klassischen Bestückung mit Tragschienenkomponenten reduziert der modulare Aufbau mit dem CHARX-System im 19"-Standardmaß die Komplexität einer DC-Ladesäule erheblich. Zudem ermöglicht es einen schnellen Einbau und Austausch der Module.

Interaktive Image-Map: Das modulare CHARX-System für die 19“-Rack-Montage
Leistungssteuermodul
CHARX control integrated vereint alle Funktionen zur Steuerung und Überwachung Ihrer 19“-Ladestation. Das Steuermodul managt bis zu fünf 30-kW-Leistungsmodule für schnelles DC-Laden bis 150 kW. Es vereinfacht die Projektierung, Installation und Wartung Ihrer Ladesäule, da es alle notwendigen Bauteile, wie Ladesteuerung, Isolationsüberwachung, Leistungsschütze, Sicherung, 24-V-Hilfsstromversorgung und viele weitere Komponenten, in sich vereint. Diese machen z. B. eine Lüfteransteuerung des Schaltschranks, eine Temperaturmessung sowie eine Ausgangsspannungsmessung möglich. Zur einfachen Systemintegration und zum Fernzugriff bietet es zudem umfangreiche Kommunikationsschnittstellen.
Direkt zum Steuermodul
Verteilermodul
CHARX power distribute versorgt bis zu fünf Leistungsmodule in Ihrer 19“-Schnellladestation mit AC-Netzspannung. Auch das Steuermodul wird mit Strom versorgt. Ein integrierter Überspannungsschutz, Sicherungsautomaten sowie ein Überhitzungsschutz sorgen für maximale Sicherheit aller nachgeschalteten Module und Leitungen. Dies ermöglicht den abgesicherten Anschluss von Leistungsmodulen der Überspannungskategorie II.
Direkt zum Verteilermodul
Leistungsmodule
Die hocheffizienten Schnelllademodule CHARX power basic ermöglichen den wirtschaftlichen Betrieb Ihrer DC-Ladeinfrastruktur. Sie wandeln den AC-Netzstrom in DC-Strom, der zum Schnellladen von E-Fahrzeugen benötigt wird. Die kompakten 19“-Rack-Module lassen sich direkt in die Ladestation einbauen und je nach Leistungsbedarf beliebig miteinander verschalten.
Direkt zum AC/DC-Leistungsmodul
Bis zu fünf Leistungsmodule verschalten
Beim modularen Aufbau einer Ladesäule im 19“-Format kann durch das Verschalten von bis zu fünf 30-kW-Leistungsmodulen eine Ladeleistung von bis zu 150 kW realisiert werden.
Schnellanschlusstechniken
Der Push-in-Schnellanschluss und der T-LOX-Kniehebelanschluss ermöglichen die Verwendung von abisolierten oder mit Aderendhülse versehenen Leitungsenden. Dies ermöglicht eine schnelle Installation und Wartung.
Platzsparender, effizienter Aufbau
Insbesondere für urbane Standorte einer Ladesäule ist der Platzbedarf ein entscheidender Faktor. Vergleichbare Systeme mit identischer Ladeleistung haben einen deutlich höheren Platzbedarf sowie einen Mehraufwand an Verdrahtungsarbeiten.
Umfangreiche Schnittstellen
Mithilfe der Kommunikationsschnittstellen CCS, CAN-Bus, OCPP, TCP/IP, RS-485 sowie I/Os können Sie Ihre Peripheriegeräte wie z. B. das Ladekabel, Touchpanels, RFID-Leser, Status-LEDs und die Leistungselektronik problemlos anbinden.
Frei programmierbar nach IEC 61131
Das Steuermodul CHARX control integrated ist durch eine freie Programmierung nach IEC 61131 sehr flexibel einsetzbar. Sie sind damit in der Lage, die Software und Nutzeroberfläche Ihrer Ladestation vollkommen kundenspezifisch zu gestalten.

Unsere DC-Leistungsmodule im Vergleich

Sehen Sie die Unterschiede auf einen Blick

DC/DC-Leistungsmodul 30 kW (geeignet für 19“-Rack-Montage)
AC/DC-Leistungsmodul 30 kW (geeignet für 19“-Rack-Montage)
AC/DC-Leistungsmodul 87,5 kW (geeignet für separat erhältlichen Systemschrank)
DC/DC-Leistungsmodul 30 kW (geeignet für 19“-Rack-Montage)

AC/DC-Leistungsmodul 30 kW (geeignet für 19“-Rack-Montage)

AC/DC-Leistungsmodul 87,5 kW (geeignet für separat erhältlichen Systemschrank)

Ausgangsleistung 30 kW 30 kW 87,5 kW
Ausgangsstrom 100 A 100 A 125 A
Wirkungsgrad >95 % >95 % >97 %
Galvanische Isolation
Maße B x H x T 483 mm (19“) x 134 mm (3 HE) x 550 mm 483 mm (19“) x 134 mm (3 HE) x 550 mm 536 mm x 222 mm x 600 mm (600 mm x 1800 mm x 800 mm)
EMV-Norm DIN EN 61851-21-2, Class B DIN EN 61851-21-2, Class B DIN EN 61851-21-2, Class A
V2X (Vehicle to X)
MTBF (Mean Time Between Failures) Hoch Hoch Hoch
Direkt zum Produkt Direkt zum Produkt Direkt zum Produkt