MPG Mendener Präzisionsrohr: ungestört funken

Wireless-MUX-Funkmodule für störungsfreie Kommunikation

Chargierwagen in der Gießerei  

Seit über sechs Jahren störungsfrei: Bluetooth-Funkkommunikation bei MPG

Die Gießerei MPG Mendener Präzisionsrohr produziert und verarbeitet seit über 100 Jahren Metalle und zählt europaweit zu den Marktführern für kupferlegierte Wärmetauschrohre. Pro Monat fertigen die 150 Mitarbeiter bis zu 250 km Rohre, die beispielsweise für den Einsatz im Kraftwerks- und Anlagenbau, in Raffinerien oder im Schiffbau eingesetzt werden.

Bei MPG werden die zu schmelzenden Metalle über Chargierwagen zu den Öfen transportiert. Funklösungen von Phoenix Contact stellen hier eine störungsfreie Kommunikation in der rauen Umgebung sicher.

Applikation

Die Wärmetauschrohre müssen nicht nur hohen Anforderungen genügen, sondern bis zu 40 Jahre einwandfrei funktionieren. Deshalb werden die Vormaterialien in der Gießerei über die normgerechte Qualität hinaus für die jeweilige Anwendung optimiert. Ein Stapler befördert sie dann zu den schienengeführten, elektrisch gesteuerten Chargierwagen der Firma Cyrus Schwingtechnik, die zur Beschickung der Öfen eingesetzt werden.

Für die Steuerungstechnik der Chargierwagen zeichnet die Firma Bregar Systemtechnik verantwortlich, die sich auf Lösungen rund um die Automatisierung von Bewegungsabläufen sowie Komplettsysteme mit Verkabelung und Schaltschränken spezialisiert hat. Früher wurden die Signale wie Wagenposition, Störmeldungen, Start/Stopp oder Not-Halt über Kabeltrommeln zwischen Zentral- und Maschinensteuerung übertragen. Das leitungsgebundene Konzept erweist sich allerdings als teuer, störanfällig und wartungsintensiv.

Lösung

Chargierwagen mit Buetooth-Multiplexer  

Chargierwagen mit Buetooth-Multiplexer

Thomas Vos, bei Bregar für die Steuerungstechnik zuständig, berichtet: „Bei der Suche nach einer alternativen Kommunikationslösung bin ich auf die Funktechnik von Phoenix Contact aufmerksam geworden.“ Als Kabelersatz verwendet Bregar nun Wireless-Multiplexer, basierend auf Bluetooth-Technologie.

„Mit dem Wireless-Mux werden die Signale von den Chargierwagen zur zentralen Maschinensteuerung gefunkt“, erläutert Vos. „So lassen sich die Daten selbst in dieser rauen Umgebung einfach und wirtschaftlich weiterleiten.“

Der Wireless-Mux leitet 16 digitale und zwei analoge Signale bidirektional weiter, sodass es ein 40-adriges Signalkabel ersetzt. Als Wireless-Technik kommt Bluetooth gemäß IEEE 802.15 zum Einsatz, die im kosten- und lizenzfreien 2,4-GHz-Frequenzband funkt. Aufgrund des integrierten, schnellen adaptiven Frequenzsprungverfahrens (AFH) erweist sich die Kommunikation als robust und zuverlässig.

Fazit

Thomas Vos, Rico von Borzestowski, Thomas Meisterjahn  

Von der Technik überzeugt: Thomas Vos, Rico von Borzestowski und Thomas Meisterjahn

Aufgrund der guten Erfahrungen mit den Funksystemen von Phoenix Contact setzt Bregar diese in vielen Anwendungen für unterschiedliche Kommunikationsanforderungen ein. Die bei MPG eingerichtete Funktrecke funktioniert seit über sechs Jahren störungsfrei.

„Durch Verwendung der Wireless-Lösungen von Phoenix Contact haben wir zahlreiche Herausforderungen gelöst sowie viel Geld eingespart“, zieht Thomas Vos ein positives Resümee, dem sich die zuständigen Mitarbeiter von Cyrus und MPG anschließen. Für alle zeigt sich Funk als echte Alternative, auf die sie bei zukünftigen Projekten gerne wieder zurückgreifen wollen.

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55