Industrial Ethernet Switches – industriegerechte Unmanaged und Managed Switches

Industrial Ethernet Switches – industriegerechte Unmanaged und Managed Switches

Das Portfolio unserer Industrial Ethernet Switches umfasst Managed und Unmanaged Switches mit Gigabit, PoE, Zertifizierung nach IEC 61850 und zur Tragschienenmontage. Damit sind Sie flexibel beim Aufbau leistungsstarker und sicherer Netzwerke auch in rauen Umgebungen: Kupfer- und LWL-Ports sowie Redundanzfunktionen ermöglichen eine flexible Vernetzung Ihrer Anlagen und einfache Segmentierung Ihres industriellen Netzwerks.

Mehr Informationen

Neue Produkte

FL SWITCH 1000NT-Serie
FL SWITCH 2000/FL NAT 2000
FL SWITCH 1000NT

Unmanaged Switches FL SWITCH 1000NT

Für raue Umgebungsbedingungen

Die Unmanaged Switches der Serie FL SWITCH 1000NT sind dank des erweiterten Temperaturbereichs für die hohen Anforderungen in den Bereichen Öl und Gas, Schiffbau und anderen Außenapplikationen ausgelegt. Die neuen Varianten verfügen zusätzlich über eine hohe Port-Dichte und ermöglichen als Glasfaservariante zudem große Übertragungslängen.

Das sind die Hauptmerkmale

  • Industrial Unmanaged Switches mit variabler Port-Zahl und Bauform
  • Metallkonstruktion, Temperaturbereich: -40 °C ... +75 °C
  • Versorgungsspannung: 9 V DC ... 32 V DC, 18 V AC ... 30 V AC (nur Glasfaservarianten)

Das sind die Vorteile

  • Robustes Metallgehäuse, hohe Port-Dichte und Datenpriorisierung für Automatisierungsprotokolle
  • Dank des robusten Gehäuses eignen sich die Geräte der FL SWITCH 1000NT-Serie für den Einsatz in kritischen Anwendungen
  • Ausgewählte Modelle bieten mit SFP-Ports weitere Flexibilität

FL SWITCH 2000/FL NAT 2000 Firmware 3.10

Managed Switches für universelle Automatisierungsanwendungen

Die neue Firmware-Version 3.10 steht ab sofort für alle Geräte der Produktfamilien FL SWITCH 2000 und FL NAT 2000 zur Verfügung. Highlights sind die neuen Security- und PROFINET-Funktionen.

Das sind die Hauptmerkmale

  • User Management via LDAP und RADIUS
  • PROFINET S2-Systemredundanz
  • Erweiterte SFP-Diagnose

Das sind die Vorteile

  • Möglichkeit der serverbasierten Benutzerauthentifizierung
  • Authentifizierung von Endgeräten anhand der MAC-Adresse dank erweiterter Port-Security (MAC authentication bypass)
  • Integration in hochverfügbare/redundante PROFINET-Systeme
  • Möglichkeit der Trennung von administrativen und PROFINET VLANs dank separater IP-Subnetze
  • Verbesserte Diagnose von Glasfaserverbindungen

Unmanaged Switches FL SWITCH 1000NT

Ethernet-Switches für raue Umgebungen

Die Produktfamilie FL Switch 1000NT wird weiter ausgebaut und um neue Varianten mit erweitertem Temperaturbereich sowie Zulassungen für die Prozessindustrie und maritime Anwendungen ergänzt.

Das sind die Hauptmerkmale

  • Metallkonstruktion: -40 °C ... +75 °C
  • Versorgungsspannung: 9 V DC ... 32 V DC, 18 V AC ... 30 V AC
  • Demnächst auch Conformal Coating Varianten verfügbar

Das sind die Vorteile

  • Die Switches bieten ein robustes Metallgehäuse, eine hohe Port-Dichte und eine vorrangige Priorisierung des Datenverkehrs für Automatisierungsprotokolle 
  • Dank des robusten Gehäuses verfügt die FL SWITCH 1000NT-Serie über eine hohe Störfestigkeit, die den Einsatz in herausfordernde Anwendungen ermöglicht
  • Ausgewählte Modelle verfügen über SFP-Ports, die dem Kunden je nach Anforderung an die Verbindung und die Entfernung ihrer Anwendung mehr Flexibilität bieten.

Industrielle Unmanaged Switches

Unmanaged Switches für die Industrie

Unmanaged Switches

Industrial Unmanaged Switches von Phoenix Contact punkten mit variabler Port-Zahl und Bauform. Je nach Anwendung finden Sie bei uns Unmanaged Switches mit unterschiedlichem Funktionsumfang:

  • Switches für die Hutschiene, in 19-Zoll und für die Wandmontage (IP67)
  • Bis zu 24 Ports mit Kupfer-, LWL- oder SFP-Anschluss
  • Fast Ethernet und Gigabit Switches
  • Flache und schmale Bauform
  • Robustes Metallgehäuse und Varianten mit Schutzlackierung (Conformal Coating)
  • Meldekontakt zur Meldung von Problemen mit der Spannungsversorgung und Link-Abbrüchen
  • Varianten mit erweitertem Temperaturbereich (-40 °C ... +75 °C) und redundanter Spannungsversorgung
  • Power-over-Ethernet (PoE) Varianten mit bis zu 30 W Leistung pro Port
  • Datenpriorisierung für Automatisierungsprotokolle (Quality-of-Service)
  • Varianten mit branchenspezifischen Zulassungen

Managed Switches

Industrielle Managed Switches der Familie 2000

Managed Switches 2000

Managed Switches für universelle Automatisierungsanwendungen

Die Managed Switches der Familie 2000 bieten einen kostengünstigen Standardfunktionsumfang und sind vielseitig einsetzbar.

  • Fast Ethernet Switches und Gigabit Switches (inkl. Jumbo Frame-Unterstützung)
  • Unmanaged Mode: Netzwerkstabilität ohne Konfigurationsaufwand
  • Multicast-Filter (IGMP-Snooping) zur Reduzierung der Datenlast im Netzwerk
  • Redundanzfunktionen (RSTP, MRP) für ausfallsichere Netzwerke
  • Einfache und flexible Konfiguration

Die Varianten 2200 und 2300 bieten zusätzlich

  • Erweiterter Temperaturbereich (-40 °C ... +70 °C), redundante Spannungsversorgung und Alarmausgang
  • LWL-Ports (SC, ST/BFOC, SFP)
  • Zulassungen für maritime Anwendungen (GL/DNV, BV, ABS, LR, RINA) und die Prozessindustrie (ATEX, IECEx)
  • PROFINET Conformance Class B
  • Funktionen zur Verbesserung der Ausfallsicherheit (Large Tree Support, Fast Ring Detection, LACP)
  • Security-Funktionen (RADIUS-Authentifizierung, MAC-basierte Port-Security)
Managed Switches 3000 und 4000

Managed Switches 3000 und 4000

Managed Switches für hohe Anforderungen

Für anspruchsvolle Applikationen kombinieren die Managed Switches der Serien 3000 und 4000 umfangreiche Diagnose-, Leistungs- und Sicherheitsfunktionen.

  • Fast Ethernet Switches und Gigabit Switches
  • Varianten mit erweitertem Temperaturbereich
  • Hutschienen- und Rack-Montage
  • Kupfer-, LWL- oder SFP-Ports
  • Extended-Ring-Redundanz: Umschaltzeiten von nur 15 ms im Fehlerfall
  • bis zu 64 VLANs, Multicast-Filter und Trunking
  • Security-Funktionen (Benutzerkonten, Port-Security, IEEE 802.1x RADIUS-Authentifizierung, HTTPS)
  • PoE-Varianten mit bis 60 W pro Port und PoE-spezifischen Konfigurationsmöglichkeiten
  • Varianten gemäß IEC 61850-3 sowie IEEE 1613
  • Varianten mit ATEX- und IECEx-Zulassung
TSN-Switch FL SWITCH TSN 2000 für echtzeitfähige Netzwerke

Managed TSN-Switches für echtzeitfähige Netzwerke

Echtzeitfähige Managed Switches für Time‑Sensitive Networking

Die FL SWITCH TSN 2300 sind die ersten Managed Switches von Phoenix Contact für Time‑Sensitive Networking (TSN). Neben dem Einsatz in klassischen Applikationen ermöglichen sie auch die Realisierung echtzeitfähiger Ethernet-Netzwerke mit der innovativen TSN-Technologie.

  • Umfassende Möglichkeiten für den Aufbau von verteilten und zeitkritischen Anwendungen
  • Verbesserung von Performance, Robustheit und Verfügbarkeit von Ethernet-Netzwerken
  • Unterstützung des PROFINET-TSN-Profils
  • Benutzerfreundliche Konfiguration von isochronem Datenverkehr dank innovativer TSN-Funktion
  • Unterstützung aller Funktionen der bekannten FL SWITCH 2300-Serie
PROFINET Switches

PROFINET Switches

PROFINET Switches

Die PROFINET Switches 2200, 2300, SMCS und GHS eignen sich dank integriertem PROFINET-Device optimal für den Einsatz in PROFINET-Class-B-Netzwerken.

  • MRP-Redundanz für eine schnelle Umschaltung innerhalb von 200 ms
  • Schneller Gerätetausch und Überwachung der Netzwerktopologie dank LLDP
  • Integration in das Engineering: vollständige Konfiguration und Diagnose aus der PROFINET-Steuerung

Für PROFINET-Class-C-Netzwerke bieten die Managed Ethernet Switches IRT den optimalen Funktionsumfang.

  • Fast Ethernet Switches
  • Temperaturbereich: -25 °C ... +60 °C
  • Hutschienenmontage (IP20) und Wandmontage (IP67)
  • Integrierte ERTEC-Technologie für PROFINET-Anwendungen
  • Priorisierte PROFINET-Datenübertragung
  • Diagnose für LWL-Strecken

Router und Layer-3-Switches

NAT-Switches der Familie 2000

NAT-Switches der Familie 2000

NAT-Switches

Bei Maschinen oder Anlagen mit gleichem IP-Adressbereich ermöglichen die NAT-Switches 2000 dank Network Address Translation eine einfache Anbindung an das überlagerte Netzwerk. Die NAT-Switches verbinden Switching und Routing in nur einem Hutschienengerät.

  • Fast Ethernet Switch und Gigabit Switch
  • Varianten mit erweitertem Temperaturbereich: -40 °C ... +70 °C
  • Varianten mit redundanter Spannungsversorgung
  • Hutschienenmontage
  • Verschiedene NAT-Mechanismen: 1:1-NAT, virtual NAT, IP-Masquerading und Port-Forwarding
  • Statisches Routing
  • Individuelle Aufteilung der acht Ports in LAN- und WAN-Ports
  • RSTP-Redundanz (WAN und LAN) und MRP-Redundanz (LAN)
  • PROFINET Conformance Class A bzw. B
Modulare Layer-3-Switches für die Industrie

Modulare Managed Switches GHS mit Layer-3-Funktion

Modulare Layer-3-Switches

Der leistungsfähigste unserer Switches ist der modular aufgebaute Managed Switch GHS. Dank Gigabit-Datendurchsatz und optionaler Layer-3-Funktion eignet er sich besonders für den Einsatz als Automation-Backbone und zur Anbindung an das überlagerte Unternehmensnetzwerk.

  • Gigabit Switch
  • Temperaturbereich: -20 °C ... +55 °C
  • Redundante Spannungsversorgung
  • Hutschienenmontage
  • Vier SFP-Ports und bis zu acht Medienmodule (LWL, Polymer- oder HCS-Technik, Kupfer oder Power-over-Ethernet)
  • Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP): bis zu 28 Mal Port-bezogen routen oder mehrere Router redundant betreiben
  • Einfache Konfiguration per Display, SD-Karte, Web-based Management, CLI-Kommando oder über die Software FL NETWORK MANAGER
FL Network Manager

Der FL Network Manager erleichtert die Konfiguration und das Firmenmanagement

Netzwerkmanagement-Software

Mit der Netzwerkmanagement-Software FL Network Manager nehmen Sie Ihr Netzwerk schnell und einfach in Betrieb. Die Software unterstützt Sie bei folgenden Schritten:

  • Scannen eines vorhandenen Netzwerks
  • IP-Vergabe und Gerätekonfiguration
  • Multi Device Konfiguration
  • Konfigurationsdatei Handling
  • Firmware Update
  • SNMP Scripting