Aggregatefertigung

Aggregatefertigung

Effizienter Anlagenbetrieb

Wir bieten Ihnen Lösungen für eine flexible Fertigung und eine geringe Vorlaufzeit.

Parallel zur Karosse wird die Antriebseinheit mit Motor, Getriebe, Achsen und Antriebswelle gefertigt. Hier kommt es auf einen effizienten Anlagenbetrieb an. Um auf wechselnde Bedürfnisse der Kunden zu reagieren und den Faktor Time­-to­-Market klein zu halten, muss die Fertigung möglichst flexibel sein.

Phoenix Contact bietet dafür dezentrale platzsparende Automatisierungslösungen. Außerdem unterstützen wir mit Software­-Produkten und Dienstleistungen für den schnellen Produktanlauf.

Ihre Vorteile

  • Flächenoptimierte Fertigung durch Integration dezentraler Automatisierungstechnik in die Anlagengeometrie
  • Schnelle Inbetriebnahmen durch offene Software­-Standards und unterstützende Parametrierungs-Tools
  • Reduzierte Verlustleistung durch kurze Kabelwege

Intelligente 24-V-Verteiler

24-V-Verteiler  

Lösung für die zuverlässige Versorgung und Diagnose

Die dezentrale Verteilung der 24­-V­-Versor­gungsspannung verringert die Verlustleistun­gen auf den Leitungen und erhöht gleichzeitig die Anzahl der zu versorgenden Geräte.

Phoenix Contact bietet hierfür eine geeig­nete Kombination für eine qualitativ hoch­wertige Versorgung und Diagnose.

Einfache Inbetriebnahme

Screenshot Parametrierungs-Software Lineworx  

Einfache Parametrierung mit Lineworx

Eine schnelle Inbetriebnahme erfordert eine geeignete Übersicht der einzustellenden Parameter, wie z. B. Geschwindigkeiten, Zeiten, Messbereiche und IT­-Konfiguration.

Die Parametrierungs­-Software Lineworx scannt das Anwenderprogramm und führt den Nutzer durch die Einstellung oder Anpassung seiner Anlage.

Dezentrale Signalerfassung

Feldinstallation mit Axioline E PN  

Flexible Ankopplung an das Netzwerk mit Axioline E

Erfassen Sie die Ein- und Ausgangsdaten in der Fertigung direkt an der Anlage.

Mit Axioline E lässt sich eine flexible Ankopplung an das Netzwerk realisieren. Die robusten I/O-Module in der Schutzart IP65/67 bieten neben verschiedenen Digitalfunktionen für jedes Netzwerk einen IO-Link-Master.

Dezentrale Automatisierung

Die Fertigung von Antriebseinheiten erfordert viel Platz. Automatisierungskomponenten müssen daher in die Anlage integrierbar sein. Die dezentrale Automatisierung sichert durch vorgefertigte Funktionsmodule wertvolle Produktionsfläche für den wertschöpfenden Prozess.

Peripherie wie I/O­-Module in IP67 ergänzen die Dezentralisierung bis hin zum IO­-Link­-fähigen Sensor. Mit der Punkt­-zu-­Punkt­-Verbindung zwischen Anschluss und Sensor/Aktor tauschen Sie sowohl Prozess-­ als auch Servicedaten aus.

Topologie: Dezentrale Automatisierung in der Aggregatefertigung

Dezentrale Automatisierung schafft Produktionsfläche für den wertschöpfenden Prozess

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen