Zurück zur Übersicht

Unmanaged Switches 1800 und 1900

Zwei unmanaged Switches in 19“-Bauweise

Die ​Unmanaged Switches​ der Serien 1800 und 1900 ermöglichen dank hoher Port-Dichte die Anbindung von bis zu 24 ​Netzwerk-Teilnehmern​. Mit ihrer flachen 19“-Bauform sind die ​Geräte​ optimal für den Einsatz in Rechenzentren und ​Leitwarten​ geeignet.

Einfache LED-Diagnose

Diagnose-LEDs im 19“-Switch  

LEDs im Switch ermöglichen eine einfache Diagnose der Verbindung

Die ​Unmanaged Switches​ der Serien 1800 und 1900 bieten für jeden der 24 ​Ports​ zwei ​LEDs​ zur Diagnose der Port-Aktivität. So wird neben der aktuellen ​Übertragungsgeschwindigkeit​ auch ein aktiver ​Datenfluss​ auf dem ​Port​ dargestellt. Der Anwender kann somit auf einen Blick erkennen, ob eine Verbindung, z. B. aufgrund eines ​defekten​ ​Kabels​, unterbrochen ist.

An den Montageort angepasste Spannungsversorgung

19“-Schaltschrank  

Unmanaged Switches 1800 und 1900 werden passend für den Einsatz in 19“-Schränken mit Wechselstrom betrieben

Die ​​Unmanaged Switches​​ der Serie 1800 und 1900 werden ​über ​das mitgelieferte Netzkabel​ mit ​Wechselstrom​​ ​betrieben​. Das unterscheidet sie von den Tragschienen-Switches. Für die Montage in ​Server-Schränken​ mit 19“-Einschüben sind sie daher ideal geeignet. Ein zusätzliches ​​Netzteil​​ für die Versorgung mit 24/48 ​V DC​ wird nicht benötigt.

FL SWITCH 1800 und 1900 im Überblick

 FL SWITCH 1800FL SWITCH 1900
Übertragungsgeschwindigkeit10/100 MBit/s10/100/1000 MBit/s
Spannungsversorgung100 V AC ... 240 V AC100 V AC ... 240 V AC
Temperaturbereich0 °C ... 60 °C0 °C ... 60 °C
SchutzartIP20IP20
Besonderheiten

19“-Bauform

QoS

19“-Bauform

QoS
ZulassungenCE, UL, KCCE, UL

Hier gelangen Sie zur Produktliste der Unmanaged Switches 1800 und 1900.

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen