Zurück zur Übersicht

Unmanaged Switches 1800 und 1900

Zwei unmanaged Switches in 19“-Bauweise

Die ​Unmanaged Switches​ der Serien 1800 und 1900 ermöglichen dank hoher Port-Dichte die Anbindung von bis zu 24 ​Netzwerk-Teilnehmern​. Mit ihrer flachen 19“-Bauform sind die ​Geräte​ optimal für den Einsatz in Rechenzentren und ​Leitwarten​ geeignet.

Einfache LED-Diagnose

Diagnose-LEDs im 19“-Switch  

LEDs im Switch ermöglichen eine einfache Diagnose der Verbindung

Die ​Unmanaged Switches​ der Serien 1800 und 1900 bieten für jeden der 24 ​Ports​ zwei ​LEDs​ zur Diagnose der Port-Aktivität. So wird neben der aktuellen ​Übertragungsgeschwindigkeit​ auch ein aktiver ​Datenfluss​ auf dem ​Port​ dargestellt. Der Anwender kann somit auf einen Blick erkennen, ob eine Verbindung, z. B. aufgrund eines ​defekten​ ​Kabels​, unterbrochen ist.

An den Montageort angepasste Spannungsversorgung

19“-Schaltschrank  

Unmanaged Switches 1800 und 1900 werden passend für den Einsatz in 19“-Schränken mit Wechselstrom betrieben

Die ​​Unmanaged Switches​​ der Serie 1800 und 1900 werden ​über ​das mitgelieferte Netzkabel​ mit ​Wechselstrom​​ ​betrieben​. Das unterscheidet sie von den Tragschienen-Switches. Für die Montage in ​Server-Schränken​ mit 19“-Einschüben sind sie daher ideal geeignet. Ein zusätzliches ​​Netzteil​​ für die Versorgung mit 24/48 ​V DC​ wird nicht benötigt.

FL SWITCH 1800 und 1900 im Überblick

 FL SWITCH 1800FL SWITCH 1900
Übertragungsgeschwindigkeit10/100 MBit/s10/100/1000 MBit/s
Spannungsversorgung100 V AC ... 240 V AC100 V AC ... 240 V AC
Temperaturbereich0 °C ... 60 °C0 °C ... 60 °C
SchutzartIP20IP20
Besonderheiten

19“-Bauform

QoS

19“-Bauform

QoS
ZulassungenCE, UL, KCCE, UL

Hier gelangen Sie zur Produktliste der Unmanaged Switches 1800 und 1900.


Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a op Bourmicht
Rue des Mérovingiens
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1