Zurück zur Übersicht

Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500

Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500 mit unterschiedlicher Portausprägung

Dank einfacher Inbetriebnahme und einer Variantenvielfalt mit anwendungsgerecht abgestuften Funktionen ermöglichen Ihnen die Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500 ein wirtschaftliches Management Ihres Ethernet-Netzwerks. Neben einem erweiterten Funktionsumfang bieten die Switches eine Kommunikation über Glasfaser sowie Zulassungen für den maritimen Bereich und die Prozessindustrie.

Flexibel einsetzbar

SFP-Modul im Switch 2200  

SFP-Ports ermöglichen eine noch flexiblere Nutzung der Switches mit LWL-Leitungen

Die Switches 2200, 2300, 2400 und 2500 verfügen über fünf bis 16 Ports und verschiedene Glasfaser-Schnittstellen (SC, ST/BFOC, SFP). So wählen Sie nicht nur aus einer Vielzahl an Varianten die optimale Port-Konstellation für Ihre Applikation, sondern können mit den 2300er- und 2500er-Varianten auch von einer Gigabit-Kommunikation profitieren. Dank erweitertem Temperaturbereich (-40 °C bis +70 °C) und redundanter Spannungsversorgung können Sie die Switches auch unter rauen Umgebungsbedingungen einsetzen.

Die Varianten 2400 und 2500 punkten mit einer flachen Bauweise für den Einsatz in flachen Schaltschränken. Wie auch die Varianten 2200 und 2300 eignen sie sich für den Einsatz im Anlagenbau, im Infrastrukturbereich und dank entsprechender Zulassungen (GL/DNV, BV, ABS, LR, RINA) auch für maritime Anwendungen. Die Varianten 2200 und 2300 bringen darüber hinaus auch die notwendigen Zulassungen für die Prozessindustrie (ATEX, IECEx) mit.

Optimale Integration in PROFINET- und EtherNet/IP™-Netzwerke

PROFINET und EtherNet/IP™-Logo  

Die universell einsetzbaren Managed Switches unterstützen PROFINET- und EtherNet/IP™-Funktionen

Dank integriertem PROFINET-Device unterstützen die Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500 die PROFINET Conformance Class B und lassen sich vollständig über PC Worx oder das TIA-Portal konfigurieren und diagnostizieren. Im MRP-Ring können die Switches sowohl als Manager als auch als Client eingesetzt werden. Mit LLDP unterstützen die Switches darüber hinaus die automatische Erkennung der Netzwerktopologie.

Für EtherNet/IP™-Netzwerke unterstützen die Switches Funktionen zur Multicast-Filterung (IGMP-Snooping, IGMP-Querier, Multicast Source Detection).

Netzwerke diagnostizieren, Ausfallzeiten minimieren und unbefugte Zugriffe vermeiden

MRP-Topologie  

Die FL SWITCH 2200/2300/ 2400/2500 unterstützen den Redundanzmechanismus MRP

Redundanzmechanismen sind für ausfallsichere Netzwerke besonders wichtig. Die Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500 unterstützen verschiedene gängige Redundanzmechanismen wie RSTP, LACP und MRP. So sorgen die Switches herstellerübergreifend für die Minimierung der Ausfallzeiten durch Netzwerkfehler oder versehentlich gesteckte Schleifen.

Für den Schutz vor unbefugten Zugriffen auf das Gerät und das Netzwerk unterstützen die Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500 wichtige Security-Funktionen wie MAC-basierte Port-Security oder RADIUS-Authentifizierung.

Zusätzlich können Fehler im Netzwerk dank zahlreicher Diagnosefunktionen (z. B. SNMP, Syslog, Port-Mirroring) schnell lokalisiert und behoben werden. Im Fernwartungsfall kann so auch auf wichtige Geräteinformationen zugegriffen werden.

Im Fall eines Geräteausfalls erleichtern DHCP-Server-Funktionalitäten zur IP-Adressvergabe einen einfachen und schnellen Austausch des defekten Geräts.

Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten für die flexible Inbetriebnahme Ihres Netzwerks

Konfigurationsmöglichkeiten des FL SWITCH 2200/2300  

Die Managed Switches der Familie 2000 bieten zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten

Bei der Konfiguration der Managed Switches haben Sie die Wahl. Über den SD-Kartenslot können die Switches bequem per Speicherkarte konfiguriert werden. Im Fall eines Geräteausfalls muss das Ersatzgerät so nicht neu konfiguriert, sondern nur mit der Speicherkarte ausgestattet werden. Wenn Ihnen eine Konfiguration über die Weboberfläche lieber ist, bieten die Switches ein benutzerfreundliches Web-based Management.

Für die Konfiguration über eine Management-Software wie den FL NETWORK MANAGER oder direkt aus der Steuerung heraus, unterstützen die Switches SNMP. Möchten Sie die Geräte direkt konfigurieren, ohne auf eine Weboberfläche oder Software zurückzugreifen, eignen sich CLI-Kommandos oder der Smart-Mode-Button direkt am Gerät.

FL SWITCH 2200, 2300, 2400 und 2500 im Überblick

 FL SWITCH 2200FL SWITCH 2300FL SWITCH 2400FL SWITCH 2500
Datenübertragung    
Übertragungsgeschwindigkeit10/100 MBit/s10/100/1000 MBit/s10/100 MBit/s10/100/1000 MBit/s
Jumbo Framesneinjaneinja
Alarmkontaktja (digitaler Ausgang)ja (digitaler Ausgang)ja (Relaiskontakt)ja (Relaiskontakt)
Temperaturbereich-40 °C ... +70 °C-40 °C ... +70 °C-40 °C ... +70 °C-40 °C ... +70 °C
Versorgungsspannung12 ... 57 V DC (redundant)12 ... 57 V DC (redundant)18 ... 32 V DC (redundant)18 ... 32 V DC (redundant)
Filterfunktionen    
Quality-of-Servicejajajaja
VLANjajajaja
Multicast / IGMP-Snoopingjajajaja
Redundanz    
Rapid Spanning Tree (RSTP)jajajaja
MRP-Manager / Clientja / jaja / jaja / jaja / ja
Fast Ring Detection (FRD)jajajaja
Link Aggregation (LACP)jajajaja
Large Tree Supportjajajaja
Extended Ring Redundanz 15 msneinneinneinnein
Managementfunktionen    
Address Conflict Detection (ACD)jajajaja
DHCP-ServerPool-/Port-based, Option 82Pool-/Port-based, Option 82Pool-/Port-based, Option 82Pool-/Port-based, Option 82
Command Line Interface (CLI)jajajaja
Diagnosefunktionen    
Link Layer Discovery Protocol (LLDP)jajajaja
Port Configuration, Statistics and Utilizationjajajaja
SNMPv1/v2/v3jajajaja
SNMP Trapsjajajaja
Syslogjajajaja
Zeitsynchronisierung    
Simple Network Time Protocol (SNTP)jajajaja
Security    
MAC-based Port Securityjajajaja
RADIUS Authentication (IEEE 802.1X)jajajaja
Automatisierungsprotokolle    
PROFINET Conformance ClassBBBB
PROFINET-Devicejajajaja
EtherNet/IP™,
Extend Multicast-Filterung
jajajaja
ZulassungenMaritime Zulassungen, ATEX, IECEx Maritime Zulassungen, ATEX, IECEx Maritime Zulassungen (in Vorbereitung)Maritime Zulassungen (in Vorbereitung)

Hier gelangen Sie zur Produktliste der Managed Switches 2200, 2300, 2400 und 2500.

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a op Bourmicht
Rue des Mérovingiens
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen