Schlammbehandlung

Schlammbehandlung

Effizient und sicher

Realisieren Sie eine energieoptimierte und zuverlässige Schlammbehandlung – mit Lösungen von Phoenix Contact.

Die vielfältigen Verfahren in der Schlammbehandlung wie Schlammfaulung, -eindickung, -stabilisierung und -trocknung entwickeln sich stetig weiter. Insbesondere die Ansprüche an einen zuverlässigen und transparenten Klärschlamm-Trocknungsprozess steigen in vielen Regionen.

Um in allen Verfahren einen energieeffizienten Betrieb zu gewährleisten, bietet Phoenix Contact ein breites Lösungsportfolio. Von der Energiedatenerfassung bis zur Betriebsdatenspeicherung und Auswertung in der Leitwarte.

Ihre Vorteile

  • Reduzierter Aufwand bei der Visualisierung von Aktoren durch den Einsatz des PLCnext Engineer
  • Maßgeschneidertes Reporting dank flexibler Datenerfassung und -auswertung
  • Sicherheitskonzepte für Abwasserapplikationen durch integrierte Technologien wie z. B. PROFIsafe

Steuerung und Visualisierung von Aktoren

Messwerterfassung bei der Gewässereinleitung  

Messwerte erfassen, speichern und archivieren

Mit fertigen Software-Funktionsbausteinen reduziert sich der Aufwand für die Ansteuerung der Frequenzumrichter von Förderschnecken und Pumpen in einem Rücklaufschlamm-Pumpwerk. Die Visualisierung  der Anlage lässt sich mit dem kostenfrei erhältlichen Tool PLCnext Engineer einfach realisieren. Für Aktoren wie z. B. Motoren, Pumpen und Ventilatoren stehen dabei fertige Visualisierungssymbole zur Verfügung.

Effiziente Klärschlammtrocknung und -reinigung

Energiedatenerfassung  

Pumpen und Rührwerke energieeffizient steuern

Um eine Klärschlammverwendung wirtschaftlich zu gestalten, werden Strommessgeräte von Phoenix Contact eingesetzt. Ergänzend werden weitere relevante Messwerte erfasst, übertragen und in der Leitwarte ausgewertet. Mit den gängigen Schnittstellen wie Modbus, PROFIBUS und PROFINET werden Informationen über die Effizienz des Prozesses übermittelt.

Sicheres Monitoring des Faulturms

Faulturm  

Zuverlässige Messwert-Überwachung beim Klärschlamm-Trocknungsprozess

Für einen optimalen aeroben Abbau des Klärschlamms im Faulturm ist eine zuverlässige Überwachung von Temperatur und Druck erforderlich. Durch Messumformer mit ATEX-Zulassung werden Messwerte an die speicherprogrammierbare Steuerung direkt übermittelt. Eigensichere I/O-Module ermöglichen die effiziente Regelung von Aktoren. Sensoren werden über Protokollkonverter und HART-Protokoll einfach integriert.

Sicherheitskonzept für Dekanter

PROFIsafe-Devices werden zentral von einer übergeordneten sicheren Steuerung verwaltet. Die Ausführung von sicheren Gruppen oder sicheren Einzelabschaltungen ist somit möglich. Im Fall einer Überdrehzahl oder der Betätigung eines NOT-HALT-Befehlsgeräts veranlasst der Profisafe-Controller eine Abschaltung über die Profisafe-Devices. Antriebe des Dekanters und auch verkettete Aggregate wie z. B. Schlammpumpen werden zum Stoppen gebracht.

Topologie: Sicherheitskonzept für Dekanter  

Realisieren Sie Ihr Sicherheitskonzept mit Safety-Bridge-Modulen

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55