Biologische Reinigung

Biologische Reinigung

Das Herzstück der Kläranlage

Mit Lösungen von Phoenix Contact sorgen Sie für einen optimalen Reinigungsprozess des Abwassers.

Die biologische Reinigung ist sowohl das Herzstück als auch der größte Energieverbraucher im Reinigungsprozess einer Kläranlage. Für eine optimale Reinigungsleistung werden wichtige Verfahrensgrößen flexibel und präzise geregelt.

Phoenix Contact entwickelt spezielle Funktionsbausteinbibliotheken für die Abwassertechnik. Geräte werden in kurzer Zeit eingebunden und energieeffizient angebunden. Energiemessgeräte, sichere Netzwerkkomponenten sowie modulare und offene Steuerungstechnik garantieren einen sicheren und effizienten Anlagenbetrieb.

Ihre Vorteile

  • Zuverlässig kommunizieren mit Kommunikationstechnik von der Messstelle bis in die Leitwarte
  • Hohes Maß an IT-Security durch zertifikatsgebundene Kommunikation
  • Flexible Übertragungsverfahren für unterschiedliche Einsatzgebiete wie kabelgebundene Lösungen oder GPRS, DSL, UMTS, LTE, Bluetooth und LoRaWAN

Einfache Einbindung branchentypischen Equipments

Erfassung und Übermittlung von Prozessdaten  

Anbindung von Betriebsdaten einfach über mobile Endgeräte sichtbar machen

Programmierte Funktionsbausteine der Water Functions-Bibliothek vereinfachen die herstellerunabhängige Anbindung von Geräten wie z. B. Messgeräte oder Frequenzumrichtern von Pumpen und Gebläsen. Alle wichtigen Prozessdaten wie Drehzahlen, Leistungsaufnahmen oder Füllstände werden über eine PLCnext Control zuverlässig erfasst und an das Leitsystem übermittelt. Durch den modularen Aufbau wird die Anlage jeder Zeit erweitert.

Prozessdatenübertragung per Funk

Schaltschrank mit Produkten zur kabellosen Datenübertragung  

Kabellose Kommunikation über WLAN

Eine Anbindung an die Leitwarte bzw. der Zugriff auf die verschiedenen Anlagenteile wird heutzutage durch moderne Technik auf diversen Wegen realisiert. Besonders bei Modernisierungen entstehen jedoch oftmals hohe Kosten für nachträgliches Verlegen von Kabeln.
Um Prozessdaten aus dem Feld an die Leitwarte zu kommunizieren, sind kabellose Übertragungsverfahren eine flexible und kostengünstige Alternative.

Kabellose Datenübertragung vom Belebungsbecken zur Leitwarte

Moderne Wireless-Kommunikation bietet Ihnen für jede Anwendung die erforderliche Flexibilität.
Prozessdaten werden über PROFINET via WLAN zwischen einzelnen Gewerken wie Dosierstation und Belebungsbecken ausgetauscht. Alle relevanten Verfahrensgrößen werden sicher an die Leitwarte übertragen.

Topologie: Kabellose Datenübertragung vom Belebungsbecken zur Leitwarte  

Wireless-Kommunikation bietet Ihnen die Möglichkeit zur kabellosen Prozessdatenübertragung

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55