Überspannungsschutzgeräte für die Informationstechnik

Überspannungsschutz für Informationstechnik und Telekommunikation

Schnittstellen der Informationstechnik sind besonders empfindlich gegenüber Überspannungen. Eine Beeinträchtigung der hohen Übertragungsraten durch die Schutzschaltung ist nicht erwünscht. Leistungsstarke und schnell reagierende Bauelemente sorgen für einen guten Schutz bei minimaler Dämpfung. Überspannungen werden sicher begrenzt. Die Bandbreite bleibt nahezu unbeeinflusst.

Mehr Informationen
Go to Product Detail Page for item 2906796
TTC-6P-3-HF-F-M-12DC-PT-I - Überspannungsschutzgerät
TTC-6P-3-HF-F-M-12DC-PT-I - Überspannungsschutzgerät
2906796
E-No: 808403483

Überspannungsschutz, bestehend aus Schutzstecker und Basiselement, mit integrierter Statusanzeige und Messertrennung für drei Signaladern mit gemeinsamen Bezugspotenzial. Für HF-Anwendungen und Telekommunikationsschnittstellen ohne Speisespannung. Indirekte Erdung über Gasableiter, EX e-Zulassung für Zone 2. In sicherheitsgerichteten Kreisen bis SIL 3 einsetzbar.

Go to Product Detail Page for item 2906797
TTC-6P-3-HF-F-M-24DC-PT-I - Überspannungsschutzgerät
TTC-6P-3-HF-F-M-24DC-PT-I - Überspannungsschutzgerät
2906797
E-No: 808403583

Überspannungsschutz, bestehend aus Schutzstecker und Basiselement, mit integrierter Statusanzeige und Messertrennung für drei Signaladern mit gemeinsamen Bezugspotenzial. Für HF-Anwendungen und Telekommunikationsschnittstellen ohne Speisespannung. Indirekte Erdung über Gasableiter, EX e-Zulassung für Zone 2. In sicherheitsgerichteten Kreisen bis SIL 3 einsetzbar.

Ihre Vorteile

  • Einhaltung aller Normen, sowohl für Überspannungsschutz als auch für High-Speed-Netzwerke
  • Schutz für alle gängigen Anwendungen und Signale durch komplettes Produktportfolio
  • Vielfältiger Einsatz, da applikationsbezogene Bauformen und Anschlusstechniken
  • Einfache Prüfung dank steckbarer Ableiter

Neuheiten

Tragschienen- und wandmontierbarer Überspannungsschutz für Telekommunikationsanwendungen auf Tragschiene installiert

Schutz von Telekommunikationsanwendungen

Für High-Speed-Übertragungen mit VDSL und G.fast

Das neue Schutzgerät DT-TELE-WM-RJ45-PT-I bewahrt High-Speed-TK-Anwendungen vor Schäden durch Überspannungen. Montieren Sie den Überspannungsschutz einfach auf einer Tragschiene, auf dem Schaltschrankpaneel oder an der Wand.

Hauptmerkmale

  • Wand- und Tragschienenmontage mit Klemmen und Systemsteckeranschluss
  • Verwendbar bis zu 250 Mbps (VDSL) und 1,5 GBit/s (G.fast)
  • Integrierte Statusanzeige

Ihre Vorteile

  • Einfache Installation in Schränken und an der Wand durch Schraubbefestigung und Aufschnappen auf einer Tragschiene
  • Keine Einschränkung der Datenübertragung auch bei hohen Geschwindigkeiten
  • Präzise Funktionsüberwachung durch Statusanzeige am Gerät

Überspannungsschutzgerät für die Informationstechnik

Überspannungsschutzgeräte für die Informationstechnik

Konfigurator Überspannungsschutz für Informationstechnik

Stellen Sie sich den passenden Überspannungsschutz für Ihre Datennetzwerke zusammen.

DATATRAB DT

Produktfamilie DATATRAB

DATATRAB DT – Informationstechnik universell schützen

Die Produktfamilie DATATRAB DT von Phoenix Contact bietet Ihnen Schutz für viele Anwendungen:

  • High-Speed-Netzwerke bis 10-Gigabit-Ethernet
  • Netze mit RS-485-Schnittstelle
  • Analoge und digitale Schnittstellen für die Telekommunikation, inklusive DSL

Alle Überspannungsschutzgeräte erhalten Sie systemkonform mit der passenden Anschlusstechnik.

Die Variante DT-LAN-CAT6+ beherrscht verschiedene Datenprotokolle bei höchsten Übertragungsraten wie Ethernet, Power-over-Ethernet (PoE), ISDN, Token-Ring und DS1.

DATATRAB können Sie wahlweise als Adapter oder als Tragschienenmodul verwenden.

TERMITRAB-Überspannungsschutzgeräte für VDSL-Anwendungen

TERMITRAB complete für VDSL-Anwendungen

TERMITRAB complete für Telekommunikationsschnittstellen

Auf nur 6 mm Baubreite bietet TERMITRAB complete mit dem TTC‑6‑1x2‑TELE… einen schmalen und zuverlässigen Schutz für Telekommunikationsschnittstellen. Die Schutzschaltung ist optimiert für VDSL-Anwendungen. Auch bei hohen Datenraten von bis zu 250 MBit/s schützt der kompakte Überspannungsschutz sicher vor Transienten, ohne das Nutzsignal zu beeinflussen.

Die Schutzgeräte für Telekommunikationsschnittstellen sind sowohl mit Push-in- als auch mit Schraubanschlusstechnik erhältlich.

Intelligenter Überspannungsschutz PLUGTRAB PT-IQ

Intelligenter Überspannungsschutz PLUGTRAB PT-IQ

PLUGTRAB PT-IQ für Datenschnittstellen

Der intelligente Überspannungsschutz PLUGTRAB PT-IQ schützt jetzt auch Ihre Datenleitungen sicher vor Überspannungen. Die Schutzschaltung ist speziell auf HF-Anwendungen angepasst. Dabei werden alle spannungsbegrenzenden Bauteile der Schutzschaltung permanent überwacht.

Ihr Vorteil: Schon Vorschädigungen aufgrund häufiger Überspannungen werden erkannt und gemeldet. Dank der mehrstufigen Statusanzeige erkennen Sie jederzeit den Status der Ableiter:

  • Rot = Austausch erforderlich
  • Gelb = Austausch empfohlen
  • Grün = Ableitung in Ordnung

Über den Kontroller können Sie eine Sammelfernmeldung über alle angeschlossenen Schutzgeräte realisieren. Sie haben die Wahl zwischen dem herkömmlichen Schraubanschluss und der komfortablen Push-in-Anschlusstechnik.

Überspannungsschutz für die Informationstechnik

Überspannungsschutz für die Informationstechnik

Typische Einsatzgebiete

Schutzgeräte für die Informationstechnik untergliedern sich in die Bereiche

  • Überspannungsschutz für Datenschnittstellen und
  • Überspannungsschutz für Telekommunikationsanwendungen.

Die Datentechnik arbeitet mit sehr kleinen Spannungen und hohen Übertragungsraten. Telekommunikationssysteme hingegen nutzen aufgrund der Kabelinfrastruktur geringere Datenübertragungsraten.

Eingesetzt werden die Produkte für Datenschnittstellen zum Schutz von Switchen, Routern und Schnittstellenkonvertern (RS-485, RS-422, PROFIBUS usw.).

Die Produkte für Telekommunikationsanwendungen werden zum Schutz von xDSL-Modems und Routern eingesetzt.

In beiden Fällen sind die Produkte auf das jeweilige System angepasst und so ausgelegt, dass die Datenübertragung nicht beeinflusst wird.