Reihenklemme XTV6 mit Push-X-Technologie

Push-X-Anschlusstechnik anhand der XTV-Reihenklemmen

Push-X – the new X-perience of wiring Eine Innovation von Phoenix Contact

Werkzeugloser Leiteranschluss neu gedacht: Push-X bedient ausnahmslos alle Leiterarten in direkter Verdrahtung und das werkzeuglos und ohne nennenswerten Kraftaufwand. Herzstück dieser neuen Technologie ist eine vorgespannte Kontaktfeder. Das Prinzip ermöglicht den Anschluss starrer und flexibler Leiter mit und ohne Aderendhülse. Selbst kleinste, flexible Leiter lösen den Anschluss aus. Das Kontaktieren des Leiters erfolgt mühelos durch das leichte Antippen der Auslösefläche am Ende der Klemmkammer. Durch das Antippen wird der Mechanismus gelöst und der Leiter wird blitzartig und dauerhaft kontaktiert. Das Lösen angeschlossener Leiter erfolgt wie bei der Push-in-Technologie durch das Betätigen des orangenen Betätigungsdrückers. Zeitgleich mit dem Lösen des Leiters wird die Kontaktfeder für einen erneuten Verdrahtungsvorgang vorgespannt.

Vorteile der Push-X-Technologie

  • Höchster Bedienkomfort dank der kraft- und werkzeuglosen Direktstecktechnik und der reduzierten Montagezeiten durch den werkseitig geöffneten Klemmraum
  • Schnelle Installation alle Leiterarten mit und ohne Aderendhülse – die wahrscheinlich schnellste Anschlusstechnik für flexible Leiter
  • Eindeutige Identifizierung des Leiteranschlusses aufgrund des zwangsgeführten Pusherelements und dem akustischen Klickgeräusch bei Auslösen der Feder
  • Schnelles und einfaches Lösen der Leiter sowie Vorspannen der Kontaktfeder dank des zwangsgeführten Pusherelements
  • Steckkompatibilität zu bestehenden Systemen

Die Push-X-Technologie

Kostenfreie Muster
Testen Sie unsere Push-X-Produkte
Die Push-X-Technologie überzeugt nicht nur durch die kraftschonende und zeitsparende Verdrahtung. Sie bietet zudem eine sehr hohe Zuverlässigkeit. Überzeugen Sie sich selbst von der werkseitig geöffneten Anschlusskammer und testen Sie unsere Produkte bei Ihnen vor Ort.
Kostenfreie Muster bestellen
Bote übergibt Paket

Reihenklemmen mit Push-X-Technologie

Reihenklemmen der Serie XT Mit Push-X-Technologie

Die Reihenklemmen XT sind die ersten Reihenklemmen mit einem frontalen Push-X-Anschluss. Der frontale Leiteranschluss ermöglicht dem Anwender eine übersichtliche und einfache Verdrahtung. Die XT-Reihenklemmen sind zunächst im Nennquerschnitt 2,5 mm² verfügbar. Das Portfolio besteht aus Durchgangs-, Mehrleiter- und Etagenklemmen sowie Messertrennklemmen und Trenngrundklemmen. Da die Reihenklemmen zum Reihenklemmensystem CLIPLINE complete gehören, lassen sich die Trenngrundklemmen mit diversen Funktionssteckern wie Sicherungen, Bauelementen oder Trennmessern bestücken.

Reihenklemmen der Serie XTV Mit Push-X-Technologie

Die Reihenklemmen XTV erhalten Sie in den Nennquerschnitten 6, 10 und 16 mm², wodurch sich Leiterquerschnitte zwischen 1,5 und 25 mm² mühelos verdrahten lassen. Aufgrund der großen Leiterquerschnitte wurde bei den XTV-Reihenklemmen ein seitlicher Anschluss gewählt (V = vertical). Hintergründe sind die Biegeradien, die sich beim Verdrahten ergeben. Da sich die größeren Leiterquerschnitte wie z. B. 16-mm²-Leiter schwerer biegen lassen, wird durch den seitlichen Anschluss die Verdrahtung erleichtert. Zusätzlich ergänzen die XTV-Reihenklemmen das Portfolio der seitlichen Federanschlussklemmen. Hierdurch ermöglicht Phoenix Contact den durchgehenden seitlichen Federanschluss von Leiterquerschnitten zwischen 0,14 (PTV) und 185 mm² (PTPOWER).

Vorteile im Detail Reihenklemmen mit Push-X-Technologie

Reihenklemmen XTV mit geöffneter und geschlossener Anschlusskammer
Reihenklemmen XTV mit verschiedenen Leiterarten
Leiteranschluss bei einer XTV-Reihenklemme
Lösen des gespannten Leiters und vorspannen der Anschlusskammer beim Push-X-Anschluss
Reihenklemmensystem CLIPLINE complete
Reihenklemmen XTV mit geöffneter und geschlossener Anschlusskammer

Die Produkte der Push-X-Technologie werden werksseitig mit geöffneter Anschlusskammer ausgeliefert. Verbunden mit der geringen Leitervorbereitung durch den Verzicht auf Aderendhülsen gehört die Technologie zu den schnellsten und flexibelsten Anschlusstechniken auf dem Markt. Push-X ist die wahrscheinlich schnellste Anschlusstechnik für flexible Leiter aufgrund der Verwendung von lediglich einer Abisolierzange. Ob die Klemmkammer ausgelöst oder gespannt ist, erkennen Sie an der Pusherposition. Diese Position gilt als optische Kontrolle. Ist der zwangsgeführte Pusher eben zur Klemme, ist die Klemmkammer geschlossen.

Reihenklemmen XTV mit verschiedenen Leiterarten

Mit Push-X lassen sich alle Leiterarten durch schnelles Auslösen einfach verdrahten. Aufgrund des geringen Kraftaufwands bei der Leitereinführung lassen sich sowohl starre als auch flexible Leiter direkt und ohne den Einsatz von Aderendhülsen verdrahten. Durch die damit verbundene Zeitersparnis bei der Leitervorbereitung ermöglicht Push-X eine besonders wirtschaftliche Verdrahtung.

Leiteranschluss bei einer XTV-Reihenklemme

Die Push-X-Technologie ermöglicht Ihnen den direkten und nahezu kraftlosen Leiteranschluss. Dank des cleveren Aufbaus der Klemmkammer lässt sich der Leiter ohne Kraftaufwand bis zur Arretierung der Kontaktfeder einführen. Lediglich die Arretierung am Ende der Kontaktkammer muss betätigt werden, um den Leiter mithilfe der Kontaktfeder zu klemmen. Durch diese Arretierungsmechanik wird die Haltekraft der Kontaktfeder bei der Leitereinfuhr geschickt umgangen. Der Leiter wird mühelos geklemmt.

Lösen des gespannten Leiters und vorspannen der Anschlusskammer beim Push-X-Anschluss

Die Kontaktkammer der Push-X-Technologie lässt sich schnell und einfach öffnen und spannen. Durch das Herunterdrücken des orangefarbenen Pusherelements wird die Kontaktfeder gelöst. Sobald der Pusher die Endlage erreicht hat, drückt sich die Arretierung der Schenkelfeder wieder in die dafür vorgesehene Auskerbung am Pusher. Durch diesen Vorgang wird das Auslösen der Kontaktfeder blockiert. Die Feder ist nun für die erneute Verdrahtung vorgespannt.

Reihenklemmensystem CLIPLINE complete

Die XTV-Klemmen mit integrierter Push-X-Technologie sind Teil des Reihenklemmensystems CLIPLINE complete. Neben der Kombinationsmöglichkeit mit den anderen Klemmen des Systems lässt sich auch das standardisierte Zubehör für die Klemmen nutzen. Die XTV-Klemmen schließen außerdem die Lücke im Bereich der seitlichen Federkraftklemmen PTV und PTPOWER. Durch diese Ergänzung der XTV-Klemmen lassen sich nun alle Leiterquerschnitte zwischen 0,14 mm² bis 185 mm² platzsparend verdrahten.

Leiterplatten-Steckverbinder mit Push-X-Technologie

Leiterplatten-Steckverbinder der Serie XPC

Leiterplatten-Steckverbinder der Serie XPC verdrahten denkbar einfach Ihre Leiterplatten mit Einzelleitern, egal ob sie dünn oder dick, starr oder flexibel, mit oder ohne Aderendhülse sind. Durch die werkzeuglose Bedienung und die durchdachte Push-X-Technologie werden Montagezeiten auf ein Minimum reduziert – klick und fertig. Die Arretierung der vorgespannten Kontaktfeder wird per Antippen durch den Leiter ausgelöst und klemmt diesen daraufhin vollkommen selbstständig fest. So sicher und einfach, dass Sie jetzt auch eine automatisierte Verdrahtung realisieren können. XPC ist somit überall dort eine optimale Lösung, wo Komponenten im Schaltschrank oder im Feld aufwandsarm und zuverlässig verbunden werden.

Auf XPC 1,5 folgen weitere Steckverbindervarianten für 2,5-mm²- und 4-mm²-Leiter.

Vorteile im Detail Leiterplatten-Steckverbinder mit Push-X-Technologie

Anschlussprinzip der Leiterplatten-Steckverbinder XPC
Leiterplatten-Steckverbinder XPC 1,5 mit verschiedenen Leiterarten
Auslösen der Klemmstelle des Leiterplatten-Steckverbinder XPC
Lösen eines angeschlossenen Leiters am Leiterplatten-Steckverbinder XPC
Steckkompatibilität der Leiterplatten-Steckverbinder XPC
Anschlussprinzip der Leiterplatten-Steckverbinder XPC

Die innovative Push-X-Technologie bringt Komfort und Schnelligkeit in die Installation. Wie bei einer Mausefalle schnappt in dem neuen Leiterplatten-Steckverbinder XPC eine Kontaktfeder nach dem Leiter und hält ihn sicher fest. Dazu wird er einfach direkt in den Klemmraum eingeführt. Sobald der Leiter nahezu ohne Kraftaufwand den Auslöser der Kontaktfeder betätigt, entsteht bei dieser Anschlusstechnik eine langfristig zuverlässige Klemmverbindung.

Leiterplatten-Steckverbinder XPC 1,5 mit verschiedenen Leiterarten

Der Leiterplatten-Steckverbinder XPC reduziert Montagezeiten auf ein Minimum. Durch die werkzeuglose Push-X-Technologie werden starre oder flexible Leiter mit oder ohne Aderendhülse direkt in einer Bewegung sicher angeschlossen. Sobald der Leiter im neuartigen Klemmraum die Arretierung der vorgespannten Kontaktfeder löst, entsteht eine langfristig zuverlässige Klemmverbindung. Über diese Verbindungstechnik ist auch eine automatisierte Verdrahtung realisierbar.

Auslösen der Klemmstelle des Leiterplatten-Steckverbinder XPC

Über die durchdachte Push-X-Technologie mit der im Auslieferungszustand vorgespannten Kontaktfeder entstehen in gleichbleibend verlässlicher Qualität sichere Verbindungen. Die Rückmeldung, ob die Kontaktfeder erfolgreich ausgelöst wurde, erfolgt bei dieser Anschlusstechnik über akustische und optische Signale. Neben dem hörbaren Auslösegeräusch der Kontaktfeder ist der Betriebszustand des Steckverbinders auch über die kontrastreiche Stellung der orangefarbenen Lösetaste ablesbar. Der aktuelle Status der Verbindungstechnik ist somit nachvollziehbar.

Lösen eines angeschlossenen Leiters am Leiterplatten-Steckverbinder XPC

So schnell und direkt der Leiter in dem Steckverbinder XPC verbunden wurde, so einfach lässt er sich auch wieder lösen. Über das Betätigen der orangefarbenen Lösetaste wird der Leiter freigegeben und die Kontaktfeder gleichzeitig wieder in der Auslöseposition vorgespannt sowie arretiert. Schon ist die Anschlusstechnik wieder einsatzbereit und die nächste Verbindung kann ausgelöst werden.

Steckkompatibilität der Leiterplatten-Steckverbinder XPC

Der Leiterplatten-Steckverbinder XPC ist kompatibel zum umfassenden COMBICON-Programm im Raster 3,5 mm von Phoenix Contact. Dabei kann der XPC mit Ausführungen bestehender horizontaler und vertikaler Grundleisten kombiniert werden. Diese sind sowohl für Reflow- und Wellenlötprozesse verfügbar. Das Wechseln zwischen Steckern mit unterschiedlichen Anschlusstechniken ist so problemlos möglich. Im Ergebnis kann XPC somit als komfortable Anschlusstechnik direkt alternativ in vielen Einsatzbereichen verwendet werden.

Push-X-Leiterplatten-Steckerbinder im Experten-Check

Produktmanager Lucas Lässig stellt im Interview vor, wie die Push-X-Technologie im Detail funktioniert und warum Phoenix Contact diesen Steckverbinder entwickelt hat. Der Push-X-Stecker erleichtert die Montage erheblich: bei Überkopfarbeiten, in der Gebäudeautomation, in lauten Maschinenhallen oder an kalten Regentagen in Solaranlagen.

Weitere Informationen und Downloads

Falltrommel während eines Falltrommeltests

Falltrommeltest

Höchste Zuverlässigkeit

Die Push-X-Technologie überzeugt nicht nur durch die kraftschonende und zeitsparende Verdrahtung, sondern bietet zudem eine sehr hohe Zuverlässigkeit. Diese Zuverlässigkeit bezieht sich nicht nur auf die Verdrahtung, sondern auch auf den Klemmkammerzustand vor der Verdrahtung. Damit wir garantieren können, dass die Klemmkammern bis zur Endanwendung geöffnet bleiben, durchlaufen unsere Produkte verschiedene normative Prüfungen. Hierzu gehören u. a. Vibrationsprüfungen für Bahnanwendungen, eine Transportsimulation als auch verschiedene Klimasimulationen. Zusätzlich zu den normativen Prüfungen haben wir eine Drop-Fall-Prüfung ins Leben gerufen. Diese Prüfung simuliert das mehrfache Hinfallen der Produkte bei der Installation.

Reihenklemmen mit Push-X-Technologie auf einer Tragschiene

Reihenklemmen mit Push-X-Technologie

Reihenklemmen mit Push-X-Technologie

Hier finden sie alle Downloads sowie Produktlisten zu den Reihenklemmen mit Push-X-Technologie.

Leiterplattensteckverbinder XPC mit Push-X-Technologie

Leiterplattensteckverbinder XPC 1,5

Leiterplatten-Steckverbinder mit Push-X-Technologie

Hier finden sie alle Downloads sowie Produktlisten zu den Leiterplatten-Steckverbindern mit Push-X-Technologie.