Migration von Alt- auf Neuanlagen in der Prozessautomation

Planen Sie Ihre in die Jahre gekommene Prozessanlage wieder auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen? Sind Sie bereit für die Digitalisierung und Industrie 4.0?

Jede Anlage in der Prozessindustrie ist einzigartig. Je nach betrieblichen Erfordernissen und Zielsetzungen fallen die Modernisierungspläne für Bestandsanlagen unterschiedlich aus. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie gern.

Kontaktieren Sie uns
Prozessanlage
Petrochemische Anlage

Modernisierung von Brownfield-Anlagen

In vielen Produktionsbetrieben sind aufgrund langer Laufzeiten Leitsysteme unterschiedlicher Hersteller und verschiedener Generationen im Einsatz. Die Modernisierung von Prozessanlagen ist unumgänglich, da der Support durch Abkündigungen immer weiter nachlässt. Bei der Migration steht nicht nur der Ersatz veralteter Technik im Fokus, sondern auch die Anpassung der Prozessanlage an die gestiegenen Anforderungen der Zukunft.

Ganz gleich, ob Sie eine vollständige Migration in einem einzigen Schritt oder in mehreren Teilschritten realisieren möchten. Mit unseren Lösungen für die Modernisierung Ihrer Prozessanlagen bringen Sie die Kommunikation auf den aktuellen Stand. Somit optimieren Sie Ihre Wartungsprozesse. Zudem reduzieren Sie Ausfälle Ihrer Anlagen und gestalten Kontrollrundgänge papierlos.

Anlagenübersicht auf Tablet vor Prozessanlage

Ihre Vorteile

  • Senkung der Rangierkosten durch Reduzierung der Schaltschränke um bis zu 20 %
  • Skalierbares Signalrangierungskonzept aus einer Hand angepasst an die individuellen Bedürfnisse Ihrer Prozessanlage
  • Gesteigerte Produktivität und Effizienz der Anlagen durch Einsatz neuer Technologien

Erneuerung der Leittechnik

Für den möglichst schnellen und fehlerfreien Umbau einer in die Jahre gekommenen Leittechnik gibt es kein Patentrezept. Um den richtigen Zeitpunkt für eine Migration zu finden, analysieren wir gemeinsam mit Ihnen zunächst den Status quo Ihrer Anlagen.

Schaltschrank mit Leit- und Interface-Technik

Schneller Umbau der Leit- und Interface-Technik

Wie alt ist Ihr eingesetztes Leitsystem und die Mess- und Regeltechnik? Welche I/O-Baugruppen sind im Einsatz? Welche Signale werden vom Feld an das Leitsystem übergeben? Diese und weitere Fragen erörtern wir gemeinsam mit Ihnen, denn jede Ausgangssituation bei einem Migrationsprojekt ist unterschiedlich. Daher gibt es keine einheitliche Strategie für den Anschluss an ein neues I/O-System. 

Nach einer sorgfältigen Bestandsaufnahme und Beratung erfolgt der Plan für den Umbau. Unsere Expertinnen und Experten für Automatisierungstechnik erarbeiten diesen Plan gemeinsam mit Ihrem Fachpersonal aus der MSR-Technik und Wartung. Um auf sämtliche lokalen Belange Ihrer Anlage einzugehen, bieten wir Ihnen spezielle Adaptionskonzepte für alle gängigen Leitsysteme. Selbst eine Modernisierung im laufenden Betrieb ist so möglich, fehlerfrei und mit kurzen Stillstandszeiten.

Modernisierung der Signalanbindung

Nach wie vor sind konventionelle Analog- und Binärsignale die am häufigsten genutzten Signalformen in verfahrenstechnischen Anlagen. Diese Art der Signalübertragung ist einfach zu handhaben und diagnostizierbar, jedoch erfordert diese klassische Parallelverdrahtung viel Platz im Schaltraum. Mit einer maßgeschneiderten Signalrangierung sparen Sie Platz in Ihrem Schaltraum.

Mann in einem Schaltraum

Signalrangierung in der Prozessindustrie

Eine effiziente Signalrangierung bedarf eine detaillierte Planung. Um die Größe und Kosten des gesamten Schaltraums zu reduzieren, ist eine Minimierung der Anzahl an Schaltschränken erforderlich. Zudem spielt die Migrationsoffenheit eine wichtige Rolle.

Ganz gleich ob für Neuanlagen, kleinere Erweiterungen oder Migrationen, gern erarbeiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Rangierkonzept für Ihren Schaltraum.

Einzigartige Packungsdichte im Schaltschrank.

Platzsparende Bauform

Profitieren Sie von unserem umfangreichen Know-how für spezielle Interface-Module und Verkabelungslösungen. Unsere Lösungen sind sowohl auf die unterschiedlichen I/O-Komponenten der großen Leitsystemhersteller zugeschnitten als auch auf die lokalen Anforderungen der Betreiber.

Neben den Reihen- bzw. Rangierklemmen, den passiven Interface- und Relaismodulen bieten wir Ihnen auch Interface-Komponenten. Dazu zählen z. B. SIL-zertifizierte Speisetrenner, IS-Signaldoppler, Ventilsteuerbausteine, Überspannungsschutz und Safety-Relais. Unsere Produkte sind durch den Einsatz moderner Technologien temperaturoptimiert entwickelt und sehr schmal. So lassen sich bis zu 1024 analoge Eingänge in einem 80 x 80 cm-Schrank eigensicher trennen und rangieren, was eine Platzersparnis bis zu 20 % bedeutet. Sie werden mithilfe eines robusten Trägersystems, dem Termination Carrier, platzsparend im Schrank montiert und per Systemstecker im Handumdrehen angeschlossen.

Exemplarischer Aufbau einer Rangierung für eigensichere Signale

Interaktive Image-Map: Signalrangierung in der Prozesstechnik
Klemmenkästen und Leergehäuse
Mit CLIPSAFE erhalten Sie ein innovatives, hochqualitatives Produktprogramm aus Leergehäusen, bearbeiteten Leergehäusen und Klemmenkästen aus Edelstahl und Polyester.
Mehr über Klemmenkästen und Leergehäuse
Klemmenkästen und Leergehäuse
Reihenklemmen
Die Reihenklemmen von Phoenix Contact ermöglichen Ihnen eine hohe Flexibilität im Klemmenleistenaufbau.
Mehr über Reihenklemmen
Reihenklemmen
I/O-Signalrangierung
Das flexible Signalrangiersystem VIP I/O-Marshalling macht die I/O-Signalrangierung für Universal I/O durchgängig universell, vom Feld bis zur Steuerung. Für die Standard-I/O-Signalrangierung bieten unsere Termination Carrier eine Plug-and-Play-Lösung zur Anbindung klassischer Tragschienengeräte an die Standard- I/O-Karten Ihres Automatisierungssystems.
Mehr über I/O-Signalrangierung
I/O-Signalrangierung
Stromversorgungen
Mit unseren Stromversorgungen versorgen Sie Ihre Anwendung zuverlässig. Wählen Sie die optimale Stromversorgung bedarfsgerecht aus unserem großen Angebot der unterschiedlichen Produktfamilien.
Mehr über Stromversorgungen
Stromversorgungen
Systemverkabelung
Unsere Systemverkabelung für Steuerungen bietet Ihnen kompakte Lösungen zur einfachen Planung, Montage und Inbetriebnahme Ihres Automatisierungssystems.
Mehr über Systemverkabelung
Systemverkabelung

Papierlos zu Maintenance 4.0 - effiziente Wartungsprozesse

Einheitliche und gut aus- bzw. lesbare Kennzeichnungen bilden die Grundlage für Wartungsrundgänge. Mit einer durchgängigen Anlagenkennzeichnung und einer anlagenweiten WLAN-Abdeckung identifizieren Sie schnell das richtige Bauteil, Aggregat oder Anlagenteil. So haben Sie die passende Dokumentation sofort zur Hand.

Anlagenkennzeichnung in einer Prozessanlage

Smarte Anlagenkennzeichnung

Profitieren Sie von unseren langlebigen, einfach entzifferbaren Schildern, z. B. laserbeschriftete Edelstahlmarkierungen.

Zudem bieten wir Ihnen RFID-Markierungen. Auch wenn sich mit der Zeit eine Staubschicht auf den Tags bildet, können Sie die Markierungen langfristig auslesen. Mit eindeutig lesbaren RFID-HF- oder RFID-UHF-Transponder, integriert im Markierungs- oder Installationsmaterial, erhöhen Sie nicht nur die Sicherheit. Gleichzeitig ebnen Sie damit den Weg zu fortschrittlicheren Instandhaltungsmethoden.

Mann in Prozessanlage mit Computer

Industrielle WLAN-Abdeckung

Erleichtern Sie die Dokumentation Ihrer Kontrollrundgänge, indem Sie eine Maintenance-Software auf Tablets nutzen. Der Instandhaltende wird zu allen planmäßig zu kontrollierenden Komponenten geleitet. Voraussetzung dafür ist ein Funknetzwerk, das die Tablets jederzeit an das übergeordnete MES anbindet. Um Wartungsprozesse mit industrietauglichen Office-Geräten zu unterstützen, eignet sich ein WLAN-Netzwerk. Die Kombination von Kabel und Funk ist ebenfalls möglich. Zudem bieten wir Ihnen ein passendes IT-Security-Konzept.

Eine weitere Möglichkeit eröffnet das Cluster Management, insbesondere für kleinere Netze bis zu 20 Access Points. Der Inbetriebnahmeprozess wird deutlich vereinfacht. Zu konfigurieren ist dabei nur einer der Access Points. Anschließend wird die Einstellung auf die weiteren Access Points im Netzwerk übertragen. Mit geringem Aufwand erfüllen Sie somit alle notwendigen sicherheitstechnischen Rahmenparameter.

Messdaten mit künstlicher Intelligenz koppeln

Durch die Aufnahme von Messdaten können Sie mögliche Störungen bereits frühzeitig erkennen und somit die Behebung und die damit verbundene Stillstandszeit rechtzeitig einplanen.

Mann dokumentiert die Wartung einer Prozessanlage

Vorbeugende Wartung

Schon heute zu wissen, was morgen passieren kann. In der Instandhaltungsabteilung ist das ein anspruchsvoller Wunsch. Doch heute kann man mehr Daten aus dem Feld bereitstellen als früher. Verknüpfen Sie diese Daten mit Webdiensten, lassen sich aufgrund der Analysen Anlagenstillstände vermeiden oder reduzieren.

Wir bieten Ihnen professionelle ganzheitliche Cloud-Lösungen für Ihre Automatisierung von der Infrastruktur, über Plattformen bis hin zur Software. Damit erschließen sich Ihnen alle Vorteile und Freiheitsgrade beim Übergang in das digitale Zeitalter.

Mann erledigt die Wartung mit AR-Brille

Über RFID zu Mixed Reality

Auf Basis moderner Kennzeichnungsmethoden und eines zuverlässigen, industrietauglichen Funknetzes können AR-Anwendungen Betriebs- und Instandhaltungsmannschaften nachhaltig unterstützen. Das Tablet, das über NFC oder einen AR-Marker einen Anlagenteil identifiziert hat, blendet dann im Kamerabild weiterführende Informationen ein. Das kann z. B. ein Datenblatt, die Wartungsanleitung oder ein Video mit allen anfallenden Arbeitsschritten sein. Messwerte, wie Tankfüllstände oder die Temperatur von Sensoren ohne Vor-Ort-Anzeige, lassen sich ebenfalls darstellen.

Gern beraten Sie unsere Expertinnen und Experten für die Prozessindustrie über die Möglichkeiten Ihre Anlagen Industrie 4.0-tauglich zu gestalten.

Produkte

Individuelle Lösungen für die Migration Ihrer Prozessanlagen basieren auf unseren zuverlässigen Produkten.

Security-Router

Für die typischen Regelungs-, Monitoring- und Optimierungsaufgaben bieten wir Ihnen unterschiedliche Produkte und Lösungen aus der Verbindungs-, Kommunikations- und Automatisierungstechnik. So können Sie Daten zuverlässig erfassen, transportieren und verarbeiten.

Erfahren Sie mehr über unser umfassendes Produktportfolio in unserem Handbuch für die Prozessindustrie.

Referenzen

Erfahren Sie, warum sich unsere Kunden aus der Prozessindustrie für Phoenix Contact entscheiden.

Abfüllanlage bei Bode Chemie

Umstrukturierung des Industrienetzwerks erhöht Verfügbarkeit und Flexibilität

  • Als einer der führenden europäischen Hersteller produziert Bode Chemie am Standort Hamburg-Stellingen mehr als 400 Produkte zur Desinfektion, Reinigung, Pflege und Hautantiseptik.
  • Erfahren Sie mehr darüber wie eine hohe Anlagenverfügbarkeit dank redundanter Netzwerkstrukturen sichergestellt wird.
Persönlicher Kontakt
Wir kommen gern zu Ihnen!
Steht bei Ihnen aktuell ein Modernisierungs- oder Erweiterungsprojekt an und Sie wünschen sich einen Beratungstermin?
Jetzt Kontakt aufnehmen
Unterhaltung von zwei Männern mit Tablet