Zurück zur Übersicht

Visitenkarten mit Portrait

Visitenkarten mit Portrait

Visitenkarten mit Portrait  

Links Visitenkarte in Landessprache (Deutsch), rechts Visitenkarte in Englisch

Mitarbeiter mit Außenkontakten verwenden eine Visitenkarte mit Portrait. Nach wie vor lösen diese Karten bei den Empfängern sehr positive Reaktionen aus und tragen so zu einem guten Image bei.

Mitarbeiter mit Inlandskontakten wählen die einseitige Visitenkarte in Landessprache. Internationale Kontakte werden durch den zweiseitigen Druck der Visitenkarte unterstützt z. B. in Landessprache und Englisch. In Ländern, in denen kulturelle Aspekte gegen die Verwendung dieser Karte sprechen, ist auf die normale Visitenkarte zurückzugreifen.

Gestaltungsvorschriften für Visitenkarten mit Portraits

Bei Fotos, die nicht im Stammhaus in Blomberg fotografiert werden, müssen folgende Richtlinien berücksichtigt werden.

Foto

Erstellen Sie ein digitales Portraitfoto. Die Person ist mit beiden Schultern und in einer um 45° gedrehten Haltung abgebildet.
Weitere Informationen zur Aufnahmesituation für die Fotografen finden Sie in der Beleuchtungsskizze.

Bearbeitung

Der Hintergrund ist ein Grauverlauf. So sind die Konturen dunkler und heller Kleidung gleichermaßen sichtbar.
Das Portrait wird als Ebene in Photoshop eingefügt.

Export

Exportieren Sie die Datei im eps-Format und fügen Sie sie mit Logo, Signalkette und Hintergrund zusammen.

Schriftsatz

Der Schriftsatz in der Standardhausschrift PxC GillAltOneMT erfolgt in einem DTP-Programm, z. B. InDesign. Die maximale Zeilenanzahl beträgt 12 Zeilen.
Die eps-Bilddatei wird dabei als Hintergrund importiert.

QR-Code auf der Visitenkarte

Durch den Abdruck des QR-Codes auf der Rückseite der Karte wird das Speichern der Kontaktadresse erleichtert. Im Internet sind QR-Code-Generatoren frei verfügbar. Folgende Informationen werden bei Phoenix Contact im QR-Code abgespeichert:

Firmenadresse
Akademischer Grad, Vorname, Nachname
Funktion
Telefonnummer
E-Mail-Adresse

Download

Beschreibung
Dimensionings [PDF, 24 KB]

Druck

Der Druck erfolgt auf 300 g/m²-Papier. Wir verwenden den Typ "Maxissatin". Nach dem Offsetdruck werden die Visitenkarten mit Drucklack überzogen. Bei Herstellung im Digitaldruck entfällt der Drucklack wegen schnellerer Trocknungszeiten.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

+49 5235 3-41984

Christine Nolte-Dietrich

Christine Nolte-Dietrich

Coordinator Communication Guidelines

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen