Apps

Dieser Styleguide umfasst Richtlinien für digitale Plattformen wie PC-Software und Applikationen für mobile Endgeräte. Um unterschiedlichen Anwendungen und Technologien gerecht zu werden, bleiben die sie entsprechend allgemein. Sie müssen sie auf den jeweiligen konkreten Fall übertragen.

Alle Projekte müssen sich an diesen Vorgaben orientieren. Der Styleguide kann eine genaue Spezifikation der Nutzeroberfläche nicht ersetzen. Er bietet einen Rahmen zur Gestaltung zukünftiger Lösungen.

Ziele und Umfang

Die Vorgaben stellen sicher, dass alle Anwendungen von Phoenix Contact auf denselben Interaktionsprinzipien beruhen und ein einheitliches Look-and-Feel aufweisen. Dies bietet mehrere Vorteile:

  • Eine einheitliche Oberflächengestaltung erlaubt die Wiedererkennbarkeit der Marke Phoenix Contact. Sie stärkt die Marke und fördert eine positive Einstellung gegenüber den Anwendungen.
  • Einheitliche Interaktionsprinzipien ermöglichen eine gute Wiedererkennbarkeit von Phoenix Contact-Anwendungen. Sie erlauben den Nutzer einen leichteren Einstieg in neue Anwendungen.
  • Dieser Styleguide orientiert sich an etablierten Standards. Das erleichtert das Erstellen nutzerfreundlicher Anwendungen und damit ein positives Erleben von Phoenix Contact-Produkten.
  • Vorgaben enthalten Funktionalität, Orientierung und visuelle Erscheinungsform. Damit wird die Notwendigkeit individualisierter Lösungen und damit der Aufwand reduziert.

Zielgruppen

Diese Vorgaben richten sich an folgende Zielgruppen:

  • Interaktions- und Screen-Designer, die neue Anwendungen für Phoenix Contact gestalten
  • Entwickler, die Anwendungen für Phoenix Contact erstellen, ändern oder warten
  • Technische Redakteure, die Texte für Nutzeroberflächen verfassen oder Phoenix Contact-Anwendungen beschreiben
  • Übersetzer von Nutzeroberflächen
  • Interessierte im Bezug auf Interaktions- und Gestaltungsregeln von Phoenix Contact-Anwendungen

Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co.KG

+49 5235 3-43862

Ulrich Becker

Information Architect