Zu allen Presseinformationen

Modulares Rangierwabenkonzept mit innovativem Farbleitsystem

15.06.2015

PTMC Rangierwaben

[4734] Die neuen Push-in Rangierwaben PTMC Push-in von Phoenix Contact erreichen durch das modulare Konzept und die kompakte Bauform eine bis zu 20 Prozent höhere Packungsdichte bei der Rangierverdrahtung in der Prozesstechnik.

Die Wabeneinzelelemente verrasten einfach und sicher und lassen sich dabei durch elf wählbare Farben kodieren. Damit sorgen sie für eine übersichtliche und fehlerfreie Verdrahtung. Der polzahlgenaue, applikationsgerechte Aufbau in geblockter Form bildet eine stabile und verwindungssteife Wabenkonstruktion. Neben den Anschlussstellen befinden sich die frei zugänglichen 2,3 mm-Prüfabgriffe zum komfortablen Prüfen mit Standardprüfzubehör. Die vorkonfektionierten Rangierwaben stehen mit vier oder sechs Push-in Anschlüssen je Element in 32-, 48- und 80poliger Ausführung zur Verfügung. Bei der Montageart kann zwischen Direkt-, 19‘‘-Rack- und Tragschienenmontage gewählt werden.

Mit nur 100 mm Baulänge ist das Rangierverbindersystem PTRV das derzeit kompakteste am Markt. Es bietet eine weitere Möglichkeit zur einfachen und übersichtlichen Rangierverdrahtung. Frei wählbare Farben, frei zugängliche Prüfabgriffe und eine großflächige Matrixkennzeichnung sind auch hier wesentliche Kennzeichen.

Die Rangierklemmen und Rangierwaben sind für den Einsatz in Ex i-Sicherheitskreisen bis 60V konzipiert und stehen in blauen Varianten zur Verfügung.

Die selbstkonfektionierbaren Rangierwaben werden im Produktbereich auf der Webseite phoenixcontact.net/products konfiguriert und per Mausklick bestellt.


PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 5235 3-41240