Zu allen Presseinformationen

DC/DC-Wandler jetzt für weitere Spannungsebenen

11.05.2015

DC/DC-Wandler der Familie Quint Power

[4740] Sechs neue DC/DC-Wandler erweitern die Produktfamilie Quint Power von Phoenix Contact und decken mit hoher Funktionalität weitere Spannungsebenen ab.

Neben den neuen Geräten für die Spannungsebenen 12 und 48 V DC gibt es jetzt zwei weitere Geräte mit Weitbereichseingang. Diese setzen Eingangsspannungen im Bereich von 42 bis 96 V DC und 67 bis 154 V DC in eine galvanisch getrennte, einstellbare 24-V-DC-Ausgangsspannung um. Somit können die Nennspannungsebenen 60 und 110 V DC, wie sie im Energiebereich auftreten, abgedeckt werden. Durch die galvanische Trennung zwischen Ein- und Ausgangsspannung können unabhängige Versorgungssysteme aufgebaut und präventiv überwacht werden. Zwei weitere Geräte, die speziell auf den Eingangsspannungsbereich für Bahnanwendungen abgestimmt sind, runden das Programm ab. Durch ihre Schutzlackierung erfüllen sie die Bahnnorm EN 50155. Sie sind zusätzlich auch in anderen anspruchsvollen Umgebungen einsetzbar.

Alle DC/DC-Wandler unterstützen den Power Boost, der den 1,25-fachen Nennstrom dauerhaft zur Verfügung stellt. Weiterhin verfügen die Geräte über die Selective Fuse Breaking Technology (SFB), die den sechsfachen Nennstrom für 12 ms liefert, und somit zuverlässig Standard-Leitungsschutzschalter auslöst. Eine umfassende Diagnose erfolgt durch ständige Überwachung der Eingangs- und Ausgangsspannung sowie des Ausgangsstroms. Die präventive Funktionsüberwachung visualisiert kritische Betriebszustände und meldet sie der Steuerung, bevor Fehler auftreten.


PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 5235 3-41240

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen