Zu allen Presseinformationen

Experten treffen sich auf der 7. MGuard Cyber Security Conference in Essen

28.08.2017

Visual Cyber Security

[4978] In den Medien wird immer häufiger über spektakuläre Cyber-Angriffe wie WannaCry oder NotPetya berichtet, die die Rechner namhafter Unternehmen infiziert haben.

In Zeiten einer durchgängigen Kommunikation von der Feldebene bis in den Office-Bereich wird sich solche Malware noch schneller verbreiten und mehr Schaden anrichten. Vor diesem Hintergrund richtet Phoenix Contact zum siebten Mal die MGuard Cyber Security Conference, ehemals MGuard User Conference, aus. Am 17. und 18. Oktober 2017 informieren Security-Experten Anwender im Ruhrturm in Essen über aktuelle gesetzliche Rahmenbedingungen, neue Ansätze sowie zuverlässige Lösungskonzepte.

In einem Leitvortrag beschäftigt sich die TU Chemnitz z. B. mit der Analyse der Cyber-Sicherheitsstrukturen in Deutschland, während der Stuxnet-Experte Ralph Langner Methoden und Werkzeuge für stabile digitale Infrastrukturen erläutert. Tutorials gehen auf die ICS Cyber Security Awareness sowie die Inhalte und Anwendung der relevanten Norm IEC 62443 ein. Im Rahmen eines Simulationstrainings spielen die Teilnehmer die Umsetzung von ICS Cyber Security in einem Energieszenario durch. Außerdem berichten Anwender z. B. über die sichere Fernwartung von Spritzgießmaschinen sowie ihr Schutzkonzept für kritische Infrastrukturen.

Klicken Sie auf den Button für weitere Informationen zur kostenfreien Konferenz. Hier können sich Interessenten auch zu den Vorträgen und der Abendveranstaltung am 17. Oktober 2017 anmelden.


PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 5235 3-41240

Diese Webseite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen