Zu allen Presseinformationen

Neue Gerätesteckverbinder mit K-, L-, M-Kodierung

24.04.2017

Neue Gerätesteckverbinder mit K-, L-, M-Kodierung

[4928] Die neuen M12-Gerätesteckverbinder in den Kodierungen K, L und M von Phoenix Contact ergänzen die umfassende Steckverbinder-Serie M12 Power und erlauben die Übertragung hoher Gleich- und Wechselströme auf kleinem Raum.

Die K-kodierten Rundsteckverbinder sind für AC-Anwendungen mit fünf Kontakten (4+PE) ausgelegt und übertragen bis zu 630 V / 16 A. Die L-kodierten Steckverbinder sind in zwei Ausführungen verfügbar mit fünf Kontakten (4+FE) sowie in einer vierpoligen Version. Beide Ausführungen übertragen bis zu 63 V / 16 A DC und sind in der Profinet-spezifizierten Version verfügbar. Die M-kodierten Steckverbinder übertragen bei sechs Kontakten (5+PE) maximal 630 V / 8 A AC.

Die Leistungssteckverbinder sind als Stift- und Buchsenvarianten mit 20 cm langen Litzen oder als ein- bzw. zweiteilige Einbausteckverbinder für die direkte Leiterplattenmontage im Wellen- oder Reflow-Lötverfahren verfügbar. Wie die bestehenden S- und T-Kodierungen sind auch die neuen Kodierungen in der Norm 61076-2-111 beschrieben. Damit steht Anwendern ein umfangreiches Steckverbinderprogramm zur kompakten und zukunftssicheren Leistungsübertragung zur Verfügung.


PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 5235 3-41240

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen