Ladearten und Lademodi

Erfahren Sie, auf welche Arten die Batterie eines Elektrofahrzeuges geladen werden kann. AC-Laden, DC-Laden oder Auswechseln der Batterien – worin liegen die Unterschiede? In den Normen IEC 61851 und der IEC 62196 werden die Ladevorgänge detailliert beschrieben.

Insgesamt werden 4 Ladebetriebsarten definiert. Gemäß IEC 61851 gibt es verschiedene Arten, die Batterie eines Elektrofahrzeuges zu laden. Die Ladebetriebsart unterscheidet insgesamt drei Arten des AC Ladens und die Ladebetriebsart 4 für das Laden mit Gleichstrom (DC).

AC-Laden

AC-Fahrzeug-Ladestecker  

AC-Fahrzeug-Ladestecker

Beim Wechselstrom-Laden befindet sich der AC-DC-Wandler im Fahrzeug. Dieser wandelt den Wechselstrom in Gleichstrom, der zum Laden der Batterie notwendig ist.

Mit unseren AC-Fahrzeug-Ladesteckern wird das AC-Laden im Lademodus 2 und 3 vorgenommen und eine Ladeleistung von bis zu 43 kW ermöglicht.

DC-Laden

Ladestecker mit Combined Charging System  

Ladestecker mit Combined Charging System

Laden mit Gleichstrom bietet die Möglichkeit, hohe Leistung in kurzer Zeit zu übertragen. Im Vergleich zum AC-Laden sind die Kontakte und Leitungsquerschnitte größer dimensioniert und dadurch können bis zu 200 A und 850 V DC übertragen werden. Allgemein wird hier von Schnellladung gesprochen.

Für das DC-Laden wird von führenden Automobilherstellern das Combined Charging System – kurz CCS – empfohlen, das in der IEC 62196-3 normativ festgelegt ist. Für den amerikanischen Markt regelt die Norm J1772 das CCS-Laden nach Typ 1. Für China wird für das DC-Laden der Standard nach GB/T 20234.3 mit bis zu 250 A und 750 V DC berücksichtigt.

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen