Blitzschutz-Risiko-Management

Blitzschutz-Risiko-Management

Blitzschutz-Risiko-Management

Durch die Risikoanalyse kann das Gefährdungspotential bei baulichen Anlagen bewertet und gezielte Maßnahmen zur Risikoreduzierung getroffen werden.

Das Blitzschutz-Risiko-Management verwendet eine Risikoanalyse, um zuerst die Notwendigkeit des Blitzschutzes zu ermitteln und dann die technisch und wirtschaftlich optimalen Schutzmassnahmen festzulegen. Abschliessend wird das verbleibende Risiko bestimmt. Diese Risikoanalyse erfolgt nach dem letzten Stand der Norm EN 62305-2 sowie VDE 0185-305-2. Das zu schützende Objekt wird in eine oder mehrere Blitzschutzzonen (LPZ) unterteilt. 

Für jede Blitzschutzzone werden die geometrischen Grenzen, die massgeblichen Kenndaten, die Blitzbedrohungsdaten und die zu beachtenden Schadensarten festgelegt. Ausgehend vom ungeschützten Zustand des Objektes wird das verbleibende Risiko so lange durch die Anwendung von (weiteren) Schutzmassnahmen vermindert, bis es das akzeptierbare Risiko unterschreitet.

Die Normentexte berücksichtigen Schutzmassnahmen sowohl für bauliche Anlagen mit den darin befindlichen Personen und den elektrischen und elektronischen Anlagen als auch für Versorgungsleitungen. Das Blitzschutz-Risiko-Management kann zur einfachen Bestimmung der Schutzklasse eines Blitzschutzsystems nach Norm EN 62305-3 (VDE 0185-303-3) ebenso verwendet werden, wie zur Festlegung eines komplexen Schutzsystems gegen den elektromagnetischen Blitzimpuls nach Norm 62305-4  (VDE 0185-305-4).

Vorgehensweise

  • Klassifizierung der zu schützenden baulichen Anlage
  • Festlegen der Schadensarten für die Anlage oder Versorgungsleitung
  • Feststellen des akzeptierbaren Schadensrisikos
  • Festlegen und Berechnen aller betreffenden Risiko-Komponenten
  • Technische und wirtschaftliche Randbedingungen bestimmen
  • Schutzmassnahmen für die einzelnen Schadensarten festlegen
  • Beschreibung der Resultate der Risikoanalyse

Daten

ArtikelnummerL5990111
ZielgruppenPlaner, Architekten, Ingenieure welche das Risiko eines Blitzschadens beurteilen müssen
SpracheDeutsch

Sie haben Interesse?

Nutzen Sie das folgende Formular und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung. 

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen