Zurück zur Übersicht

Managed Switches GHS

Der moduale Managed Switch GHS

Der leistungsfähigste unserer ​Switches​ ist der modular aufgebaute ​Managed Switch​ GHS. ​Als​ Gigabit-Switch mit optionaler ​Layer-3-Funktion​ eignet er sich besonders für den Einsatz als ​Automation-Backbone​ und zur Anbindung an das überlagerte ​Unternehmensnetzwerk​. Ein großer Umfang kombinierbarer Medienmodule sowie der Einsatz in ​PROFINET RT​ und ​EtherNet/IP™​ bieten dabei höchste Flexibilität.

Flexibilität dank Medienvielfalt

Managed Switch GHS mit Erweiterungsmodul und Medienmodulen  

Der Managed Switch GHS sichert durch seinen modularen Aufbau den Port-Bedarf industrieller Applikationen

Der modulare ​Managed Switch​ GHS ist besonders flexibel nutzbar. Er verfügt über vier SFP-Ports, ​die​ Sie mit den SFP-Modulen von ​Phoenix Contact​ bestücken können. Auf vier freien ​Steckplätzen​ können Sie außerdem Medienmodule flexibel aufreihen:

  • Multimode und Singlemode-LWL
  • Polymer- oder HCS-Technik
  • Twisted-Pair oder
  • Power-over-Ethernet

Mit einer Erweiterungsstation erweitern Sie den ​Switch​ um weitere vier Steckplätze für Medienmodule und auf bis zu 28 Ports.

Einfach Konfiguration und Diagnose

Display des GHS-Switches  

Das Display des Layer-3-Switches ermöglicht eine einfache Konfiguration und Diagnose

Der Managed Switch GHS besitzt zur komfortablen Konfiguration und Diagnose ein Display. Dieses Display ermöglicht ein Handling ohne zusätzliche Software oder Werkzeuge. Der wechselbare Konfigurationsspeicher bietet eine weitere Möglichkeit zur einfachen Konfiguration.

Speichern Sie die Geräteeinstellungen für den einfachen Gerätetausch einfach auf der SD-Karte und sparen Sie so Zeit und Aufwand. Darüber hinaus können Sie über die SD-Karte auch die Medien-Redundanz- sowie die Layer-3-Funktion aktivieren.

Eine Konfiguration über das Web-based Management, per CLI-Kommando oder über die Software FL NETWORK MANAGER ist ebenfalls möglich.

Mit Layer-3-Funktion bis zu 28 Mal Port-bezogen routen

Topologie: Netzwerkaufbau mit Switches auf Layer-3-Ebene  

Redundantes Routing mit Layer-3-Switches

Mit der ​Layer-3-Funktion​ des modularen ​Managed Switch​ routen Sie zwischen verschiedenen Sub-Netzwerken und kommunizieren so effizient und wirtschaftlich. Für die redundante Verwaltung mehrerer ​Router​ unterstützt der ​Layer-​​3-Switch​ VRRP (Virtual ​Router​ ​Redundancy​ Protocol). Damit können Sie bis zu 28 Mal Port-bezogen routen oder mehrere ​Router​ redundant betreiben.

​Entscheiden​ Sie sich für einen FL SWITCH GHS ohne ​Layer-3-​​Funktion​, können Sie die entsprechende Lizenz mit der FL SD FLASH L3/MRM-Speicherkarte jederzeit ​nachrüsten​.

FL SWITCH GHS im Überblick

 Managed Switch GHS
Übertragungsgeschwindigkeit10/100/1000 MBit/s
Alarmkontaktja
Temperaturbereich-20 °C ... +55 °C
Versorgungsspannung18,5 ... 30,2 V DC (redundant)
Filterfunktionen 
Quality of Serviceja
VLANja
Multicast / IGMP-Snoopingja
Redundanz 
Rapid Spanning Tree (RSTP)ja
MRP-Manager / Clientja / ja
Fast Ring Detection (FRD)ja
Large Tree Supportja
Extended Ring Redundanz 15 msnein
Managementfunktionen 
Port Configuration, Statistics and Utilizationja
Link Layer Discovery Protocol (LLDP)ja
Address Conflict Detection (ACD)nein
DHCP-ServerOption 82
Command Line Interface (CLI)ja
Automatisierungsprotokolle 
PROFINET Conformance ClassB
PROFINET-IO-Deviceja
EtherNet/IP™, Extend Multicast-Filterungja
Zulassungen 
Maritime Zulassungennein
Ex-Zulassungennein
IEC 61850-3nein

Hier gelangen Sie zur Produktliste der Managed Switches GHS.

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen