Zurück zur Übersicht

Applikationsbeispiele für das Nachrüsten von Strommesstechnik

Ströme bis 4000 A direkt in ein analoges Normsignal wandeln

Topologie für die Normsignalerzeugung  

Normsignalerzeugung mit dem Set PACT RCP-4000A-UIRO

Die handliche Rogowski-Spule des Messsystems PACT RCP-4000A-UIRO lässt sich einfach auf Stromschienen und Rundleitern installieren, ohne dass Anlagenteile demontiert werden müssen. Mit nur einem Spulentyp sind Wechselströme bis 4000 A messbar. Der nachgeschaltete Messumformer ist sowohl am Signaleingang als auch am Signalausgang frei konfigurierbar. Dadurch können die Strommessbereiche optimal angepasst werden, sodass das Ausgangsignal jeweils die volle Signalbreite abbilden kann.

Zentrale Energiedatenerfassung

Topologie für die zentrale Energiedatenerfassung  

Zentrale Energiedatenerfassung mit dem Set PACT RCP-4000A-1A und einem EMpro-Energiemessgerät

Der Messumformer des Sets PACT RCP-4000A-1A formt das Ausgangssignal der Spule in einen typischen Sekundärstrom zur Weiterverarbeitung wie ihn ein Standardstromwandler liefert. 

Für den universellen Einsatz sind acht Strommessbereiche per DIP-Schalter einstellbar. Mit den nachgeschalteten EMpro-Energiemessgeräten können die Kenngrößen direkt im Schaltschrank erfasst, angezeigt und an Ihr Leitsystem weitergeleitet werden.


Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen
  • Applikationsbeispiele für das Nachrüsten von Strommesstechnik

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen