Zurück zur Übersicht

Hybrid-Motorstarter mit Feldbusanbindung

Die Einbindung in Feldbussysteme wird über die INTERFACE-Systemanbindung oder das SmartWire-DT™-Verdrahtungssystem realisiert. Entsprechende Gateways sind für die gängigen Feldbussysteme erhältlich.

Feldbusanbindung über INTERFACE-System (IFS)

IFS-System  

Feldbusanbindung über INTERFACE-System

Die Hybrid-Motorstarter werden über das EMPNET-GATEWAY-IFS mit PROFINET verbunden. Die Anbindung erfolgt über einen Tragschienen-Busverbinder womit die 24-V-Versorgungsspannung und auch die Ansteuerung der Geräte erfolgt.

Digitale Ausgänge zur Ansteuerung der Motorstarter sind nicht notwendig. Die Motoren können über Enable-Eingänge mit einem Sicherheitsrelais oder einer sicheren Steuerung nach PL e sicher abgeschaltet werden. Das EM-PNET-GATEWAY-IFS hat acht digitale Eingänge und vier frei parametrierbare Ausgänge. Insbesondere für einen modularen oder dezentralen Aufbau können I/O-Karten an der Steuerung oder auch Remote-I/Os eingespart werden. Dazu verbindet man z. B. die Positionsschalter direkt mit dem PROFINET-Gateway.

Feldbusanbindung über SmartWire-DT™

Smart-WireDT™  

Feldbusanbindung über SmartWire-DT™

Die Hybrid-Motorstarter sowie die Befehls- und Meldegeräte werden mit SmartWire-DT™ über ein Gateway direkt mit der Steuerung verbunden.

SmartWire-DT™ reduziert den Verdrahtungsaufwand. Sie profitieren von übersichtlichen und kompakten Schaltschränken. Das sichere Abschalten wird mit einem PSR-Sicherheitsrelais realisiert.

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen