Speise-/Eingangstrennverstärker - MACX MCR-EX-SL-RPSSI-I-UP-SP - 2924029

Ex i Speise- und Eingangstrennverstärker, HART. Überträgt gespeiste oder aktive 0/4-20 mA Signale aus dem Ex-Bereich zu einer Bürde (aktiv oder passiv) in den sicheren Bereich. Galvanische 3-Wege Trennung; SIL 2, Weitbereichsversorgung.

Nettopreis:

Überblick

Technische Daten

Zubehör

Approbationen

Downloads

Zeichnungen



Blockschaltbild  

Blockschaltbild

Maßzeichnung  

Maßzeichnung



Piktogramm  

Piktogramm

Zurück nach oben

Hinweis

Nutzungsbeschränkung EMV: Klasse-A-Produkt, siehe Herstellererklärung im Downloadbereich
Zurück nach oben

Maße

Breite 17,5 mm
Höhe 99 mm
Tiefe 114,5 mm
Zurück nach oben

Umgebungsbedingungen

Umgebungstemperatur (Betrieb) -20 °C ... 60 °C (beliebige Einbaulage)
Umgebungstemperatur (Lagerung/Transport) -40 °C ... 80 °C
Max. Einsatzhöhe ≤ 2000 m
Zulässige Luftfeuchtigkeit (Betrieb) 10 % ... 95 % (keine Betauung)
Schutzart IP20
Störfestigkeit EN 61000-6-2 Während der Störbeeinflussung kann es zu geringen Abweichungen kommen.
Zurück nach oben

Eingangsdaten

Signaleingang aktiver Stromeingang, eigensicher
Eingangssignal Strom 4 mA ... 20 mA
Transmitterspeisespannung > 16 V (20 mA)
> 15,3 V (22,5 mA)
Signaleingang passiver Stromeingang, eigensicher
Eingangssignal Strom 0 mA ... 20 mA
4 mA ... 20 mA
Spannungsabfall < 3,5 V (im Eingangstrennverstärkerbetrieb)
Zurück nach oben

Ausgangsdaten

Signalausgang Stromausgang
Ausgangssignal Spannung 1 V ... 5 V (interner Widerstand, 250 Ω, 0,1%)
konfigurierbar über DIP-Schalter
Ausgangssignal Strom 4 mA ... 20 mA (aktiv)
4 mA ... 20 mA (passiv, ext. Quellspannung 14 V ... 26 V)
Übertragungsverhalten 1:1 zum Eingangssignal
Bürde/Ausgangslast Stromausgang < 600 Ω (20 mA)
< 525 Ω (22,5 mA)
Ausgangswelligkeit < 20 mVeff
Ausgangsverhalten im Fehlerfall 0 mA (Leitungsbruch im Eingang)
≥ 22,5 mA (Leitungskurzschluss im Eingang)
Signalausgang Stromausgang (aktiv und passiv)
Ausgangssignal Spannung 0 V ... 5 V (interner Widerstand, 250 Ω, 0,1%)
1 V ... 5 V (interner Widerstand, 250 Ω, 0,1%)
Ausgangssignal Strom 0 mA ... 20 mA (aktiv)
4 mA ... 20 mA (aktiv)
0 mA ... 20 mA (passiv, ext. Quellspannung 14 V ... 26 V)
4 mA ... 20 mA (passiv, ext. Quellspannung 14 V ... 26 V)
Bürde/Ausgangslast Stromausgang < 600 Ω (20 mA)
< 525 Ω (22,5 mA)
Ausgangswelligkeit < 20 mVeff
Ausgangsverhalten im Fehlerfall 0 mA (Leitungsbruch im Eingang)
0 mA (Leitungskurzschluss im Eingang)
Zurück nach oben

Versorgung

Benennung Speisetrennverstärkerbetrieb
Versorgungsspannungsbereich 24 V ... 230 V AC/DC (-20 %/+10 %, 50/60 Hz)
Stromaufnahme maximal < 80 mA (24 V DC / 20 mA)
Verlustleistung < 1,6 W (24 V DC / 20 mA)
Benennung Trennverstärkerbetrieb
Versorgungsnennspannungsbereich 24 V AC/DC ... 230 V AC/DC (50/60 Hz)
Versorgungsspannungsbereich 19,2 V AC/DC ... 253 V AC/DC (24 V AC/DC ... 230 V AC/DC (-20 % ... +10 %, 50/60 Hz))
Stromaufnahme maximal < 45 mA (24 V DC / 20 mA)
Verlustleistung < 1,1 W (24 V DC / 20 mA)
Zurück nach oben

Anschlussdaten

Anschlussart Push-in-Anschluss
Abisolierlänge 8 mm
Leiterquerschnitt starr 0,2 mm² ... 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel 0,2 mm² ... 1,5 mm²
Leiterquerschnitt AWG 24 ... 16
Zurück nach oben

Allgemein

Anzahl der Kanäle 1
Übertragungsfehler maximal < 0,1 % (vom Endwert)
Übertragungsfehler typisch < 0,05 % (vom Endwert)
Temperaturkoeffizient maximal < 0,01 %/K
Sprungantwort (10-90%) < 600 µs (bei Sprung 4 mA ... 20 mA)
Statusanzeige LED grün (Versorgungsspannung)
Brennbarkeitsklasse nach UL 94 V0
Verschmutzungsgrad 2
Überspannungskategorie II
Elektromagnetische Verträglichkeit Konformität zur EMV-Richtlinie
Störaussendung EN 61000-6-4
Material Gehäuse PA 6.6-FR
Farbe grau
Benennung Eingang/Ausgang/Versorgung
Galvanische Trennung 300 Veff (Bemessungsisolationsspannung (Überspannungskategorie II, Verschmutzungsgrad 2, sichere Trennung nach EN 61010-1))
2,5 kV (50 Hz, 1 min., Prüfspannung)
Benennung Eingang/Ausgang
Galvanische Trennung 375 V (Scheitelwert nach EN 60079-11)
Benennung Eingang/Versorgung
Galvanische Trennung 375 V (Scheitelwert nach EN 60079-11)
Konformität CE-konform, zusätzlich EN 61326
ATEX  II (1) G [Ex ia Ga] IIC/IIB
 II (1) D [Ex ia Da] IIIC
 II 3(1) G Ex nA [ia Ga] IIC/IIB T4 Gc
IECEx [Ex ia Ga] IIC/IIB
[Ex ia Da] IIIC
Ex nA [ia Ga] IIC/IIB T4 Gc
UL, USA / Kanada Class I Div 2; IS for Class I, II, III Div 1
SIL 2
Zurück nach oben

Datenkommunikation (Bypass)

HART-Funktion ja
Unterstützte Protokolle HART
Zurück nach oben

Sicherheitstechnische Daten

Betrieb Speisetrennverstärkerbetrieb
Max. Ausgangsspannung Uo 25,2 V
Max. Ausgangsstrom Io 93 mA
Max. Ausgangsleistung Po 587 mW
Gruppe IIC
max. äußere Induktivität Lo 2 mH
max. äußere Kapazität Co 107 nF
Gruppe IIB
max. äußere Induktivität Lo 4 mH
max. äußere Kapazität Co 820 nF
Sicherheitstechnische Maximalspannung Um 253 V AC/DC (Versorgungsklemmen)
Betrieb Trennverstärkerbetrieb
Eingangsspannung Ui ≤ 30 V
Eingangsstrom Ii ≤ 150 mA
Max. innere Induktivität Li vernachlässigbar
Max. innere Kapazität Ci vernachlässigbar
Zurück nach oben

EMV-Daten

Benennung Elektromagnetisches HF-Feld
Normen/Bestimmungen EN 61000-4-3
typische Abweichung vom Messbereichsendwert 1 %
Benennung Schnelle transiente Störungen (Burst)
Normen/Bestimmungen EN 61000-4-4
typische Abweichung vom Messbereichsendwert 1 %
Benennung Leitungsgeführte Störgrößen
Normen/Bestimmungen EN 61000-4-6
typische Abweichung vom Messbereichsendwert 1 %
Zurück nach oben

Normen und Bestimmungen

Elektromagnetische Verträglichkeit Konformität zur EMV-Richtlinie
Störabstrahlung EN 61000-6-4
Benennung Elektromagnetisches HF-Feld
Normen/Bestimmungen EN 61000-4-3
EN 61000-4-4
Benennung Leitungsgeführte Störgrößen
Normen/Bestimmungen EN 61000-4-6
Brennbarkeitsklasse nach UL 94 V0
Konformität CE-konform, zusätzlich EN 61326
ATEX  II (1) G [Ex ia Ga] IIC/IIB
 II (1) D [Ex ia Da] IIIC
 II 3(1) G Ex nA [ia Ga] IIC/IIB T4 Gc
IECEx [Ex ia Ga] IIC/IIB
[Ex ia Da] IIIC
Ex nA [ia Ga] IIC/IIB T4 Gc
UL, USA / Kanada Class I Div 2; IS for Class I, II, III Div 1
Gruppe IIC
IIB
Zurück nach oben

Environmental Product Compliance

REACh SVHC Lead 7439-92-1
China RoHS Zeitraum für bestimmungsgemäße Verwendung (EFUP): 50 Jahre
Informationen über gefährliche Substanzen finden Sie in der Herstellererklärung unter dem Reiter "Downloads"
Zurück nach oben

Klassifikationen

eCl@ss

eCl@ss 4.0 27210120
eCl@ss 4.1 27210120
eCl@ss 5.0 27210120
eCl@ss 5.1 27210100
eCl@ss 6.0 27210100
eCl@ss 7.0 27210120
eCl@ss 8.0 27210120
eCl@ss 9.0 27210120
Zurück nach oben

ETIM

ETIM 4.0 EC002653
ETIM 5.0 EC002653
ETIM 6.0 EC002653
ETIM 7.0 EC002653
Zurück nach oben

UNSPSC

UNSPSC 6.01 30211506
UNSPSC 7.0901 39121008
UNSPSC 11 39121008
UNSPSC 12.01 39121008
UNSPSC 13.2 39121008
Zurück nach oben

PHOENIX CONTACT s.à r.l.

10a, op Bourmicht
L-8070 Bertrange
(+352) 45 02 35-1

  • PDF erstellen
  • Weiterempfehlen
  • Feedback

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen