Verschleißfrei schalten in Buchbinderei-Maschinen

Übersicht

Gebäude H.-H. Schmedt e.K.  

Gebäude der H.-H. Schmedt e.K.

Die H.-H. Schmedt e.K. wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet. In den ersten Jahren verkauften die Inhaber Buchbinderei-Bedarf. Seit 1968 bildet die Prägepresse „Prägnant“ die Grundlage der Produktreihe der Prä-Maschinen, die wie das gesamte Portfolio weltweit vertrieben werden.

Mittlerweile beschäftigt Schmedt 50 Mitarbeiter an drei Standorten. Diese haben in 40 Jahren verschiedene Maschinen für die unterschiedlichen Arbeitsgänge der Buchherstellung entwickelt. Durch den langjährigen Kontakt zu handwerklichen Buchbindereien verfügt die H.-H. Schmedt e.K. über viel Know-how bei der Umsetzung der speziellen Aufgaben dieser Branche.

Applikation

Mehrstationen-Anpapppresse und Falzeinpressmaschine PräForm Typ55  

Mehrstationen-Anpapppresse und Falzeinpressmaschine PräForm Typ55

Bislang wurden die dreiphasigen Drehstrom-Asynchronmotoren der Buchbinderei-Maschinen mit verschleißbehafteten mechanischen Schützen geschaltet und reversiert. Außerdem setzten die Schmedt-Mitarbeiter zusätzliche Motorschutz-Relais ein, die den Motor bei Überlast abschalten.

Die Buchbinde-Maschine PräForm Typ 55 hat eine Kapazität von rund 360 Büchern pro Stunde. Beim Heben und Senken des Warenträgers führt sie also alle fünf Sekunden je einen Schaltzyklus aus, bevor das nächste Buch verarbeitet wird.

In einem Jahr fallen so ein bis zwei Millionen elektrische Schaltspiele an. Mechanische Schütze erreichen hier schnell das Ende ihrer Einsatzsatzzeit und müssen ausgewechselt werden.

Lösung

CONTACTRON Hybrid-Motorstarter  

CONTACTRON Hybrid-Motorstarter vereinen vier Funktionen in einem Gerät

Die Lösung für dieses Problem sind die CONTACTRON Hybrid-Motorstarter. Zunächst vereint der Motorstarter alle Funktionen einer klassischen Wendeschützschaltung inklusive Not-Halt-Funktion in nur einem 22,5 mm schmalen Gerät. Dadurch verringert sich der Platzbedarf und der Verdrahtungsaufwand erheblich. Die kompakte Bauform der Geräte ist hier besonders wichtig, denn die kleinen Schaltschränke sind direkt in der Buchbindemaschine integriert.

Darüber hinaus sind die CONTACTRON Hybrid-Motorstarter bis zu zehn mal langlebiger als rein mechanische Schaltgeräte, was in einer hohen Maschinenverfügbarkeit resultiert.

Die CONTACTRON Hybrid-Motorstarter-Technologie vereint verschleißfreie Halbleitertechnologie und robuste Relais-Technik und dies ermöglicht ein schonendes Schalten und entlastet somit die Relaiskontakte erheblich.

Fazit

CONTACTRON Hybrid-Motorstarter im Schaltschrank  

Kompakte und platzsparende CONTACTRON Hybrid-Motorstarter

Durch den Austausch der mechanischen Schütze und der Motorschutz-Relais konnte H.-H. Schmedt e.K. enorme Einsparpotentiale beim Platzbedarf und beim Verdrahtungsaufwand realisieren.

Des Weiteren übersteigt die elektrische Lebensdauer der CONTACTRON Module die Einsatzspanne der mechanischen Schütze um ein Vielfaches. Die Erfahrung zeigt, dass der Hybrid-Motorstarter während des Lebenszyklus der Maschinen zumeist nicht ausgetauscht werden muss.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00
Referrer: