Elektromobilität

Elektromobilität

Alles für den Ladeprozess

Setzen Sie auf flexible Ladeschnittstellen, hochwertige Ladekabel sowie eine intelligente Steuerung und Überwachung.

Für das Laden elektrisch betriebener Fahrzeuge gibt es im globalen Markt drei festgelegte Standards: den Typ-1-Standard für Fahrzeuge im amerikanischen Markt, den Typ­-2­-Standard für den europäischen Markt und den GB/T­-Standard für China.

Jeder Standard ermöglicht sowohl konventionelles Wechselstromladen (AC) als auch das Schnellladen mit Gleichstrom (DC). Für den Ladeprozess bekommen Sie von uns flexible Ladeschnittstellen, hochwertige Ladekabel sowie eine intelligente Steuerung und Überwachung, die allen Vorgaben dieser Standards entsprechen.

Ihre Vorteile

  • Zuverlässige Anschlusstechnik dank standardisierter Ladestecksysteme für alle Märkte
  • DC­-Schnellladen mit dem Combined Charging System (CCS)
  • Flexibel programmierbare Lade­steuerungen
  • Unterstützung für Ihr individuelles Lademanagement
  • Vollständiges Produktprogramm für den Aufbau einer modernen Lade­infrastruktur

Ladeschnittstellen

CCS-Fahrzeug-Inlet  

DC- und AC-Laden mit nur einem Steckgesicht

CCS-Fahrzeug­Inlets erlauben mit nur einem Steckgesicht sowohl schnelles DC- als auch konventionelles AC-Laden.

Fahrzeug-Inlets mit einheitlichen Außenkonturen und gleichen Anschraubpunkten für die Länderstandards Typ 1 und Typ 2 ermöglichen dem Fahrzeughersteller hohe Flexibilität bei der Ausstattung der Elektrofahrzeuge. Die universellen Fahrzeug-Inlets sind für Nutz- und Sonderfahrzeuge einfach konfigurierbar.

Ladeinfrastruktur

Komponenten für die Ladeinfrastruktur  

Umfangreiches Portfolio für die Ladeinfrastruktur

Ein breites Produktportfolio ist die Basis für den Aufbau einer individuellen, bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur.

Dafür bietet Phoenix Contact Ladekabel, Infrastruktur-Ladedosen, AC- und DC-Ladesteuerungen und eine Fehlerstromüberwachung der Ladeinfrastruktur.

Lademanagement

Screen Lademanagement  

Software für das Lademanagement

Ladesteuerungen mit Standardschnittstellen ermöglichen die individuelle Konzeptionierung von Ladeinfrastruktur.

Mit Software-Bausteinen von Phoenix Contact realisieren Sie das Lademanagement, eine intuitive Bedienerführung und die Integration in Abrechnungssysteme mit OCPP (Open Charge Point Protocol) oder SQL.

Combined Charging System (CCS)

Das Combined Charging System (CCS) ist ein normkonformes Ladestecksystem für Elektrofahrzeuge, das sowohl konventio­nelles Laden mit Wechselstrom (AC) als auch schnelles Gleichstromladen (DC) unterstützt.

Beide Fahrzeug­-Ladestecker passen in das CCS­-Fahrzeug­-Inlet. Die im Vergleich zum AC­-Laden größeren DC-Kontakte und ein integriertes Kühlsystem ermöglichen ein schnelles Laden mit bis zu 350 A.

Topologie: Combined Charging System (CCS)

Combined Charging System (CCS) ermöglicht sowohl konventionelles AC- als auch schnelles DC-Laden

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00
Referrer: https://www.phoenixcontact.com/online/portal/de?1dmy&urile=wcm%3apath%3a/dede/web/home