Zurück zur Übersicht

Kompatibilität zu SOLARCHECK-Vorgängermodulen

Das neue SOLARCHECK-System

Die neue Gerätefamilie berücksichtigt die neusten Normanforderungen und bietet Ihnen darüber hinaus jetzt noch mehr Funktionen:

  • Design nach IEC 61010:2011-7
  • Rückstromerkennung
  • 4-kanalige Ergänzungsmodule
  • Optionale Spannungsmessung bis 1500 Volt
  • Energiesparmodus
  • Auffindefunktion zur Unterstützung der Modul-Identifizierung im Feld
  • Einstellbare MODBUS-Transferrate
  • Fünfmal schnellere Abrufintervalle für hohe Datenaktualität
SOLARCHECK-Familie

SOLARCHECK-Familie

Kompatibilität

Das neue Kommunikationsmodul ist voll abwärtskompatibel zum Vorgängergerät.

  • Im Ersatzfall ist keine Anpassung der übergeordneten Steuerung nötig
  • Mischung von neuen und alten Kommunikationsmodulen in einer Anlage ist problemlos möglich
  • Alte Messgeräte können an einem neuen Kommunikationsmodul betrieben werden – auch im Mix mit neuen Messgeräten

Für die Spannungsmessung steht Ihnen nun ein separates Modul zur Verfügung. So setzen Sie die Spannungsmessung zielgerichtet dort ein, wo Sie sie benötigen.

  • Das Spannungsmessmodul können Sie auch aus dem Solarcheck-Verbund lösen und separat nutzen

Detaillierte Informationen zu den Registertabellen von alten und neuen Geräten finden Sie im Handbuch.

Bitte beachten Sie, dass die neuen Messgeräte, aufgrund des erweiterten Kommunikationsprotokolls nicht an den alten Kommunikationsmodulen betrieben werden können.


Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00