Zurück zur Übersicht

Analogeingänge an Steuerungen einsparen

Der MINI Analog-Multiplexer

Reduzieren von Analogsignalen  

Mit dem MINI Analog-Multiplexer Analogsignale einsparen

Mit dem MINI Analog-Multiplexer können Sie die Zahl der Analogeingänge an der SPS deutlich reduzieren.

Der Multiplexer aus unserem Zubehörprogramm erzeugt aus bis zu acht analogen Eingangssignalen ein 4…20 mA-Ausgangssignal und überträgt dieses seriell über eine Leitung.

Benötigen Sie keine Signalwandlung oder –trennung, können Sie auch MINI Analog-Durchgangsklemmen einsetzen.

Einfache Konfiguration mit DIP-Schalter

Reduzieren von Analogsignalen  

Per DIP-Schalter wählen Sie die Anzahl der Analogkanäle.

Durch eine einfache DIP-Schalter-Konfiguration können Sie je nach Anzahl der Signale zwischen 2-, 4-, 6- oder 8-Kanalbetrieb wählen. Ein Wechsel zwischen den Kanälen geschieht im Ein- oder Zwei-Sekundentakt. Die Erkennung des aktuell geschalteten Kanales erfolgt über drei Digitalausgänge mittels Bitmuster.

Funktionsbeispiel: Temperaturmessung in Windkraftanlagen

Anwendung des Multiplexers in Windkraftanlagen  

Analogeingänge bei der Temperaturmessung einsparen

In Windkraftanlagen werden eine Vielzahl von Temperaturen gemessen. Die Überwachung beinhaltet in der Regel mindestens sechs Messstellen. Der MINI Analog-Multiplexer reduziert diese Signale auf ein Signal und verringert somit die Anzahl der Analogeingänge an der zentralen Erfassung.

Zugleich sparen Sie viele Leitungen ein, indem Sie Signale direkt vor Ort trennen, wandeln und verstärken. So muss beispielsweise vom Generator nur ein Kabel gelegt werden für bis zu acht 4…20 mA-Stromsignale.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00

Konfigurator

Konfigurieren Sie Produkte und Lösungen für Ihre individuelle Applikation.

Trennverstärker und Messumformer