INTERBUS ST

INTERBUS-Smart-Terminal-Module

Die smarten Feldbus-Klemmen

Beste Anbindung und Flexibilität mit INTERBUS

Zurück zu I/O-Systeme für den Schaltschrank (IP20)

Kategorien

  • Produktliste INTERBUS ST
    INTERBUS-ST

    Alle Komponenten der Produktfamilie INTERBUS-ST (Smart Terminals) für die Schaltschrankinstallation.

Suchen in INTERBUS ST

Zeige alle Produkte dieser Kategorie

INTERBUS ST (Smart Terminal)-Module kommen bei mittleren bis hohen I/O-Aufkommen zum Einsatz – dezentral im Klemmenkasten oder zentral im Schaltschrank verbinden Sie Sensoren und Aktoren mit INTERBUS.

Ihre Vorteile

  • Verschiedene Anschlussarten erhöhen die Flexibilität bei der Wahl des Übertragungsmediums
  • Austauschbare Modulelektronik sorgt für einen sicheren Betrieb
  • Anpassung an individuelle Bedürfnisse dank modularem Aufbau und beliebiger Anreihung der Module

Flexibel verkabeln dank modularem Aufbau

INTERBUS Smart Terminals – die smarten Feldbus-Klemmen  

INTERBUS Smart Terminals – die smarten Feldbus-Klemmen

Verbinden Sie Ihre I/Os optimal mit INTERBUS. Wahlweise mit D-SUB-, MINI-COMBICON- oder F-SMA-Anschlusstechnik.

INTERBUS ST-Module sind modular aufgebaut. Das heißt:

  • Beliebig anreihbar.  
  • Funktionen können individuell angepasst werden.
  • Schneller und einfacher Austausch, ohne Klemmstellen lösen zu müssen.
  • Digitale und analoge Ein- und Ausgabemodule unterstützen zahlreiche Funktionen.

 

Hohe Verfügbarkeit durch austauschbare Modulelektronik

Wartungsfreundlich: Module einfach austauschen  

Wartungsfreundlich: Module einfach austauschen

INTERBUS Smart Terminals bestehen aus zwei Komponenten:

  • Dem Klemmblock, an dem Versorgungsspannungen und Peripherie mit Schraub- oder Zugfedertechnik angeschlossen sind.
  • Der steckbaren Modulelektronik, die vertauschungssicher gewechselt werden kann, ohne weitere Einstellungen und ohne die Klemmleiste zu lösen – besonders wartungsfreundlich.

Übersichtlich arbeiten – mit Potenzialrangierung und Gerätebeschriftung

Potenzialrangierung auf allen Potenzialebenen  

Potenzialrangierung auf allen Potenzialebenen

Sparen Sie Zeit und minimieren Sie zudem Fehlerquellen. Übersichtliches Arbeiten ist eine Voraussetzung für fehlerfreie Installation in Ihrer Anlage.

  • Sensoren und Aktoren können innerhalb eines Moduls auf unterschiedlichen Potenzialebenen liegen. Bei Bedarf verbinden Sie diese komfortabel über Einlegebrücken.
  • Klemmstellen kennzeichnen Sie individuell, wahlweise auch mit CMS MARK WIN-Beschriftungssoftware und Drucker. Außerdem: Mit dem ausklappbaren Beschriftungsfeld können Sie Klemmpunkten auch längere, aussagekräftigere Namen zuordnen.
  • Schnelle Geräteanalyse und Fehlerfindung: Farbige LEDs informieren stets über den Zustand der Anlage.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00