Zurück zur Übersicht

Ermittlung der erforderlichen Anschlussleistung

Berechnungsbeispiele

Die Solarsysteme sind für ein breites Einsatzgebiet weltweit konzipiert – abgestimmt auf die Versorgung von industriellen Funksystemen (z. B. RAD-Line, GSM Modems). Stark unterschiedliche Sonneneinstrahlung ergibt dabei differierende Anschlussleistungen.

Voraussetzung für den einwandfreien Betrieb:

  • ganzjährig unbeschatteter Aufstellort
  • optimaler Neigungswinkel
  • optimale Ausrichtung des Solarpanels

Solarsysteme RAD-SOL-SET-24-100

Die Anschlussleistung wird berechnet aus der Stromaufnahme des verwendeten Funkmoduls und der 24 V-Systemspannung.

Beispiel 1: 
Empfänger des UD-Systems (z. B. RAD-ISM-2400-SET-UD-ANT)54 mA
Stromschleife+ 20 mA
Zwei Digitalausgänge+ 5 mA
Systemreserve+ 20 mA
Maximale Anschlussleistung bei Dauerbetrieb= 99 mA x 24 V = 2,38 W
Beispiel 2: 
Sender des UD-Systems: (RAD-ISM-2400-SET-UD-ANT)18 mA
Stromschleife+ 20 mA
Zwei Digitaleingänge+ 2,5 mA
Systemreserve 25 %+ 10 mA
Maximale Anschlussleistung bei Dauerbetrieb= 50,5 mA x 24 V = 1,2 W

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00