Zur News-Übersicht

Keine Zusammenführung der Safety-Normen EN ISO 13849 und EN 62061

20.06.2016

Funktionale Sicherheit  

Das internationale Normungsvorhaben IEC/ISO 17305 ist bis auf weiteres gestoppt worden

Das internationale Normungsvorhaben IEC/ISO 17305 wurde bis auf weiteres gestoppt. Es hatte die Zusammenführung der beiden Normen EN ISO 13849 und EN 62061 zur Funktionalen Sicherheit zum Ziel.

Wesentlich für die Einstellung des Projekts waren die Termine, die für ein Normungsvorhaben in Bezug auf die zu bewältigenden Herausforderungen nicht zu halten waren.

Parallel dazu wurde die Norm EN ISO 13849-1 weiterentwickelt. Fast zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung ist nun eine überarbeitete Version erschienen, die wesentlich die Lesbarkeit und Anwendbarkeit verbessern soll. Es wird nicht erwartet, dass bestehende sicherheitsrelevante Steuerungsteile neu bewertet werden müssen. Zu den wichtigsten Änderungen zählen:

  • Berücksichtigung der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Gefährdungsereignisses bei der Festlegung des erforderlichen Performance Level (PL)
  • Vereinfachtes Verfahren zur PL-Bestimmung für den Ausgangsteil des sicherheitsbezogenen Steuerungsteils
  • Umgang mit Anforderungen an sicherheitsbezogene Embedded-Software (SRESW) bei Verwendung von Standardkomponenten
  • Anhebung der Begrenzung der MTTFD-Begrenzung bei Kategorie 4 auf 2500 Jahre
  • Testhäufigkeit und Güte des Testkanals bei Kategorie 2

Phoenix Contact ist Ihr kompetenter Partner für die Funktionalen Sicherheit. Informieren Sie sich auf unseren Technologieseiten über Grundlagen, Normen und Anwendungen sowie über unsere Produkte und Dienstleistungen zum Thema.


PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00
Referrer: