Schnelle und einfache Umrüstung auf IP-Kommunikation

Übersicht

Windenergieanlagen  

Windenergieanlagen

  • Provider lösen bisher genutzte ISDN- oder Analog-Telefonnetze durch die All-IP-Technik ab.
  • Diese Umstellung ist im Privatkundenbereich in der Regel ohne großen Aufwand zu realisieren, während viele gewerbliche Nutzer vor der großen Herausforderung einer Umrüstung der Kommunikation stehen.
  • Eine einfache Plug-and-Play-Lösung für diese Herausforderung ist der Serial Device FL COMSERVER mit webbasierter Parametrieroberfläche von Phoenix Contact.

Anwendung

Infrastruktur eines Windparks  

Infrastruktur eines Windparks

In der Telekommunikation stehen gravierende Veränderungen bevor. Viele Provider sind schon seit Jahren dabei, ihre bisher genutzten ISDN- oder Analog-Telefonnetze durch die All-IP-Technik abzulösen. Auch der Marktführer, die Deutsche Telekom, plant die analoge Telefonie und das ISDN-Netz bis Ende 2018 abzuschalten.

Während die Umstellung im Bereich der Telefonie für Privatkunden in der Regel ohne großen Aufwand zu realisieren ist, stehen viele gewerbliche Nutzer, wie die Betreiber von Windenergieanlagen vor der großer Herausforderung einer Umrüstung der Kommunikation. Da eine Kommunikation zwischen Leitwarte und Windenergieanlage bzw. Windpark dann nicht mehr über ein klassisches ISDN- oder Analogmodem, sondern ausschließlich über das Internet möglich ist, muss bei vielen Anlagen eine oft kostspielige Anpassung der Technik vorgenommen werden.

Lösung

Die einfache Plug-and-Play-Lösung von Phoenix Contact wird mit dem Serial Device Server FL COMSERVER mit webbasierter Parametrieroberfläche realisiert. In der Modem-Betriebsart verhält sich der FL COMSERVER wie ein Wählmodem. Dabei wird der Verbindungsauf- und abbau über AT-Befehle gesteuert. Hierdurch kann, durch einen einfachen 1:1-Austausch des klassischen Modems sowohl im Windpark, wie auch in der Leitwarte ohne zusätzliche Änderung an der WEA-Steuerung und dem SCADA-System eine Lösung auf Basis moderner IP-Kommunikation geschaffen werden. Die Kommunikation der FL COMSERVER untereinander wird in den Geräten geregelt. Hier werden über die einfach zu bedienende Parametrieroberfläche lediglich die Zuordnungen zwischen bisher verwendeter Telefonnummer und neuer IP-Adresse geschaffen.

Zwischen den FL COMSERVER-Geräten wird weiter lediglich eine LAN bzw. WAN Verbindung benötigt. Hier bietet sich eine verschlüsselte und damit abgesicherte VPN Verbindung an, die auf höchstem Niveau automatisch gegen nicht autorisierte Zugriffe schützt.

Kommunikation zwischen WEA bzw. Windpark, Leitwarte und Betreiber-PC

Kommunikation zwischen WEA bzw. Windpark, Leitwarte und Betreiber-PC über das Internet via FL COMSERVER

Integration in die vorhandene Infrastruktur
Sollte an Ihrer WEA bzw. im Windpark bereits ein Internetanschluss verfügbar sein, kann dieser problemlos genutzt werden. Hier sorgt dann ein FL MGUARD RS2000-Router mit VPN-Funktionalität für die nötige Verschlüsselung. Aber auch abgelegenere WEA-Standorte ohne entsprechenden Internetanschluss lassen sich über Mobilfunk problemlos anbinden. In diesem Fall sorgen die TC Router 3002T-3G/4G für die nötige Verbindung und Verschlüsselung und damit Sicherheit auf höchstem Niveau.

Optionale unterbrechungsfreie Stromversorgung
In dem Fall, dass es in Ihrer WEA bzw. Ihrem Windpark bei einem Ausfall der Versorgungsspannung der Kommunikationstechnik zu einem harten Kommunikationsabriss kommt, kann durch eine Erweiterung der Lösung mit einem kompakten USV-System Abhilfe geschaffen werden. Die USV sorgt bei Spannungsausfall für eine Aufrechterhaltung der Kommunikation und ermöglicht so eine aktive Zustandsmeldung an die Leitwarte oder per E-Mail oder SMS an eine beliebige, parametrierbare Adresse.

Ihre Vorteile

  • 1:1-Tausch der klassischen ISDN- und Analogmodems
  • Keine Anpassung der WEA-Steuerung und des SCADA-Systems nötig
  • Einfache Integration in vorhandene Internet-Infrastruktur
  • Sichere Kommunikation über VPN-Verbindung
  • Einfache Inbetriebnahme durch webbasierte Parametrierung
  • Anbindung abgelegener WEA über Mobilfunk

Produkte

BeschreibungTypArt.-Nr.
Modem Emulation
Serieller Geräte-Server zur Umsetzung einer seriellen RS-232/422/485-Schnittstelle auf Ethernet
FL COMSERVER BASIC 232/422/4852313478
Anbindung an Ethernet
Security Appliance Router im Metallgehäuse
FL MGUARD RS2000 TX/TX VPN2700642
Anbindung an ADSL
Industrieller ADSL-Breitband-Router
TC DSL ROUTER X500 A/B2902710
Anbindung an Mobilfunk
Industrieller 3G Router
TC ROUTER 3002T-3G2702529
Anbindung an Mobilfunk
Industrieller LTE-4G-Router
TC ROUTER 3002T-4G2702528
BeschreibungTypArt.-Nr.
Modem Emulation
Serieller Geräte-Server zur Umsetzung einer seriellen RS-232/422/485-Schnittstelle auf Ethernet
FL COMSERVER BASIC 232/422/485
Anbindung an Ethernet
Security Appliance Router im Metallgehäuse
FL MGUARD RS2000 TX/TX VPN
Anbindung an ADSL
Industrieller ADSL-Breitband-Router
TC DSL ROUTER X500 A/B
Anbindung an Mobilfunk
Industrieller 3G Router
TC ROUTER 3002T-3G
Anbindung an Mobilfunk
Industrieller LTE-4G-Router
TC ROUTER 3002T-4G

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00
Referrer: