Reihenklemmen für die schnelle Verdrahtung

Reihenklemmen für die schnelle Verdrahtung

Schneller Leiteranschluss

Von der Durchgangsklemme bis zur Funktionsklemme – immer die perfekte Klemme für Ihre Anwendung.

Ihre Vorteile

  • Schnelle und flexible Montage sowie Inbetriebnahme durch steckbare Anschlusslösungen
  • Reduzierung der Verdrahtungszeit um bis zu 60 Prozent durch Schnellanschlusstechnik
  • Werkzeuglose Verdrahtung und bis zu 50 Prozent geringere Steckkräfte durch Push-in Technology
  • Einsparung von Lagerkosten durch standardisiertes Zubehör
  • Reihenklemmen geprüft nach EN 50155

Anwendung

Schienenfahrzeuge unterliegen regelmäßigen Wartungsintervallen. Ziel ist es, neben der Sicherstellung der Betriebssicherheit, das Fahrzeug nach kürzester Zeit wieder zurück in den Verkehr zu bringen.

Daher müssen Komponenten, die nicht mehr den technischen Anforderungen entsprechen oder deren zugesicherte Lebensdauer den nächsten Wartungsintervall überschreitet, schnell ausgetauscht werden.

Lösung

Beim Austausch elektrischer Komponenten zeichnen sich die steckbaren Reihenklemmen-Lösungen besonders aus. Mittels IDC-Schnell- oder Push in-Anschlusstechnik ergeben sich deutliche Verdrahtungsvorteile.

Steckbare Klemmen für die Modulverdrahtung

Steckbare Anschlusslösungen COMBI  

Steckbare Anschlusslösungen COMBI

Werden komplette Module in einem Zug ausgetauscht, sind steckbare Klemmen von Phoenix Contact die geeignete Wahl. Die Module können bereits in der Vorfertigung mit COMBI-Steckern ausgestattet werden. So erfolgt die Verdrahtung vor Ort besonders schnell und durch individuelle Kodiermöglichkeiten der Stecker fehlerfrei.

Die COMBI-Stecker sind, wie die Reihenklemmen, in den Anschlusstechniken Schraub-, Zugfeder-, Push-in- und Schnellanschluss verfügbar. Mit den Nenndaten bis 41 A und 1000 V existiert ein Stecksystem für die Signal- und Leistungsverdrahtung. Dabei hält das System höchsten Vibrationsansprüchen stand. Sowohl die Klemmen als auch die Stecker sind fingerberührsicher ausgeführt. Umfangreiches Zubehör von der Verrastung bis zur Schirmanbindung steht zur Verfügung.

Schnellanschlussklemmen

Reihenklemme mit Schnellanschlusstechnik  

Verdrahtungszeit verkürzen mit Schnellanschlussklemmen

Das wesentliche Merkmal der Schnellanschlusstechnik ist der patentierte Schneidkontakt. Ein Abisolieren der Leiter ist nicht notwendig. In nur einem Arbeitsgang erfolgt das sichere Kontaktieren und Verbinden des Leiters über den platzsparenden Schwenkhebel mittels Schraubendreher.

Da die Leiter ohne Vorbehandlung angeschlossen werden, beträgt die Zeitersparnis bis zu 60 Prozent im Vergleich zu anderen Anschlussarten. Die Reihenklemmen in Schnellanschlusstechnik sind auch für platzsensitive Anwendungen bestens geeignet.

Push-in-Anschlussklemmen

Reihenklemme mit Push-in Technology  

Werkzeuglos verdrahten mit Push-in Technology

Federleichtes, direktes Stecken ist der Vorteil der Push-in-Anschlusstechnik. Bis zu 50 Prozent reduzierte Steckkräfte und werkzeugloses Verdrahten erleichtern dem Wartungspersonal die Handhabung und sparen ganz nebenbei Wartungszeit ein.

Doch nicht nur im Falle der Installation besticht der Push-in Anschluss. Auch beim Auswechseln von Komponenten wird kein spezielles Werkzeug benötigt. Mit dem integrierten Betätigungsdrücker werden angeschlossene Leiter einfach und schnell gelöst.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00
Referrer: