Messstellen und lokale Tanks

Messstellen und lokale Tanks

Qualität und Quantität im Blick

Überwachen Sie das Fördergut auf dem Weg zur Weiterverarbeitung oder Speicherung in Tanks.

Auf dem Weg von der Förderstätte zur Weiterverarbeitung oder zu Speichertanks gilt es, die Qualität und den Durchfluss des Förderguts stetig zu überwachen sowie auf Leckagen zu kontrollieren. Standardisierte Messverfahren, zum Beispiel nach API, setzen eine ebenso standardisierte Datenverarbeitung in der Elektronik voraus.

Hier bietet Phoenix Contact mit modularen Steuerungs­ und I/O-Systemen Lösungen für nahezu alle gängigen Signalarten. Spezifische Funktionsbaustein-Bibliotheken erleichtern die Integration der Messstationen erheblich. Für die automatisierte Befüllung und Leerung der Speichertanks finden Sie außerdem erprobte Überwachungslösungen.

Ihre Vorteile

  • Eine modulare Lösung für nahezu alle Feldgeräte dank Unterstützung für alle gängigen Protokolle
  • Qualität und Quantität stets im Blick mit Überwachungstechnik nach API­-Standard
  • Schnelles Engineering von komplexen Berechnungen dank spezifischer Funktionsbausteine

Funktionsbausteine für Öl und Gas

Screenshot: Funktionsbausteine für Öl und Gas von Phoenix Contact  

API-konforme Funktionsbausteine vereinfachen das Engineering

Mit API-konformen Funktionsbaustein-Bibliotheken für die Berechnung von Gasvolumen erhalten Sie genaue Werte über Ihre Förderung.

Zudem wird das Engineering dank fertiger Funktionsbausteine erheblich vereinfacht, denn Sie sparen Zeit und Kosten.

Tanküberwachung

Öl- und Gas-Tanks  

Steuerungs- und Kommunikationstechnik zur Überwachung von Tanks

Dank der modularen Bauweise unserer Steuerungs- und Kommunikationstechnik kann Ihr Tanküberwachungssystem jederzeit erweitert werden.

So sind Sie stets genau über die Füllstände sowie die Zu- und Abflussmengen informiert, denn die Kalkulation beruht auf den aktuellen Daten Ihrer Tanks.

LACT-Einheiten

Gasstation im Schnee  

Mess- und Überwachungslösungen zur Analyse des Förderguts

Für LACT-Einheiten (Lease Automatic Custody Transfer) bietet Phoenix Contact automatisierte Mess- und Überwachungslösungen mit spezifischen Funktionsbausteinen.

Basierend auf API-Standards wird das Fördergut auf Dichte, Temperatur und Bestandteile hin analysiert. Für die Berechnung und Weiterverarbeitung stehen somit stets API-konforme Informationen zur Verfügung.

Mess- und Steuerungslösungen

Ob 4 … 20 mA, Modbus, NAMUR, FOUNDATION Fieldbus oder PROFIBUS PA: Das modulare Steuerungssystem von Phoenix Contact erlaubt die Verarbeitung vieler gängiger Messwerte.

Auf dem Weg zum Speichertank können Sie somit durchgängig Geräte wie Pumpstationen, Ventile oder Durchflussmesser auslesen und ansteuern. Ihr großer Vorteil: Das System erlaubt jederzeit Veränderungen, sodass auch weitere Fernkommunikationstechnik nahtlos integriert werden kann.

Topologie: Mess- und Steuerungslösungen  

Mess- und Steuerungslösung für den Transport von Öl und Gas zum lokalen Tank

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00