Störmeldetableau für Umspannwerke

Die Anwendung

Umspannwerk  

Umspannwerk

Störmeldesysteme in Umspannwerken sind seit vielen Jahren zur Visualisierung der dort anstehenden Meldungen und zur Weitergabe in die Netzleitwarte im Einsatz. Ausgestattet mit Leuchtfeldern und Relaistechnik bestehen diese Systeme je nach Größe der Umspannwerke aus einer festen Anzahl von Meldungen (z. B. 40 oder 80 Störmeldungen). Störmeldesysteme generieren Einzel- und Sammelmeldungen und dienen zur schnellen Fehlerlokalisierung und deren Behebung. Solche Störmeldesysteme sind proprietär und meist in der Funktion eingeschränkt. So ist z. B. eine Datensicherung bei einigen Systemen schwierig oder gar unmöglich.

Vorderansicht einer herkömmlichen Störmeldeanlage Rückansicht einer herkömmlichen Störmeldeanlage  

Vorderansicht einer herkömmlichen Störmeldeanlage Rückansicht einer herkömmlichen Störmeldeanlage

In manchen Stationen werden einige Analogdaten (Strom, Spannung, Transformatortemperatur) durch Papierschreiber aufgezeichnet. Um diese Daten später auszuwerten, müssen Mitarbeiter diese Papierrolle aus der Station zur Weiterbearbeitung regelmäßig abholen.

Rückansicht einer herkömmlichen Störmeldeanlage  

Rückansicht einer herkömmlichen Störmeldeanlage

Um eine hohe Verfügbarkeit sicherzustellen, wird z. B. in einem Umspannwerk die Sekundärtechnik, d.h. die Leit- und Steuerungstechnik, im Durchschnitt alle 20 Jahre erneuert. Die Erfahrung hat gezeigt, dass häufig die verbauten Komponenten nach längerer Zeit nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr verfügbar sind. Entweder wurden die Produkte vom jeweiligen Hersteller abgekündigt oder ein Unternehmen existiert nicht mehr. Somit kann der Ersatzbedarf meist nicht mehr gedeckt werden und man muss nach neuen Lösungen suchen.

Die Lösung

Alles im Blick mit Störmeldetableaus PHOENIX CONTACT  

Alles im Blick mit Störmeldetableaus von PHOENIX CONTACT

Phoenix Contact bietet Ihnen neben den Komponenten auch eine komplette Lösung. Dieses moderne Störmeldetableau basiert auf Standard-Komponenten wie einer Kleinsteuerung und einem Web-basierten Bediengerät (Web-Panel) und ist für den universellen Einsatz in Umspannstationen oder auch Schwerpunktstationen geeignet.

Die Kleinsteuerung verarbeitet die anfallenden Daten, verknüpft diese mit den entsprechenden Variablen der Leittechnik und überträgt die Daten per Fernwirkprotokoll entweder an den schon vorhandenen Fernwirkkopf in der Station oder direkt an die Leitwarte. Durch den in der Steuerung integrierten Webserver werden die Daten auf einem einfachen Web-Panel oder PC mittels Web-Browser dargestellt. Die Definition der Stationsparameter erfolgt sehr einfach über eine SD-Karte mit der auch die gemessenen Werte archiviert werden können. Das Störmeldetableau ist bei Auslieferung mit standardisierten Störmeldetexten voreingestellt, so dass während der Inbetriebnahme nur noch geringe Anpassungen über das Web-Panel nötig sind.

Das Herz des Störmeldetableaus – die modular erweiterbare Kleinsteuerung im Schaltschrank  

Das Herz des Störmeldetableaus – die modular erweiterbare Kleinsteuerung im Schaltschrank

Ein Störmeldetableau wird individuell zusammengestellt und besteht zum Beispiel aus:

• Modular erweiterbarer Kleinsteuerung
• Digitalen und evtl. analogen  Erweiterungsmodulen
• SD-Karte
• Web-basiertem Bediengerät
• Koppelrelais
• Softwarebausteinen für die Fernwirkprotokolle IEC 60870-5-101 oder IEC 60870-5-104

Das Störmeldetableau ist multifunktional, einfach integrierbar und platzsparend

Das webbasierte Bediengerät (Webpanel) in der Schaltschranktür  

Das webbasierte Bediengerät (Webpanel) in der Schaltschranktür

Das Störmeldetableau lässt sich sehr einfach in die bestehende Infrastruktur der Station integrieren, da keine Änderungen an der Verkabelung und der Übergabeklemmenleisten vorgenommen werden muss.

Die flexible Erweiterung der Kleinsteuerung mit Analogeingangsmodulen ermöglicht die Verarbeitung von Analogwerten und ersetzt somit zusätzlich den bisher verwendeten Analogwertschreiber mit
Papierrolle.

Alle Ereignisse werden in chronologischer Reihenfolge auf einer SD-Karte gespeichert. Selbst bei gestörter Kommunikation zur Leitwarte lässt sich die Reihenfolge der Ereignisse in der Station
erkennen. Dadurch wird das Auffinden der Fehlerursache erleichtert.

 

 

 

Die wechselbare SD-Karte ermöglicht eine schnelle Inbetriebnahme durch das Einstellen der ASDU-Adresse bzw. IP-Adresse im Büro oder in der Werkstatt und darüber hinaus eine Datensicherung innerhalb der Station. Eine eventuelle Wiederinbetriebnahme ist mit den auf der SD-Karte gespeicherten Stationsparameter ebenfalls sehr schnell möglich.
Mit der FTP-Kommunikation lassen sich nun auch historische Anlagendaten in die Leitwarte übertragen und einfach bewerten.
Fehlerort und Fehlerart aus anderen Stationen sind innerhalb eines PIT-Segmentes (Prozess IT Netzwerk) in jeder Station des PIT-Segmentes diagnostizierbar.
Der notwendige Platz für diese Lösung kann in der Schaltanlage auf ca. 1/3 gesenkt werden.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Einfache Integration ohne Eingriffe in die bestehende Infrastruktur
  • Parametrierung ohne spezielle Software
  • Frei definierbare Störmeldetexte ohne PC oder Drucker
  • Einfache Einstellung einzelner Signale auf Arbeits- bzw. Ruhestrom und optische oder akustische Meldung
  • Modular anpassbar in Abhängigkeit der notwendigen Meldungen
  • Kommunikation über Fernwirkprotokoll IEC 60870-5-101 oder IEC 60870-5-104
  • 2/3 Platzersparnis

Produkte

KleinsteuerungTyp  Artikelnummer
Kleinsteuerung der 100er-Klasse mit 2 Ethernet-Schnittstellen,
Bearbeitungsgeschwindigkeit 1,5 ms, SD-Karten-Slot
ILC 171 ETH 2TX2700975
Kleinsteuerung der 100er-Klasse mit 2 Ethernet-Schnittstellen,
Bearbeitungsgeschwindigkeit 1,3 ms, SD-Karten-Slot
ILC 191 ETH 2TX2700976
Erweiterungsmodule für die SteuerungTypArtikelnummer
Digitale und analoge Ein-/AusgangsklemmenIB IL …www.phoenixcontact.de,
Produkte/I/O-Systeme/
I/O-Systeme für den
Schaltschrank (IP20)/
Produktliste Inline Modular
Web-PanelTypArtikelnummer
Touch-Panel mit 26,4 cm (10,5“) grafikfähigem TFT-Display,  
800 x 600 Pixel, 1x Ethernet, 2x USB, integrierter Micro Browser
WP 10T2700934
Touch-Panel mit 38,1 cm (15“) grafikfähigem TFT-Display,  
1024 x 768 Pixel, 1x Ethernet, 2x USB, integrierter Micro Browser
WP 15T2700935
PatchkabelTypArtikelnummer
Konfektionierte Patchkabel, CAT5, Länge: 2 mFL CAT5 PATCH 2,02832289
Konfektionierte Patchkabel, CAT6, Länge: 2 mFL CAT6 PATCH 2,02891589
Weitere Patchkabel-Varianten:FL CAT …www.phoenixcontact.de,
Ethernet-Netzwerke/
Netzwerk-Installation/
Produktliste Kupfer-
Installation
KoppelrelaisTypArtikelnummer
Relaismodul RIF-0, mit 1 Wechselrelais, 24 V DCRIF-0-RPT-24DC/212903370
Relaismodul RIF-1, mit 1 Wechselrelais, 24 V ACRIF-1-RPT-LV-24AC/1X212903341
Relaismodul RIF-2, mit 2 Wechselrelais, 24 V ACRIF-2-RPT-LV-24AC/2X212903313
Relaismodul RIF-3, mit 2 Wechselrelais, 24 V DCRIF-3-RPT-LDP-24DC/2X212903297
Relaismodul RIF-4, mit 2 Wechselrelais, 24 V DCRIF-4-RPT-LDP-24DC/2X212903281
Weitere Relaisvarianten für 24 V DC, 24 V AC, 120 V AC oder 230 V AC:RIF-…www.phoenixcontact.de/
Produkte/Relaismodule
ParametrierungsspeicherTypArtikelnummer
SD-Karte, Typ SD-FLASHSD FLASH 2GB2988162
Fernwirk-SoftwareTypArtikelnummer
Lizenz-Key für Funktionsbaustein-Bibliothek zur Nutzung der
Fernwirkprotokolle IEC 60870-5-101 und -104
RESY-DATA-A LIC2876847
KleinsteuerungTyp  Artikelnummer
Kleinsteuerung der 100er-Klasse mit 2 Ethernet-Schnittstellen,
Bearbeitungsgeschwindigkeit 1,5 ms, SD-Karten-Slot
ILC 171 ETH 2TX
Kleinsteuerung der 100er-Klasse mit 2 Ethernet-Schnittstellen,
Bearbeitungsgeschwindigkeit 1,3 ms, SD-Karten-Slot
ILC 191 ETH 2TX
Erweiterungsmodule für die SteuerungTypArtikelnummer
Digitale und analoge Ein-/AusgangsklemmenIB IL …www.phoenixcontact.de,
Produkte/I/O-Systeme/
I/O-Systeme für den
Schaltschrank (IP20)/
Produktliste Inline Modular
Web-PanelTypArtikelnummer
Touch-Panel mit 26,4 cm (10,5“) grafikfähigem TFT-Display,  
800 x 600 Pixel, 1x Ethernet, 2x USB, integrierter Micro Browser
WP 10T
Touch-Panel mit 38,1 cm (15“) grafikfähigem TFT-Display,  
1024 x 768 Pixel, 1x Ethernet, 2x USB, integrierter Micro Browser
WP 15T
PatchkabelTypArtikelnummer
Konfektionierte Patchkabel, CAT5, Länge: 2 mFL CAT5 PATCH 2,0
Konfektionierte Patchkabel, CAT6, Länge: 2 mFL CAT6 PATCH 2,0
Weitere Patchkabel-Varianten:FL CAT …www.phoenixcontact.de,
Ethernet-Netzwerke/
Netzwerk-Installation/
Produktliste Kupfer-
Installation
KoppelrelaisTypArtikelnummer
Relaismodul RIF-0, mit 1 Wechselrelais, 24 V DCRIF-0-RPT-24DC/21
Relaismodul RIF-1, mit 1 Wechselrelais, 24 V ACRIF-1-RPT-LV-24AC/1X21
Relaismodul RIF-2, mit 2 Wechselrelais, 24 V ACRIF-2-RPT-LV-24AC/2X21
Relaismodul RIF-3, mit 2 Wechselrelais, 24 V DCRIF-3-RPT-LDP-24DC/2X21
Relaismodul RIF-4, mit 2 Wechselrelais, 24 V DCRIF-4-RPT-LDP-24DC/2X21
Weitere Relaisvarianten für 24 V DC, 24 V AC, 120 V AC oder 230 V AC:RIF-…www.phoenixcontact.de/
Produkte/Relaismodule
ParametrierungsspeicherTypArtikelnummer
SD-Karte, Typ SD-FLASHSD FLASH 2GB
Fernwirk-SoftwareTypArtikelnummer
Lizenz-Key für Funktionsbaustein-Bibliothek zur Nutzung der
Fernwirkprotokolle IEC 60870-5-101 und -104
RESY-DATA-A LIC

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00