Ladearten und Lademodi

Erfahren Sie, auf welche Arten die Batterie eines Elektrofahrzeuges geladen werden kann. AC-Laden, DC-Laden oder Auswechseln der Batterien – worin liegen die Unterschiede? In den Normen IEC 61851 und der IEC 62196 werden die Ladevorgänge detailliert beschrieben.

Insgesamt werden 4 Ladebetriebsarten definiert. Gemäß IEC 61851 gibt es verschiedene Arten, die Batterie eines Elektrofahrzeuges zu laden. Die Ladebetriebsart unterscheidet insgesamt drei Arten des AC Ladens und die Ladebetriebsart 4 für das Laden mit Gleichstrom (DC).

AC-Laden

AC-Fahrzeug-Ladestecker  

AC-Fahrzeug-Ladestecker

Beim Wechselstrom-Laden befindet sich der AC-DC-Wandler im Fahrzeug. Dieser wandelt den Wechselstrom in Gleichstrom, der zum Laden der Batterie notwendig ist.

Mit unseren AC-Fahrzeug-Ladesteckern wird das AC-Laden im Lademodus 2 und 3 vorgenommen und eine Ladeleistung von bis zu 43 kW ermöglicht.

DC-Laden

Ladestecker mit Combined Charging System  

Ladestecker mit Combined Charging System

Laden mit Gleichstrom bietet die Möglichkeit, hohe Leistung in kurzer Zeit zu übertragen. Im Vergleich zum AC-Laden sind die Kontakte und Leitungsquerschnitte größer dimensioniert und dadurch können bis zu 200 A und 850 V DC übertragen werden. Allgemein wird hier von Schnellladung gesprochen.

Für das DC-Laden wird von führenden Automobilherstellern das Combined Charging System – kurz CCS – empfohlen, das in der IEC 62196-3 normativ festgelegt ist. Für den amerikanischen Markt regelt die Norm J1772 das CCS-Laden nach Typ 1. Für China wird für das DC-Laden der Standard nach GB/T 20234.3 mit bis zu 250 A und 750 V DC berücksichtigt.

Batteriewechselsyteme

Batteriewechselsytem  

Batteriewechselsytem

Bei diesem Konzept wird die leere Batterieeinheit aus dem Elektrofahrzeug entnommen und durch eine geladene Batterie ersetzt. Das DC-Wechselbatteriekonzept eignet sich besonders für Nutzfahrzeuge im städtischen und kommunalen Betrieb.

Der Austausch der Batterieeinheiten erfolgt dabei mithilfe vollautomatisierter Roboter binnen weniger Minuten. Auf diese Weise werden Stillstandzeiten auf ein Minimum reduziert.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00