Zurück zur Übersicht

Management-Tool: FL SNMP OPC Server

Moderne Automations-Anlagen mit Ethernet-Kommunikation sind meist vielschichtig und komplex. Eine schnelle Diagnose spielt infolgedessen eine wichtige Rolle. FL SNMP OPC Server sammeln Geräte- und Netzwerk-Informationen, die über SNMP ausgelesen werden können. So integrieren Sie SNMP-basierende Geräte einerseits in OPC-basierende Prozess-Leitsysteme (SCADA), andererseits in Mensch-Maschine-Schnittstellen-Systeme (HMI).

Netzwerk-Teilnehmer automatisch erkennen

Automatischer Netzwerk-Scan  

Netzwerk-Scan mit dem SNMP OPC Server

Der SNMP OPC Server bietet automatische Netzwerk-Scans. Die Software durchsucht angeschlossene Netzwerke und fügt alle bekannten Geräte samt Namen, IP-Parametern und SNMP-Datenpunkten in das Netzwerkprofil ein.

Netzwerk-Aufbau per Drag-and-Drop

Vorkonfigurierter Gerätekatalog des SNMP OPC Servers  

Integration per Drag-and-Drop: Gerätekatalog des SNMP OPC Servers

Schneller geht es nicht. Per Drag-and-Drop ziehen Sie vorkonfigurierte Geräte aus einer Liste in Ihr Netzwerk. Ein bereitgestellter Katalog enthält Infrastruktur-Komponenten und Steuerungen von Phoenix Contact, die Sie nur auswählen müssen. Die individuellen Datenpunkte sind bereits hinterlegt.

Nur noch die entsprechende IP-Adresse eingeben – fertig.

Integration leicht gemacht

MIB-Browser  

SNMP-Datenpunkte schnell finden – mit dem MIB-Browser

Die MIB (Management Information Database) ist eine Datenbank, die alle SNMP-Datenpunkte eines Gerätes enthält. Sie wird von jedem Hersteller eines SNMP-fähigen Gerätes bereitgestellt.

Sie wollen einfach und schnell ein Geräteprofil anlegen? Der SNMP OPC Server bietet einen MIB-Browser. Mit ihm durchsuchen Sie die MIB nach Datenpunkten für das Geräteprofil. So integrieren Sie Elemente mit wenigen Klicks in Ihr Netzwerk.

Einfache Einbindung von Traps und Alarmen

Fenster zum Einstellen der Alarme und Traps  

Alarm-Meldungen einfach konfigurieren

Mit dem SNMP OPC Server passen Sie Trap-Meldungen unkompliziert und individuell an. Zudem unterstützt er ActiveX-Objekte, sodass sich Trap-Meldungen verschiedener Applikationen einfach darstellen lassen.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00