Zurück zur Übersicht

Vorteile aufsteckbare Stromwandler im Detail

Spart Platz und Zeit – Stromwandler-Schnellbefestigungen

Mit der Schnellbefestigung installieren Sie Ihre PACT-Stromwandler schnell und sicher auf der Stromschiene. Dazu setzen Sie die Haltelasche der Schnellbefestigung einfach in die Führungsnut des Wandlers. Zwei Fixierstifte sorgen für festen Halt.

Die werkzeuglose Montage mit der Wandler-Schnellbefestigung bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Per Hand montieren Sie die Wandler auch dort, wo es für einen Schraubendreher zu eng wird.
  • In die Fixierstifte ist eine Schnellverrastung integriert, somit ist die Montagezeit unabhängig von der Einschraubtiefe, also dem Abstand zwischen Haltelasche und Stromschiene.
  • Die Spitzen der Fixierstifte drücken sich schon bei leichtem Anziehen in die Stromschiene. Das erleichtert das Ausrichten erheblich, besonders bei einer 3-phasigen Einspeisung.
Zurück nach oben

Variable und platzsparende Montage

Variable Montagemöglichkeiten  

Variable Montagemöglichkeiten

Außer der vertikalen und horizontalen Einbaulage haben Sie mit dem optionalen Zubehör noch weitere Möglichkeiten der Installation:

  • auf der Tragschiene mit dem aufrastbaren Tragschienenadapter
  • auf der Schaltschrankwand mit einschiebbaren Steckfüßen

Alle PACT-Stromwandler sind nur 30 mm breit. Wenn es eng wird, montieren Sie diese einfach flach liegend auf der Stromschiene. Das spart Platz – zum Beispiel bei der Messung von Stichabgängen von der einspeisenden Hauptschiene.

Zurück nach oben

Sichere Trennung nach EN 50178

Sichere Trennung – mit PACT-Stromwandlern  

Sichere Trennung – mit PACT-Stromwandlern

PACT-Stromwandler bieten die sichere Trennung entsprechend der Norm EN 50178. Diese ist relevant für die Ausrüstung von Starkstromanlagen mit elektronischen Betriebsmitteln.

Die EN 50178 unterscheidet sich bei der Sicherheit deutlich von der üblichen Wandlernorm EN 60044:

  • Größere Luft- und Kriechstrecken
  • Höhere Prüfspannung

Mit PACT-Stromwandlern stellen Sie sicher, dass kein Überschlag auf die Sekundärseite des Wandlers stattfindet. Somit wird menschliches Leben innerhalb und außerhalb des Schaltschrankes geschützt.

Zurück nach oben

Betriebsspannungen im Vergleich

Die EN 50178 schreibt deutlich höherer Stehstoßspannungen zur Wandlerprüfung vor. Diese Anforderungen werden bei einer Prüfung nach EN 60044 schon ab einer Bemessungsisolationsspannung von 480 V (L-L) nicht mehr erfüllt. PACT-Stromwandler haben erheblich größere Luft- und Kriechstrecken und werden mit 12 kV stückgeprüft. Dies sorgt für erhöhte Sicherheit.

In der EN 50178 bezieht sich die angegebene Spannung auf Phase/Neutralleiter, so dass die Bemessungsisolationsspannung der üblichen 720 V-Wandler hier nur 416 V (L-N) beträgt. Die PACT-Stromwandler erlauben in Systemanwendungen sogar den Einsatz bis 1.000 V (L-N).

 EN 60044-1
(Wandlernorm)
EN 50178
(für Starkstromanlagen)

Bemessungsisolationsspannungen

(Betriebsspannung)

480 V (L-L)
720 V (L-L)
1.000 V (L-L)
277 V (L-N)
416 V (L-N)
577 V (L-N)
1.000 (L-N) PACT

Stehstoßspannung zur Wandlerprüfung

  • bei 277 V (L-N)
  • bei 1.000 V (L-N)

 

3 kV

3 kV

 

6 kV

12 kV PACT

Stromspitzen sicher erfassen

Lastspitzen erfassen  

PACT-Stromwandler erfassen Stromspitzen zuverlässig

Mit PACT-Stromwandlern erfassen Sie sicher größere Stromspitzen als die Nenn-Bemessungsstromstärke – ohne Gefahr von Beschädigung.

Denn die PACT-Stromwandler sind ausgelegt für einen dauerhaften Nennstrom von 120 Prozent der primären Bemessungsstromstärke. Das bedeutet, ein PACT-Stromwandler mit einer angegebenen Bemessungsleistung von 10 VA leistet beim 1,2-fachen Bemessungsstrom tatsächlich 14,4 VA – und das dauerhaft.

Zurück nach oben

Sichere Anschlusstechnik

Sichere Anschlusstechnik  

PACT-Stromwandler bieten sichere Anschlusstechnik

Die Anschlusstechnik der PACT-Stromwandler von Phoenix Contact arbeitet nach dem so genannten Aufzugsprinzip: Beim Drehen der Schraube fährt ein Metallplättchen nach oben und klemmt dabei den Leiter sicher ein.

Das bringt viele Vorteile:

  • Keine Beschädigung des Leiters, denn eine direkte Schraubenberührung ist möglich, da der Leiter vom Metallplättchen gehalten wird.
  • Geringe Übergangswiderstände durch große Klemmflächen.
  • Langlebige Verbindung, da aufgrund der starken Druckkräfte eine hohe Verdichtung an den feinadrigen Leitern entsteht und keine Schadgase eindringen können

Darüber hinaus kann der Stromwandler bei liegender Einbauweise auch seitlich per Gabel-Kabelschuh angeschlossen werden.

Zurück nach oben

Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00

Service


Informationen aus erster Hand

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter.

Newsletter abonnieren

Weitere Informationen