Advanced Managed Switches

Advanced Managed Switches

Hohe Verfügbarkeit

Industrial Ethernet Switches für hochverfügbare EtherNet/IP-Netzwerke.

Zurück zu Managed Switches

Kategorien

Suchen in Advanced Managed Switches

Zeige alle Produkte dieser Kategorie

Redundanzfunktionen sind besonders wichtig für eine hohe Verfügbarkeit in Automatisierungsnetzwerken. Mit den Managed Switches der Serie 7000 stehen Ihnen weltweit erstmalig Industrial Ethernet Switches zur Verfügung, die den in EtherNet/IP spezifizierten Redundanzmechanismus Device Level Ring (DLR) unterstützen.

Ihre Vorteile

  • Höchste Anlagenverfügbarkeit durch nahezu stoßfreie Umschaltung in weniger als 3 ms bei Medienausfall dank integrierter DLR­-Redundanz
  • Wirtschaftliche Netzwerkstrukturen, indem mehrere Teilnehmer di­rekt in einen DLR-­Ring integriert werden können
  • Einfache Konfiguration und Diagnose dank Unterstützung des Common Industrial Protocol (CIP) und vorkonfigurierten Faceplates auf Feldebene
  • Hohe Netzwerkstabilität dank IGMP­ Snooping und Multicast-Filter­-Funktionalitäten
  • Zuverlässiger Einsatz im Industrieumfeld dank robustem Metallgehäuse und erweitertem Temperaturbereich

Hohe Netzwerkverfügbarkeit mit DLR-Redundanz

Industrial Ethernet Switches mit Device Level Ring-Redundanz  

Managed Switches mit Device-Level-Ring-Redundanz

Die in EtherNet/IP eingesetzte Redundanztechnologie Device Level Ring ermöglicht eine beinahe stoßfreie Umschaltung bei Medienausfall — für höchste Anlagenverfügbarkeit. Dank der garantierten Umschaltzeit von weniger als 3 ms wird der Steuerungsprozess nicht beeinträchtigt.

Mit den Managed Switches der Serie FL SWITCH 7000 haben Sie die Möglichkeit, mehrere nicht DLR-fähige Geräte gleichzeitig über einen Switch in den redundanten Ring zu integrieren.

Wirtschaftliche und zuverlässige EtherNet/IP-Netzwerke

Intelligente  Netzwerkkommunikation  dank Multicast  und IGMP-Snooping  

Intelligente Netzwerkkommunikation dank Multicast und IGMP Snooping

Die FL SWITCH 7000 bieten Ihnen zahlreiche weitere Eigenschaften für wirtschaftliche und zuverlässige Netzwerke mit einem besonderen Augenmerk auf EtherNet/IP. So ermöglicht Ihnen die Unterstützung des Common Industrial Protocol (CIP) auf dem Switch die Integration in das Engineering. Dadurch ist die Konfiguration und Diagnose besonders einfach direkt im Steuerungssystem möglich.

Die Funktionalitäten Multicast und IGMP Snooping stellen darüber hinaus die intelligente Filterung von Netzwerktelegrammen sicher. Das bedeutet, dass Multicast-Telegramme nur an Teilnehmer weitergeleitet werden, die sie tatsächlich benötigen. So minimieren Sie die Netzwerklast und Ihr Netzwerk ist stabiler.

Integration in das Engineering

Diagnose und Konfiguration mit CIP  

Einfache Diagnose und Konfiguration mit CIP

Der FL SWITCH 7000 unterstützt das Common Industrial Protcol (CIP), mit dem sich sowohl der Switch selbst als auch andere EtherNet/IP-Teilnehmer, z. B. I/Os, direkt in das Steuerungssystem integrieren lassen.

Das bietet Ihnen die Möglichkeit, den Switch aus der Steuerung heraus zu konfigurieren und zu diagnostizieren und alle wichtigen Funktionen oder portbezogene Einstellungen einfach zu managen.

Anwenderfreundliche Diagnose und Konfiguration im Feld

Faceplate-Visualisierung für HMI  

HMI-Faceplate für die einfache Switch-Diagnose

Die Faceplate-Visualisierung für die FL SWITCH 7000 bietet Ihnen den Zugriff auf wichtige Diagnoseinformationen sowie Konfigurationsmöglichkeiten über Bediensysteme im Feld (HMI, IPC, etc.). Die Visualisierung erleichtert die umgehende Erkennung von Veränderungen wie den Ausfall einer Spannungsversorgung. Darüber hinaus können Sie im Faceplate Ports deaktivieren sowie die Übertragungsgeschwindigkeit und den Duplex-Mode je Port konfigurieren.

Aufgrund der Verwendung von CIP-Informationen ist die Inbetriebnahme ohne zusätzlichen Programmieraufwand in den Steuerungssystemen möglich.

Kopplung redundanter DLR-Ringe

Topologie: Kopplung redundanter DLR-Ringe  

Hohe Verfügbarkeit durch redundante DLR-Ringe

Mit dem FL SWITCH 7000 haben Sie die Möglichkeit, Ihren DLR-Ring über RSTP redundant an einen überlagerten Switch anzukoppeln.

Dadurch steigern Sie die Verfügbarkeit Ihres Netzwerkes zusätzlich.

PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00
Referrer: https://www.phoenixcontact.com/online/portal/de?1dmy&urile=wcm:path:/dede/web/main/products/subcategory_pages/managed_switches_p-08-10-09/aead25f7-3319-485d-8868-126c62b77cb1