Zur News-Übersicht

Neues I/O-Modul zur schnellen Temperaturerfassung

05.03.2015

Axioline F-Temperaturmodul mit acht analogen Eingängen  

Temperaturen schnell erfassen mit dem neuen I/O-Modul für Axioline F

Für das I/O-System Axioline F von Phoenix Contact gibt es jetzt ein neues Lokalbusmodul zur schnellen Erfassung resistiver Temperatursensoren.

Das Modul bietet acht analoge Eingänge zum Anschluss von Temperatur-Messwiderständen (RTD) und zeichnet sich durch eine besonders hohe Messdynamik von 8 Hz pro Kanal aus. Hierdurch lassen sich Temperaturen besonders schnell erfassen. Der schnelle Axioline F-Lokalbus sorgt für eine verzögerungsfreie Weiterverarbeitung der Daten. Trotz hoher Dynamik erfolgt die Messung der Signale mit hoher Genauigkeit. Dies zeigen geringe Toleranzen von unter 0,5 K bei unterschiedlichen Sensortypen. Die Messwerte werden im 16-Bit-Format oder im Floating-Point-Format dargestellt. Des Weiteren unterstützt das Modul alle gängigen Platin- und Nickel-Sensoren nach DIN EN 60751 und SAMA. Wie das I/O-System Axioline F insgesamt zeichnet sich auch dieses Modul durch eine besonders hohe Störfestigkeit sowie Robustheit gegenüber mechanischen Belastungen wie Schocks bis 30 g aus.


PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00

Weitere Informationen

Referrer: